Bakemono

Obake (jap. お化け), auch Bakemono (化け物), sind die traditionellen Geister, Kobolde und Monster aus der japanischen Mythologie. Der Begriff umfasst Yōkai (Monster und Kobolde) und Yūrei (Geister von Verstorbenen). Der Begriff „Obake“ leitet sich von dem japanischen Verb bakeru (sich verwandeln) ab. Obake sind demnach übernatürliche Wesen, die irgendeine Form der Wandlung durchliefen und von der natürlichen in eine übernatürliche Welt gelangten.

Obake reichen von Tieren, die ihre Form verändern können (z. B. Kitsune, Tanuki oder Mujina) über mythologischen Wesen bis hin zu unbelebten Objekten, die lebendig wurden (Tsukumogami). Bekannte Vertreter der Obake sind:

  • Kappa, im Wasser lebende froschähnliche Wesen, die Menschen und Tiere ertränken,
  • Tengu, langnasige Bergkobolde, die in den Kampfkünsten bewandert sind und Flügel und manchmal auch einen Vogelschnabel besitzen,
  • Karakasa, ein Regenschirm, eine Art von Tsukumogami, und
  • Kitsune, Füchse, die Meister der Verwandlung sind.

Obake umfassen ebenfalls Yūrei, die Geister der Verstorbenen, die in großer Wut oder Trauer starben. Ihr Geist verbleibt in der physischen Welt, bis ihr letzter Wunsch erfüllt wurde. Dieser kann die Rache gegen denjenigen sein, der sie tötete, oder auch dafür zu sorgen, dass sich um ihre Kinder gekümmert wird, wie in vielen Ubume-Geschichten.

Geschichten und Legenden dieser japanischen Erscheinungen wurden auch in andere Sprachen und Kulturen übernommen, wie in das Pidgin der Ureinwohner von Hawaii. Auf Hawaii veränderten sich einige der ursprünglichen Sagen über Obake oder wurden missverstanden. Das häufigste Beispiel ist der Mujina, ursprünglich ein Tanuki-ähnlicher Gestaltwandler. Er wurde im Hawaiischen mit dem Noppera-bō verwechselt, einer gesichtslosen menschlichen Erscheinung. Die Quelle dieser Verwechslung war die Geschichte Mujina[1] von Lafcadio Hearn. Hearn gab keine Erklärung für seinen Titel, nämlich dass sich in Japan Mujina in die gesichtslosen Noppera-bō verwandeln.

Literatur

  • Siegbert Hummel: Das Gespenstige in der japanischen Kunst (Bakemono). Forschungen zur Völkerdynamik Zentral- und Ostasiens, Heft 4. Verlag Otto Harrassowitz, Leipzig 1949.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. siehe Mujina

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bakemono — Obake Les obake (お化け), également appelés bakemono (化け物, choses qui changent), sont un genre d esprits, de monstres, du folklore japonais. Ils sont caractérisés par leur facultés de métamorphes. Bien que l on traduise ces termes par… …   Wikipédia en Français

  • Bakemono —    Spirits possessed of evil powers. The term covers various spirits such as kappa, mono no ke (evil spirits), oni, tengu (a bird like spirit of the forest) and yamanba or yama uba (a mountain witch) …   A Popular Dictionary of Shinto

  • Obake — Part of the series on Japanese Mythology Folklore …   Wikipedia

  • Obake — (お化け, Obake?) y bakemono (化け物, bakemono …   Wikipedia Español

  • Obake — Tsukioka Yoshitoshi, yūrei (幽霊, yūrei …   Wikipédia en Français

  • O-bake — Obake Les obake (お化け), également appelés bakemono (化け物, choses qui changent), sont un genre d esprits, de monstres, du folklore japonais. Ils sont caractérisés par leur facultés de métamorphes. Bien que l on traduise ces termes par… …   Wikipédia en Français

  • List of O-Parts Hunter chapters — The cover of the first volume of O Parts Hunter as published by Square Enix on December 20, 2001 in Japan. This is a list of chapters of the manga O Parts Hunter by Seishi Kishimoto. The series was published in 79 chapters by Enix (later Square… …   Wikipedia

  • Obake — (jap. お化け), auch Bakemono (化け物), sind die traditionellen Geister, Kobolde und Monster aus der japanischen Mythologie. Der Begriff umfasst Yōkai (Monster und Kobolde) und Yūrei (Geister von Verstorbenen). Der Begriff „Obake“ leitet sich von dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Obakemono — Obake (jap. お化け), auch Bakemono (化け物), sind die traditionellen Geister, Kobolde und Monster aus der japanischen Mythologie. Der Begriff umfasst Yōkai (Monster und Kobolde) und Yūrei (Geister von Verstorbenen). Der Begriff „Obake“ leitet sich von… …   Deutsch Wikipedia

  • お化け — Obake (jap. お化け), auch Bakemono (化け物), sind die traditionellen Geister, Kobolde und Monster aus der japanischen Mythologie. Der Begriff umfasst Yōkai (Monster und Kobolde) und Yūrei (Geister von Verstorbenen). Der Begriff „Obake“ leitet sich von… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”