Bakchantin

Ein Bacchant ist ein Anhänger des römischen Gottes Bacchus, der Teilnehmer an einem Bacchusfest - der Bacchanalien - zu seinen Ehren. Darstellungen berauschter Bacchanten durchziehen die gesamte abendländische Kunstgeschichte.

Bacchantin auf einem Panther (Gemälde von William-Adolphe Bouguereau)

Bacchus geht auf den Dionysos der Griechischen Mythologie zurück, die Bacchanten auf die (ursprünglich weibliche) Mänade.

Bernhard Rode, Baccantin, 1785

Die römischen Bacchanalien, - ausgelassene Feiern zu Ehren von Bacchus -, die ursprünglich wahrscheinlich aus Frühlingsfesten hervorgingen, entwickelten sich im Laufe der Jahre zu ausgelassenen Trinkgelagen, die von Tänzen und Orgien begleitet waren. Der römische Senat verbot sie im Jahre 186 v. Chr.[1]. Während der Kaiserzeit breitete sich der Kult jedoch über das gesamte Gebiet des Römischen Reiches aus, eng verbunden mit dem exzessiven Weingenuss.

Inhaltsverzeichnis

Übertragungen

In späteren Jahrhunderten wurden Bacchanten zum Synonym für Betrunkene und enthemmt feiernde Menschen, speziell jedoch für Weintrinker. Sie wurden ein beliebtes Motiv in den bildenden Künsten, wobei der ursprüngliche mythologische Hintergrund in der Darstellung - je nach Zeitgeschmack - eine unterschiedlich große Rolle spielt.

Abgeleitet davon wurden in der Burschensprache studentischer Kreise im 16. und 17. Jahrhundert die Neulinge an den Hohen Schulen als Bacchanten bezeichnet.

Literatur

  • F. W. Hamdotf: Dionysos-Bacchus: Kult u. Wandlungen des Weingottes, München 1986;
  • M. Gesing: Triumph des Bacchus. Triumphidee u. bacchant. Darstellungen im Spiegel der Antikenrezeption, Diss. München 1987.
  • Euripides: Bacchae

Weblinks

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dionysiaka — Dionysos´ Kampf mit den Indern, römisches Mosaik des 4. Jahrhunderts aus Tusculum Die Dionysiaka („Geschichten von Dionysos“) sind ein in der Spätantike verfasstes Epos, das das Leben und den Triumph des Dionysos und vor allem seine militärischen …   Deutsch Wikipedia

  • Bacchant — Bacchantin auf einem Panther (Gemälde von William Adolphe Bouguereau) …   Deutsch Wikipedia

  • Dionysoskult — Dionysos mit Thyrsos auf dem Panther reitend Der Dionysoskult ist der Kult um Dionysos, griechischer Gott des Weines und der Fruchtbarkeit, und einer der zahlreichen Mysteriengötter der antiken Welt, deren Kulte sich gegenseitig beeinflussen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bienaimé — (spr. Bienämeh), Luigi, aus Carrara, Bildhauer; er bildete sich bei Thorwaldsen u. wurde 1844, nachdem er vorher als Professor an der Kunstschule zu Florenz gewirkt hatte, als Mitglied in die Akademie von S. Luca zu Rom aufgenommen. Seine Werke… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bouguereau — (spr. bug ro), Adolphe William, franz. Maler, geb. 30. Nov. 1825 in La Rochelle, Schüler Picots, kehrte nach fünfjährigem Aufenthalt in Rom 1855 nach Paris zurück, wo er als einer der Hauptvertreter der neben der Ingresschen sich entwickelnden… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kleite (Begriffsklärung) — Kleite (griechisch Κλείτη, „die Berühmte“, lateinisch Clite) ist in der griechischen Mythologie: Kleite, Gattin des Dolionenkönig Kyzikos, die sich aus Trauer um den Verlust ihres Mannes erhängt Kleite (Danaide), eine der Danaiden, Gemahlin des… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”