Bairische Namen

Viele Vornamen haben im Bairischen eine spezifische Kurzform. Vor allem in den ländlichen Regionen werden diese Kurzformen in der gesprochenen Sprache bis heute häufig verwendet. In Dokumenten dagegen findet sich in aller Regel die standarddeutsche Form.

Zum Teil wurden/werden wegen der lokalen Häufung bestimmter Vornamen verschiedene Bairische Versionen parallel genutzt, z. B. Sepp/Seppe/Seppl/Sepperl/Bepp für Joseph, Mich/Miche/Michl/Micherl für Michael, wobei dann in der Regel die Verkleinerungsform für den Sohn oder Jüngeren bis ins hohe Alter gebräuchlich ist.

Die Verkleinerungsform hängt in der Regel ein -e (ausgesprochen als []), -l oder -erl, in Südost-Oberbayern auch -ei an. Mitunter wird das -e auch als -i gesprochen. In der nachfolgenden Übersicht werden die Formen mit -e und -i aufgeführt.

Bairische Kurzform Vorname
Ade/i Adolf, Adalbert
Ale Alfons, Alexander
Ales, Alese, Alise Alois
Anderl, Ande/i Andreas
Annamirl Annemarie
Annerl, Anne/i Anna
Äv, Äva(r)l, Äve Eva
Babett, Betty Babette
Bäbe Bernadette
Bäda Peter
Bärbe, Bärbl, Babs, Babse/i Barbara
Bartl Bartholomäus
Baste/i, Bastian, Bast(l) Sebastian
Bene/i, Benny Benedikt, Benno, Benjamin
Bepp, Beppal, Beppe/i, Bepperl Joseph
Berne/i Bernd, Bernhard
Bert, Bertl Albert, Engelbert, Herbert, Hubert
Bine Sabine
Burga, Burgl Burgunde, Notburga, Walburga
Cille Cäcilia
Chris, Christ(l), Christe, Christà, Grisch Christian, Christoph
Dama, Damal Thomas
Do(i)lfal, Do(i)lferl Adolf
Done, Donal, Donerl, Dane, Dannerl Anton, Antonia
Dorle/i, Doro, Dodo, Dora Dorothea
Elies, Elly Elisabeth
Fanny, Fannerl, Fane/i Franziska
Ferdl Ferdinand
Festl, Fesl Silvester
Fidl Fidelius
Finné Josephine
Flore Florian
Fonse/i, Fone Alfons
Franze/i, Franzl Franz, Franziska
Fred, Fredl Alfred
Fridl Fridolin
Gina, Gine, Schosche/i Georgine
Girgl Georg
Gitte/i Brigitte, Birgit
Goge, Goga, Godei, Gottl Gottfried
Gore Gregor
Gundel, Gunde/i Burgunde, Kunigunde
Gusta, Gusti Augusta
Gustel, Gustl, Guste August
Hannerl, Hanne/i Johanna, Hannelore
Hans, Hanse/i, Hansei, Hanni, Haane Johann, Johannes, Hannes
Hartl, Harte Leonhard, Hartmut, Bernhard
Hausl Balthasar
Hias(l) Matthias, Mathias
Hilde Hildegard, Klothilde, Mathilde
Ina Katharina, Christina, Bettina
Irgei Georg
Jacherl, Jaherl Joachim
Jackl, Jock, Jocke, Jockei Jakob
Kare, Karle/i Karl
Kaschba, Koschba Kaspar
Kate/i, Katl, Katerl, Katei Katrin
Kathe/i, Kathl, Kathei, Kettl Katharina
Kone/i, Kon Konrad
Korbe/i, Korwe, Bini Korbinian
Kune/i Kunigunde
Lene/i, Lenerl, Lena Magdalena, Marlene
Lenz, Lenzei, Lenze Lorenz, Laurentius
Leo Leopold, Leonhard
Liese/i, Liesl, Lisbeth, Liesei Elisabeth
Lois, Loisl, Loise/i, Loisei Alois
Loni/e Appolonia
Lorle, Lore/i, Hanny Hannelore
Lugg, Lugge/i Ludwig
Lugge Lukas
Magda Magdalena
Maiche/i Melchior
Mane/i Manfred
Mare/i, Marei, Mirl, Mall, Moidl Maria, Marie
Marine/i, Nussi, Mareale Marinus
Martl, Mascht, Maddl, Maschdei, Marte, Mortl Martin
Matl, Matt, Matte/i, Matze, Hias(l) Matthias, Mathias, Matthäus
Mich(l), Miche/i, Mischa, Michei Michael
Miliane, Maxe, Max Maximiliane
Mirl Annemarie, Rosemarie
Muck Remigius
Nane/i, Nannerl Anna
Naze/i, Naaz, Nadsl Ignaz
Nick, Nicke/i, Nickl Nikolaus, Dominik
Otte/i, Oddil Ottilie
Polde/i, Poidl Leopold
Quire/i, Quirl Quirin
Reine Reinhold, Reinhard
Remme/i Remigius
Rese/i, Resl, Reserl, Rès Therese
Rose/i/a Roswitha, Rosmarie, Rosina
Rude/i, Rudl, Rul Rudolf
Schäs Scholastika
Schoasch, Schorsch(l), Schosch, Schoos, Schurl(i) Georg
Sepp, Seppe/i, Seppl, Sepperl, Seppei Joseph
Siege/i, Sig(g)i Siegfried, Sieglinde
Simmal Simon
Sisse/i Elisabeth
Stase Anastasia
Steff(l), Steffe/i, Stefferl Stefan, Stephan, Stefanie
Stoffe, Stoffl, Stofferl Christoph
Suse/i, Sane, Sannerl, Sus'n Susanne
Tone, Tonal, Tonerl Anton, Antonia
Traude/i, Traudl, Walla Edeltraud, Waltraud
Usche/i, Ursch, Ursl/i Ursula
Veitl, Veit Vitus
Vere/i Xaver
Vev(-erl/-i) Genoveva
Vick(i) Victor, Victoria
Viez, Vinz, Zenz Vinzenz
Vreni, Vrenal Verena
Vrone/i, Vronerl Veronika
Vale, Voitl Valentin
Walle, Wally Walburga
Wast, Waste/i, Wastl Sebastian
Wick, Wigg(l), Wigge/i, Wiggerl Ludwig
Woife/i, Woiferl, Wolle Wolfgang, Wolfram
Xand(i) Alexander
Xare, Xav(i) Xaver
Zenz, Zenzl, Zenze/i, Zenta, Senta Creszenzia, Kreszentia

