Superman


Superman
Seriendaten
Deutscher Titel Superman – Die Abenteuer von Lois & Clark
Originaltitel Lois & Clark: The New Adventures of Superman
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Produktionsjahr(e) 1993–1997
Länge 45 Minuten
Episoden 88 in 4 Staffeln
Genre Science-Fiction,
Action
Idee Joe Shuster,
Jerry Siegel
Musik Jay Gruska
Erstausstrahlung 12. September 1993 auf ABC (USA)
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
25. August 1994 auf ProSieben
Besetzung
Nebenfiguren

Superman – Die Abenteuer von Lois & Clark (Originaltitel: Lois & Clark: The New Adventures Of Superman) ist eine US-amerikanische Actionserie, die auf der Comicfigur Superman basiert. Im Gegensatz zu bisherigen Filmproduktionen steht die Beziehung der beiden Hauptfiguren Lois Lane und Clark Kent (Superman) im Mittelpunkt. Auch wurden die etablierten Figuren für die Serie teilweise neu interpretiert. Die ab 1993 beim amerikanischen Sender ABC ausgestrahlte Serie wurde nach vier Staffeln und 88 Folgen eingestellt.

Inhaltsverzeichnis

Konzept

Clark Kent stammt vom Planeten Krypton und besitzt übermenschliche Fähigkeiten. Er arbeitet in Metropolis als Reporter beim Daily Planet, wo niemand etwas von seiner wahren Identität als „Superman“ weiß. Dort verliebt er sich in seine attraktive Kollegin Lois Lane. Die Spannungen zwischen dem Wunsch nach einer glücklichen Beziehung und Supermans Pflicht, die Welt mit Hilfe seiner Superkräfte vor Schurken wie Lex Luthor zu beschützen, bringen Lois und Clark immer wieder in schwierige Situationen.

Handlung

Die ersten Folgen beschäftigen sich hauptsächlich mit der Entwicklung von Lois und Clark von Rivalen zu Freunden. Anfangs schwärmt Lois vom in der Stadt neu aufgetauchten Superman und ignoriert Clark Kent völlig. Auch der mächtige Milliardär Lex Luthor umwirbt Lois, die zunächst nicht an seine kriminellen Machenschaften glauben will. Clark kämpft als Superman nicht nur gegen Luthor und andere Gangster, sondern forscht auch intensiv nach seiner Herkunft. Im Finale (1–22: „Die Hochzeit des Jahres“ – „House of Luthor“) weist Lois Lex am Traualtar zurück, weil sie sich ihrer Liebe zu Clark bewusst wird. Als Lex Luthor schließlich als Verbrecher enttarnt wird, springt er aus seinem Penthouse.

In der zweiten Staffel festigt sich die Freundschaft zwischen Lois und Clark. Nachdem Clark seinen Tod vortäuschen musste (2-07: „Comeback für Al Capone“ – „That Old Gang of Mine“), um sein geheimes Ego nicht zu verraten, merken beide, dass sie mehr füreinander empfinden. Doch Clarks ständiges Verschwinden, wenn er als Superman agieren muss, stellt der Liebe große Hindernisse in den Weg. Die Beziehung wird durch andere Liebschaften (bei Clark durch die Staatsanwältin Mayson Drake, bei Lois durch den Agenten Dan Scardino) gefährdet. Schließlich finden beide aber zueinander. Den Abschluss bildet der Cliffhanger zur nächsten Staffel: Clark macht Lois einen Heiratsantrag (2-22: „Die Frage aller Fragen“ − „And the Answer is…“).

Zu Beginn der 3. Staffel beantwortet Lois den Heiratsantrag mit der Enttarnung von Clarks Superman-Identität. Die folgenden Geschichten drehen sich um Probleme des Paares im Vorfeld der geplanten Traumhochzeit. Vor allem hadert Lois mit Clarks anderer Identität. Er trennt sich von ihr, um sie vor eventuellen Gefahren zu beschützen, kommt aber wieder zu Lois zurück. Den Höhepunkt stellt ein Fünfteiler dar, der mit der geplanten Hochzeit von Lois und Clark beginnt (3-15: „Hochzeit mit Hindernissen“ − „I now pronounce you“). Lois erleidet jedoch im weiteren Verlauf eine Amnesie und kann sich nicht mehr an Clark erinnern. Clark schafft es, ihr zu helfen. Erneut bildet ein offenes Ende den Abschluss der Staffel: Clark muss sich in einem Zweiteiler (3-21: „Die Kryptonier“ − „Through a glass, darkly“; 3-22: „Abschied von Superman“ − „Big girls don't fly“) zwischen der Erde und seinem Herkunftsplaneten entscheiden und folgt schließlich zwei Mitgliedern seiner Rasse zu einer kryptonischen Kolonie, wo ein Krieg ausgebrochen ist. Lois bleibt zurück.

