Stulpe
Verkehrspolizist (in der DDR), der weiße Armstulpen trägt, damit seine Armbewegungen beim Regeln des Verkehrs besser zu sehen sind.

Eine Stulpe ist ein gepolsterter Armschutz, welcher bei einer Mensur zum Abwehren von Hieben gebraucht wird. Er gehört zur Schutzbekleidung, zu der auch ein stichfestes Hemd, ein Kettenhemd und eine Halskrause gehört.

Winterbekleidung

Auch eine an den Waden getragene Winterbekleidung wird mitunter als Stulpe(n) bezeichnet, siehe Gamasche.

Modisches Accessoire

Stulpen sind zu Beginn des 21. Jahrhunderts wieder stark in Mode gekommen. Erstmals getragen wurden sie aber schon vor Jahrhunderten. Sie können aus verschiedenem gewebtem Stoff bestehen, gefilzt oder gestrickt sein. Sie werden am Handgelenk/Unterarm als Pulswärmer oder an der Wade getragen. Ihre Aufgabe ist es, die bedeckten Körperteile zu wärmen.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stulpe — Stulpe, 1) der umgeschlagene Theil eines Dings; 2) bes. oben an den Stieseln breite Ränder von gelbbraunem, lackirtem Leder; macht man die S n für sich, so können sie nach Belieben leicht an den Stiefel gesteckt werden. Bei steifen Stiefeln, bes …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stulpe — Sf Krempe, Schaft erw. fach. (16. Jh.) Stammwort. Ursprünglich niederdeutsch. Zu anord. stolpi m. Pfosten , wie auch lett. stulbs sowohl Pfosten wie auch Stiefelschaft bedeutet. Entsprechend aruss. stŭlbŭ, lit. stu l̃bas Pfosten und weiter zu dem …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Stulpe — stülpen »umkehren, darüber decken«: Das im Hochd. seit dem 15. Jh. bezeugte Verb (heute meist »um , aufstülpen«) stammt wahrscheinlich aus dem Niederd. (mnd. stulpen »umstürzen«; vgl. niederl. stolpen, stulpen »umstürzen, darüber decken«). Es ist …   Das Herkunftswörterbuch

  • Stulpe — Stụl|pe 〈f. 19〉 1. umgeschlagenes, umgekrempeltes Stück, z. B. am Ärmel, Handschuh, Stiefel 2. verlängertes, über das Handgelenk reichendes Stück am Handschuh [<Stülp(en) „Rand eines Hutes“ <nddt. stülpe „Deckel, Hülle, Hutkrempe,… …   Universal-Lexikon

  • Stulpe — Aufschlag, Manschette, Umschlag. * * * Stülpe,die:⇨Deckel(1) Stulpe→Aufschlag …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Stulpe — Stụl·pe die; , n; ein weiter Teil am Ende eines Ärmels, Handschuhs oder Stiefels, der (nach außen) umgebogen ist || K : Stulpenhandschuh, Stulpenstiefel …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • stulpė — stul̃pė sf. (2) BŽ536; Rtr žr. stulpa 4 …   Dictionary of the Lithuanian Language

  • Stulpe — Stụl|pe, die; , n (Aufschlag an Ärmeln u. a.) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • stulpe — stulp(e var. ff. stoop n.1 …   Useful english dictionary

  • Stülpe, die — Die Stülpe, in einigen Gegenden Stulpe, plur. die n, von dem Zeitworte stülpen. 1. Ein Deckel, doch am häufigsten nur ein beweglicher, erhabener hohler Deckel, welcher auf einen Topf, Gefäß u.s.f. gestülpet wird, in welchem Verstande es im… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”