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bairische Sprache — Bairisch Gesprochen in Deutschland (Bayern), Österreich, Italien (Südtirol) Sprecher etwa 12 Millionen Linguistische Klassifikation Indogermanisch Ger …   Deutsch Wikipedia

  • Bairische Dialekte — Bairisch Gesprochen in Deutschland  Deutschland (Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz, südliches Vogtland) Osterreich …   Deutsch Wikipedia

  • Bayrische Namen — Viele Vornamen haben im Bairischen eine spezifische Kurzform. Vor allem in den ländlichen Regionen werden diese Kurzformen in der gesprochenen Sprache bis heute häufig verwendet. In Dokumenten dagegen findet sich in aller Regel die… …   Deutsch Wikipedia

  • Tiroler Namen — Der Tiroler Raum und benachbarte Gebiete zeichnen sich durch eine besonders hohe Dichte von vorrömischen geografischen Namen aus, und diese wiederum können aus unterschiedlichen Namenschichten stammen. So lassen sich mindestens zwei vorrömisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Dollheiser — bairische Form des Wohnstättennamens oder Herkunftsnamens Talhäuser (zu den häufigen Ortsnamen T[h]alhaus, T[h]alhausen) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Gleixner — bairische Form von Gleisner …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Hueber — bairische Schreibweise von Huber, Hüber …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Meichsner — bairische, hyperkorrekte Schreibweise von Meissner. Bei dem Beleg aus München a. 1381 Herman Meichsner pechrer handelt es sich bereits um einen festen Familiennamen. Bekannter Namensträger: Dieter Meichsner, deutscher Schriftsteller (20./21.Jh.) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Meixner — bairische, hyperkorrekte Schreibweise von Meissner, Meißner …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Sedelmaier — bairische Standesnamen für den Pächter auf einem Sedelhof, dem Hof eines adligen Grundeigentümers. Bei dem Münchner Beleg a. 1396 Claus sedelmair fragner [Kleinhändler] handelt es sich bereits um einen festen Familiennamen …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”