Die Hauptdarsteller Dean Cain und Teri Hatcher bei der Emmy-Verleihung 1993

Zum Auftakt der vierten Staffel kann Clark sein Volk versöhnen und einen kryptonischen Adligen besiegen, der die Erde als Sklavenkolonie unterjochen will. Zurück in Metropolis schaffte es Clark zwar endlich, Lois zu heiraten (4-03: „Die Hochzeitsfalle“ − „Swear to God, this time we're not kidding“), unter anderem müssen sie dann jedoch einen jahrhundertealten Fluch auf ihre Liebe besiegen (4-04: „Der böse Fluch“ – „Soul Mates“), Lois wird eines Mordes verdächtigt und zum Tode verurteilt (4-06: „Der Fall Lois Lane“ − „The people vs. Lois Lane“), Clark wird in ein Paralleluniversum gesperrt. Zwischenzeitlich versuchen beide, mit dem Ehealltag zurechtzukommen – und machen sich auch Gedanken um Nachwuchs. Nachdem sie jedoch erfahren haben, dass ihre Gene nicht kompatibel sind, um Kinder zu zeugen, finden sie am Ende der Staffel ein Kind in ihrem Haus, das vermutlich von H.G. Wells, der schon des Öfteren aufgetaucht ist, aus der Zukunft zu Lois und Clark gebracht wurde, um dessen Leben zu beschützen.

Die letzte Folge war eigentlich als Cliffhanger zur geplanten fünften Staffel gedacht. Von Seiten der Drehbuchautoren wurde verlautet, dass in der folgenden Staffel bekannt werden sollte, dass dieses Kind von einem Wohltäter aus der Zukunft hierhergebracht wurde und sich tatsächlich um Nachwuchs der beiden handelt. Es war geplant, dass dieses Kind sich in Super-Geschwindigkeit zum Teenager entwickeln sollte. Allerdings sollen dem Nachkömmling auch Gefahren aus der Zukunft (vermutlich vom wiederkehrenden Bösewicht Tempus) drohen, wodurch Clark in seiner Doppelrolle als strahlender Held und Vater doppelt gefordert ist.

Synchronisation

Rolle
Schauspieler
Synchronsprecher
Clark Kent Dean Cain Sascha Draeger
Lois Lane Teri Hatcher Marion von Stengel
Perry White Lane Smith Harald Pages
Jimmy Olsen (S1) Michael Landes Jens Wawrczeck
Jimmy Olsen (ab S2) Justin Whalin Christian Stark
Catherine „Cat“ Grant Tracy Scoggins Katja Brügger
Jonathan Kent Eddie Jones Klaus Dittmann
Martha Kent K Callan Angelika Wockert
Lex Luthor John Shea Reent Reins

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Superman II — Superman 2  Pour l’article homonyme, voir Superman (homonymie).  Superman 2 est un film américain réalisé par Richard Lester et sorti en 1980. C est la suite du film Superman fondé sur la franchise Superman, le célèbre super héros. Il… …   Wikipédia en Français

  • Superman I — Superman (film)  Pour l’article homonyme, voir Superman (homonymie).  Superman est un film américain réalisé par Richard Donner et sorti en 1978. Comme son nom l indique, il est fondé sur la franchise Superman, le célèbre super héros,… …   Wikipédia en Français

  • Superman IV — Superman 4  Pour l’article homonyme, voir Superman (homonymie).  Superman 4 : Le Face à face Titre original Superman IV: The Quest for Peace Réalisation Sidney J. Furie Acteurs principaux Chr …   Wikipédia en Français

  • Superman II — Título Superman II Ficha técnica Dirección Richard Lester Producción Pierre Spengler …   Wikipedia Español

  • Superman 5 — est un film abandonné de et avec Christopher Reeve qui devait sortir en 1992. Sommaire 1 Notes 2 Synopsis 3 Fiche technique 4 Distribution …   Wikipédia en Français

  • Superman 64 — Éditeur Titus Interactive Développeur Titus Interactive Date de sortie 1999 Mode de jeu Un joueur Plate forme Nintendo 64 …   Wikipédia en Français

  • Superman V — Superman 5 Superman 5 est un film abandonné de et avec Christopher Reeve qui devait sortir en 1992. Sommaire 1 Notes 2 Synopsis 3 Fiche technique 4 Distribution …   Wikipédia en Français

  • Superman 64 — Desarrolladora(s) Titus Software Plataforma(s) Nintendo 64 (1999) Fecha(s) de lanzamiento …   Wikipedia Español

  • superman — [ sypɛrman ] n. m. • 1949; mot angl. amér. « surhomme », nom d un héros de bandes dessinées ♦ Anglic. 1 ♦ Personnage fantastique doué d une force colossale et de pouvoirs surhumains. Le héros « est un exemplaire flagrant du Superman des neiges »… …   Encyclopédie Universelle

  • superman — s.m. Persoană cu calităţi (fizice) ieşite din comun; supraom. [pr.: supermén] – cuv. engl. Trimis de claudia, 31.05.2008. Sursa: DEX 98  SUPERMÁN s. v. supraom. Trimis de siveco, 31.05.2008. Sursa: Sinonime  supermán s. m …   Dicționar Român

  • Superman — Superman: the Movie    Film d aventures de Richard Donner, avec Christopher Reeve (Superman), Gene Hackman (Lex Luthor), Marlon Brando (Jor El), Margot Kidder (Loïs Lane), Ned Beatty (Otis), Glenn Ford (Jonathan Kent), Valerie Perrine (Eve… …   Dictionnaire mondial des Films


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.