Bairam
Wartung

Dieser Artikel wurde in der Qualitätssicherung Religion eingetragen. Hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion.

Bayram ist die türkische und bosnische Bezeichnung für Feiertage. Es bezeichnet sowohl die religiösen Feiertage wie Ramazan Bayramı („Zuckerfest“) und den Kurban-Bayramı („Opferfest“) als auch die staatlichen Feiertage. Der Begriff wird auch für internationale oder ausländische wichtige Feste und von türkischen Christen für die christlichen Feiertage verwendet.

Die beiden kanonischen Hauptfeste des Islam (arabisch: Īd) tragen in der Türkei beide den Namen Bayram. Wegen des islamischen Mondkalenders wandern sie durch alle Jahreszeiten.

Großer Bayram

Der große Bayram beendet als Fest des Fastenbrechens (arabisch: 'Īd al-fitr) den Ramadan und beginnt daher am ersten Tag des Folgemonats Şevval (arabisch: Schauwal). Drei Tage lang wird gefeiert. Man nennt dieses Fest auch „Zuckerfest“, da sich Muslime mit Süßigkeiten beschenken. Für die muslimische Bevölkerung ist es eines der bedeutendsten und das wohl volkstümlichste Fest. An diesem Tag küssen Jüngere als Zeichen des Respekts den Älteren die Hände und werden ihrerseits mit Bonbons, Geld oder mit einem anderen Geschenk belohnt. Die Respektsbekundung durch das traditionelle Handküssen und zur eigenen Stirn Führen ist jedoch überwiegend im türkischen Raum üblich.

Termine Ramazan Bayramı

30. September - 2. Oktober 2008
20. - 22. September 2009
9. - 11. September 2010
30. August - 1. September 2011
19. - 21. August 2012
8. - 10. August 2013
28. - 30. Juli 2014
17. - 19. Juli 2015


2. Großer Bayram

Siebzig Tage später findet der zweite bedeutsame Bayram statt, der als höchstes islamisches Fest gilt. Anlass ist das „Opferfest“ (arabisch: 'Īd ul-Adha), das an die verhinderte Opferung von Ismael durch seinen Vater Abraham erinnert und das alle Muslime feiern. Ismael, ältester Sohn Abrahams, den er mit einer Sklavin zeugte, gilt in der islamischen Überlieferung als Stammvater der arabischen Völker. Ein zugehöriges Ritual ist daher die Opferung eines Schafes; daher wird dieses Fest auch Kurban Bayramı, Opferfest genannt – das Opferfleisch wird aber nicht verbrannt, sondern aufgegessen und/oder an arme Menschen verschenkt. Der Zeitpunkt des Festes fällt mit dem Abschluss der jährlichen Pilgerfahrten nach Mekka zusammen, das Fest wird aber nicht nur von den Pilgern, sondern auch von den Daheimgebliebenen gefeiert. Dieses Fest hat einen stärker religiösen Charakter als das eher volkstümliche Zuckerfest. Es beginnt am 10. Zilhicce (arabisch: Dhu l-hidjdja) und dauert vier Tage.

Termine Kurban Bayrami

8. - 11. Dezember 2008
27. - 30. November 2009
16. - 19. November 2010
6. - 9. November 2011
25. - 28. Oktober 2012
15. - 18. Oktober 2013
4. - 7. Oktober 2014
23. - 26. September 2015

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • baïram — ● baïram ou bayram ou beïram nom masculin (mot turc) Nom donné à deux grandes fêtes musulmanes qui suivent le ramadan, chez les Turcs. ⇒BAIRAM, BAÏRAM, subst. masc. Fête religieuse musulmane qui se célèbre après le Ramadan. Petit bairam, grand… …   Encyclopédie Universelle

  • bairam — BAIRÁM, bairamuri, s.n. 1. Numele a două mari sărbători religioase musulmane. 2. (fam.) Petrecere, chef mare. – Din tc. bayram. Trimis de paula, 09.03.2002. Sursa: DEX 98  bairám s. n. (sil. bai ), pl. bairámuri Trimis de siveco, 10.08.2004.… …   Dicționar Român

  • Bairam — Bai*ram , n. [Turk. ba[ i]r[=a]m.] Either of two Mohammedan festivals, of which one (the {Lesser Bairam}) is held at the close of the fast called Ramadan, and the other (the {Greater Bairam}) seventy days after the fast. [Webster 1913 Suppl.] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Bairam — Bairam, türk. Name zweier großer Feste des Islam. Das erste Beiramfest, das bei den Arabern Id ul fitr (Fest des Fastenbrechens) oder Id ul saghir (das kleine Fest) heißt, beim türkischen Volk gewöhnlich unter dem Namen Kütschük B. (kleiner B.)… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bairâm — (Beirâm), mohammed. Feiertag in der Türkei: 1) Der kleine B., nach Beendigung des Fastenmonats Ramadan, wird 3 Tage gefeiert. 2) Der Opfer B. (Kurban B.), 70 Tage nach ersterm …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bairam — Bairam, s. Beiram …   Herders Conversations-Lexikon

  • bairam — ou beiram (bè ram ) s. m. Fête solennelle chez les musulmans. Il y a deux bairams : le premier a lieu immédiatement après le jeûne de ramadan et dure trois jours ; le second se célèbre soixante dix jours plus tard et dure quatre jours. ÉTYMOLOGIE …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • BAIRAM — Festum Mahometanorum, de quo vide aliquid infra, vode .Paicha …   Hofmann J. Lexicon universale

  • bairam — ou BEIRAM. s. mas. Fête solennelle chez les Turcs, à la fin du Ramadan, qui est le temps de leur jeune …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • bairam — bai·ràm s.m.inv. TS relig. nome di due feste islamiche: piccolo bairam, festa della durata di tre giorni, successiva al digiuno del Ramadan; grande bairam, festa della durata di quattro giorni che ha luogo settanta giorni dopo il piccolo bairam… …   Dizionario italiano

  • Bairam — [bʌɪ rα:m] noun either of two annual Muslim festivals, Greater Bairam and Lesser Bairam (see Eid). Origin from Turk. baïram (earlier form of bayram), from Pers. baẕrām …   English new terms dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”