Baidicheng
Tor der Stadt Baidi, Chongqing

Die "alte Stadt" Baidicheng (chinesisch 白帝城风景区; Baidicheng fengjingqu), ist ein Kulturdenkmal im Osten des Kreises Fengjie, Chongqing, etwa 10 km vom Sitz der Kreisregierung entfernt. Als "Landschafts- und Erholungsgebiet Baidicheng" wurde es im Oktober 2004 gegründet. Es hat eine Fläche 53,7 km² und mehr als 37.000 Einwohner. Administrativ setzt sich Baidicheng aus einer Einwohnergemeinschaft und acht Dörfern zusammen, die teilweise zur Großgemeinde Yong'an, teilweise zur Großgemeinde Baidi gehören.

Wichtigste Sehenswürdigkeit des Landschafts- und Erholungsgebietes ist Baidicheng, eine alte städtische Ansiedlung am nördlichen Ufer des Jangtsekiangs in China. Der Name bedeutet wörtlich "Stadt des Weißen Kaisers". Es heißt, das Gebiet sei einst von weißem Nebel umgeben gewesen, der ihm ein mysteriöses doch friedliches Aussehen verliehen hätte, ganz so, wie ein Kaiser aussehen sollte. Es heißt auch, dass manche einen weißen Drachen von dort hätten kommen gesehen, das Symbol des Kaisers, und der Kriegsherr Gongsun Shu (公孙述) (? - 36) hielt dies für ein glücksbringendes Zeichen und erklärte sich selbst zum Kaiser von Chengjia. Er gründete die Stadt und nannte sich selbst der Weiße Kaiser. Die Bauwerke der alten Stadt liegen heute wegen des Drei-Schluchten-Dammes auf einer kleinen Insel, die vom Stadtzentrum Chongqings aus leicht mit dem Schiff zu erreichen ist.

Baidi ist auch als "Stadt der Dichtungen" bekannt, weil viele Dichter, einschließlich des berühmten Li Bai, über sie schrieben. Einige, wie beispielsweise Du Fu, wohnten dort für eine Weile.

In Baidi starb auch Liu Bei, der erste Herrscher des Reiches Shu Han der Zeit der Drei Reiche.

Seit 2006 steht die alte Stadt auf der Denkmalliste der Volksrepublik China.

Siehe auch

Tempel des Weißen Kaisers
Eine Bronzetafel mit einem Gedicht von
Li Bai (Kalligraphie von Mao Zedong)
31.043333333333109.57055555556

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baidicheng — Baidi or Baidicheng (Simplified and Traditional Chinese: 白帝城; 8 km east of the present day Fengjie County seat in Chongqing municipality) is an ancient temple complex on a hill on the northern shore of the Yangtze River in China. The name… …   Wikipedia

  • Qutang Gorge — The Qutang Gorge (瞿塘峡) is the shortest and most spectacular of China s Three Gorges.Immediately downstream of the ancient village Baidicheng (白帝城) the Yangtze River passes between the Chijia Mountain (赤甲山) on the north and the Baiyan Mountain… …   Wikipedia

  • Zhuge Liang — Chancellor of Shu Han Born 181 Yangdu, Langya Commandery (present day Yinan County, Shandong) …   Wikipedia

  • Liu Bei — Three Kingdoms infobox Name=Liu Bei Title=Founding emperor Kingdom=Shu Han Born=161 Birth place=Zhuozhou, Hebei, China Died=June 21 223 Death place=Baidicheng, Chongqing, China Reign=221–223 Successor=Liu Shan Simp=刘备 Trad=劉備 Pinyin=Liú Bèi… …   Wikipedia

  • Battle of Xiaoting — Infobox Military Conflict conflict=Battle of Xiaoting partof=the Three Kingdoms period caption= date=July 221 ndash; July 222 AD place=Yiling, Hubei casus= territory= result=Decisive Wu victory combatant1=Eastern Wu combatant2=Shu Han… …   Wikipedia

  • Qiao Zong — (zh tsp|t=譙縱|s=谯纵|p=Qiáo Zòng; d. 413) was a Han Chinese military leader in present day Sichuan province in China during the Eastern Jin Dynasty. He proclaimed himself the Prince of Chengdu (成都王 Chéngdū Wáng) in 405 and was given the title Prince …   Wikipedia

  • Stone Sentinel Maze — The Stone Sentinel Maze (八陣圖 or 石兵八陣) was an array of stones thought to be conjured by Zhuge Liang using the concepts of bagua . It was placed in Yufupu (魚腹浦) by the Yangtze River near present day Baidicheng, where supposed ruins of the array… …   Wikipedia

  • Xiao Ji — Ji (蕭紀) (508 553), courtesy name Shixun (世詢), known by his princely title of Prince of Wuling (武陵王), name derogatorily and posthumously changed to Taotie Ji (饕餮紀), was an imperial prince and pretender to the throne of the Chinese dynasty Liang… …   Wikipedia

  • Chang Jiang Sanxia — Die Drei Schluchten Region ist eine Anreihung von Durchbruchstälern entlang des Jangtsekiang (chin. Chang Jiang) in der Volksrepublik China mit einer Gesamtlänge von 193 km. Die drei Schluchten sind hauptsächlich für ihre schöne Landschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Changjiang Sanxia — Die Drei Schluchten Region ist eine Anreihung von Durchbruchstälern entlang des Jangtsekiang (chin. Chang Jiang) in der Volksrepublik China mit einer Gesamtlänge von 193 km. Die drei Schluchten sind hauptsächlich für ihre schöne Landschaft… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”