Surveyor
Surveyor-Modell

Surveyor (englisch für Landvermesser) ist der Name einer Serie US-amerikanischer Raumsonden der NASA, die zwischen 1966 und 1968 auf dem Mond landeten.

Inhaltsverzeichnis

Mission

Als Nachfolger der Ranger-Mondsonden wurde das Surveyor-Programm ins Leben gerufen. Ziel war die Einübung von weichen Landungen auf der Mondoberfläche, ein ganz wichtiger Aspekt bei der Vorbereitung der bemannten Mondlandung. Ebenso wurde die Möglichkeit, Kurskorrekturen durchzuführen, nachgewiesen, und die Oberfläche des Mondes u.a. mit Schaufeln untersucht, um die Dicke der vermuteten Staubschicht bestimmen zu können. Die Landeplätze wurden nach möglichen Apollo-Landeplätzen, aber auch nach geologischen Aspekten ausgewählt. Um die Aufprallkräfte bei der Landung messen zu können, wurden Dehnmessstreifen eingesetzt, ohne vorher zu wissen, wie sich das Vakuum auf das Messergebnis auswirken würde. Das Programm kostete 580 Millionen US-Dollar, was damals 2,32 Milliarden DM entsprach.

Die Surveyor-Sonden wurden von der Hughes Aircraft Company gebaut und mit Atlas-Centaur-Raketen von Launch Complex 36 auf Cape Canaveral gestartet. Sie wogen jeweils etwa 1.000 kg und waren mit Hochleistungskameras sowie zahlreichen Detektoren und Instrumenten ausgerüstet.

Verlauf

  • Zwischen Dezember 1964 und Oktober 1966 fanden insgesamt fünf Testflüge mit Sonden-Attrappen statt. Diese Flüge dienten zur Erprobung der Atlas-Centaur-Trägerrakete und des Flugprofils für den Einschuss in eine Transferbahn zum Mond.
  • Surveyor 1 startete am 30. Mai 1966 und landete drei Tage später im Oceanus Procellarum. Die Sonde arbeitete bis zum 14. Juli 1966 insgesamt rund sechs Wochen auf der Mondoberfläche und übertrug 11.200 Bilder. Surveyor 1 war die erste weiche Landung einer US-amerikanischen Sonde auf dem Mond. Allerdings war die UdSSR den Amerikanern zuvor gekommen und hatte mit Luna 9 bereits am 3. Februar 1966 eine weiche Landung vollführt.
  • Surveyor 2 startete am 20. September 1966, konnte zwei Tage später aber nicht weich landen, sondern schlug hart beim Krater Gambart C in der Nähe von Kopernikus auf und wurde dabei zerstört.
  • Raumsonde Surveyor 3 bei der Untersuchung durch Astronauten der Apollo-12-Mission
    Surveyor 3 startete am 17. April 1967. Drei Tage später landete die Sonde erfolgreich im Oceanus Procellarum und blieb bis zum 4. Mai 1967 aktiv. Sie übermittelte 6.300 Bilder und führte ein Bohrexperiment aus. Während der Mondlandung von Apollo 12 im November 1969 wurde Surveyor 3 als Anflugziel ausgewählt. Teile der Sonde, insbesondere ihre Kamera, wurden von den Astronauten Charles Conrad und Alan Bean demontiert und zurück auf die Erde gebracht. Bei der anschließenden Untersuchung der Teile konnte der Mikrobiologe Frederick Mitchell feststellen, dass in der Isolierung der Kamera getrocknete Bakterien (Streptococcus mitus) mit zum Mond gereist waren. Man vermutet, dass sie von einem erkälteten Monteur der Sonde dort hinterlassen wurden. Die Bakterien konnten im Brutschrank wieder keimen und gelten als Hinweis für mögliche Überlebensfähigkeit im Weltraum (siehe Panspermie). Die Kamera befindet sich heute im National Air and Space Museum.
  • Surveyor 4 startete am 14. Juli 1967, doch gelang erneut keine Landung. Die Sonde schlug drei Tage später im Sinus Medii hart auf.
  • Surveyor 5 startete am 8. September 1967, landete drei Tage später im Mare Tranquillitatis ("Meer der Ruhe") und übersandte bis zum 17. Dezember 1967 19.000 Bilder, Daten und analysierte eine Bodenprobe.
  • Surveyor 6 startete am 7. November 1967, landete drei Tage später im Sinus Medii und arbeitete bis zum 14. Dezember 1967. Die Sonde übermittelte 15.000 Bilder und zahlreiche Daten. Am 17. November 1967 wurde das Triebwerk der Sonde erneut gestartet und die Sonde setzte dann 2,5 m entfernt erneut auf.
  • Surveyor 7 startete am 7. Januar 1968 und landete drei Tage später nahe dem Krater Tycho. Die Sonde übersandte bis zum 21. Februar 1968 21.000 Bilder.

