Bajramaj
Fatmire Bajramaj
Spielerinformationen
Voller Name Fatmire Bajramaj
Geburtstag 1. April 1988
Geburtsort IstokJugoslawien
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
DJK/VfL Giesenkirchen
FSC Mönchengladbach
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
2004–2009
2009–
FCR 2001 Duisburg
1. FFC Turbine Potsdam
n.b. (17)
0 0(0)
Nationalmannschaft2
2003
2004
2005–2006
2005–
Deutschland U-15
Deutschland U-17
Deutschland U-19
Deutschland
2 0(0)
7 0(0)
16 0(1)
26 0(3)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
2Stand: 11. März 2009

Fatmire „Lira“ Bajramaj (* 1. April 1988 in Istok, Jugoslawien, heute Kosovo) ist eine deutsche Fußballspielerin. Sie spielt in der Bundesliga für den FCR 2001 Duisburg und ist Mitglied der deutschen Nationalmannschaft.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Fatmire Bajramaj wurde im Kosovo geboren und wuchs in der Stadt Peć auf. Mit vier Jahren flüchtete sie mit ihrer Familie nach Deutschland. Ohne Wissen ihres Vaters begann sie, bei DJK/VfL Giesenkirchen Fußball zu spielen. Bajramaj wurde deutsche Staatsbürgerin und wechselte zum FSC Mönchengladbach. 2004 wechselte die technisch sehr begabte Mittelfeldspielerin zum FCR 2001 Duisburg, mit dem sie vier mal in Folge Vizemeisterin wurde und 2007 das Pokalfinale erreichte. Zur Saison 2009/10 wechselt Bajaramaj zusammen mit Corina Schröder zum 1. FFC Turbine Potsdam.[1]

Als im Jahre 2003 erstmals eine U-15-Nationalmannschaft spielte, stand Bajramaj im Aufgebot. 2005 erreichte sie mit der U-19-Nationalmannschaft das Halbfinale der U-19-Frauenfußball-Europameisterschaft. Am 20. Oktober 2005 debütierte sie in der A-Nationalmannschaft im Spiel gegen Schottland.

Im Sommer 2006 gewann sie mit der U-19-Nationalmannschaft die Europameisterschaft. Bei der U-20-Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2006 erreichte sie mit der deutschen Auswahl das Viertelfinale. Ende Januar 2007 nahm sie mit der deutschen A-Nationalmannschaft an einem Vier-Nationen-Turnier in der Volksrepublik China teil. Im Spiel gegen England erlitt sie eine Schultereckgelenksverletzung. Sie nahm mit der deutschen Nationalmannschaft an der WM 2007 teil und wurde dort Weltmeisterin. Für die Olympischen Sommerspiele 2008 wurde sie ebenfalls nominiert. Im Spiel um Platz drei gegen Japan wurde Bajramaj in der 62. Minute beim Stand von 0:0 eingewechselt und konnte bereits sieben Minuten später zur 1:0-Führung treffen. Kurz vor Schluss erzielte sie noch das 2:0 und sicherte damit dem deutschen Team die Bronzemedaille.

Privat

Fatmire Bajramaj begann eine Ausbildung zur Steuerfachgehilfin. Die Ausbildung hat sie jedoch abgebrochen und ist seit 1. Juli 2007 bei der Sportfördergruppe der Bundeswehr Soldatin auf Zeit. Seit Anfang 2007 ist „Lira“ mit dem kosovo-albanischen Schauspieler Eshref Durmishi liiert, der unter anderem die Hauptrolle in dem griechisch-deutschen Film Eduart spielte.

Erfolge

Einzelnachweise

  1. ffc-turbine.de: Top-Neuzugänge beim 1. FFC Turbine Potsdam

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fatmire Bajramaj — Informationen über die Spielerin Geburtstag 1. April 1988 Geburtsort Gjurakovc, Jugoslawi …   Deutsch Wikipedia

  • Lira Bajramaj — Fatmire Bajramaj Spielerinformationen Voller Name Fatmire Bajramaj Geburtstag 1. April 1988 Geburtsort Istok, Jugoslawien Position Mittelfeld Vereine …   Deutsch Wikipedia

  • Fatmire Bajramaj — Fatmire Bajramaj …   Wikipédia en Français

  • Fatmire Bajramaj — Infobox Football biography playername = Fatmire Bajramaj fullname = dateofbirth = birth date and age|1988|4|1 cityofbirth = Gjurakovc countryofbirth = Kosovo) currentclub = FCR 2001 Duisburg clubnumber = 23 position = Midfielder youthyears =… …   Wikipedia

  • U-20-Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2006/Gruppe C — Resultate der Gruppe C der U 20 Fußball Weltmeisterschaft der Frauen 2006: Rang Land Tore Punkte 1 North Korea Nordkorea 10:00 9 2 Germa …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2007/Deutschland — Empfang auf dem Römerbalkon nach der WM 2007 Dieser Artikel behandelt die deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen bei der Fußball Weltmeisterschaft der Frauen 2007 in der Volksrepublik China. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche-Fußballnationalmannschaft/Damen — Deutschland Bundesrepublik Deutschland Verband Deutscher Fußball Bund Konföderation UEFA Technischer Sponsor adidas Trainer Silvia …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Fussballnationalmannschaft der Frauen — Deutschland Bundesrepublik Deutschland Verband Deutscher Fußball Bund Konföderation UEFA Technischer Sponsor adidas Trainer Silvia …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen — Deutschland Bundesrepublik Deutschland Verband Deutscher Fußball Bund Konföderation UEFA Technischer Sponsor adidas Trainer …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 2008/Fußball/Deutschland — Dieser Artikel behandelt die deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking. Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikation 2 Kader 3 Vorbereitung 4 Spiele …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”