Ergebnis

Das Surveyor-Programm endete mit fünf erfolgreichen Mondlandungen (Erfolgsquote: 72%). Die Sonden analysierten den Mondboden, fotografierten die Oberfläche und bereiteten damit erfolgreich den Boden für die bemannte Mondlandung, insbesondere durch den Nachweis, dass Astronauten auf dem Mond nicht im Staub versinken würden. Im März 2010 übermittelte die Mondsonde Lunar Reconnaissance Orbiter u.a. Aufnahmen von Surveyor 5. [1]

Siehe auch

Weblinks

Quellen

  1. Surveyor 5 nasa.gov, Lunar Reconnaissance Orbiter, 22.März 2010 (zugriff=29.März 2010)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Surveyor — Sur*vey or, n. 1. One placed to superintend others; an overseer; an inspector. [1913 Webster] Were t not madness then, To make the fox surveyor of the fold? Shak. [1913 Webster] 2. One who views and examines for the purpose of ascertaining the… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Surveyor — may refer to:In professions: * Surveying is the process of determining positions on the earth s surface * Cadastral surveying is the process of establishing boundary locations * Mining surveying is surveying related to open cut and underground… …   Wikipedia

  • surveyor — sur‧vey‧or [səˈveɪə ǁ sərˈveɪər] noun [countable] PROPERTY JOBS someone whose job involves examining the size, condition etc of buildings or land: • Advice from a professional surveyor will prove invaluable. • The Code of Practice covers… …   Financial and business terms

  • Surveyor — ● Surveyor Famille de sondes automatiques américaines, utilisées de 1966 à 1968 pour étudier le sol lunaire et préparer les missions habitées du programme Apollo. (Sur 7 lancées, 5 fonctionnèrent.) …   Encyclopédie Universelle

  • surveyor — late 14c., from Anglo Fr. surveiour, from M.Fr. surveor, from O.Fr. verb surveeir (see SURVEY (Cf. survey) (v.)) …   Etymology dictionary

  • surveyor — is spelt or, not er …   Modern English usage

  • surveyor — ► NOUN 1) a person who surveys land, buildings, etc. as a profession. 2) Brit. an official inspector of something for purposes of measurement and valuation …   English terms dictionary

  • surveyor — [sər vā′ər] n. [ME surveior < OFr surveour] a person who surveys, esp. one whose work is surveying land …   English World dictionary

  • Surveyor — Programme Surveyor Photographie de la sonde lunaire Surveyor 3 prise par les membres de l équipage d Apollo 12. Le programme Surveyor est un programme spatial de la NASA qui envoya sept sondes spatiales sur la surface de la Lune entre 1966 et… …   Wikipédia en Français

  • surveyor — surveyorship, n. /seuhr vay euhr/, n. 1. a person whose occupation is surveying. 2. an overseer or supervisor. 3. Chiefly Brit. a person who inspects something officially for the purpose of ascertaining condition, value, etc. 4. (formerly) a U.S …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”