Baker Motor Vehicle Company
Logo der Baker Motor Vehicle Company (1912)
Baker-Modell von 1908 im Deutschen Museum

Die Baker Motor Vehicle Company war ein Hersteller von Elektroautos um die Jahrhundertwende von 1899 bis 1914 in Cleveland, Ohio. Die Fabrik lag in der Euclid Avenue.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das erste Auto war ein Zweisitzer, der zum Preis von 850 US-Dollar verkauft wurde. Eines der Fahrzeuge wurde an Thomas Edison als dessen erstes Fahrzeug verkauft.[1]

1904 erweiterte Baker seine Produktpalette um zwei Zweisitzer mit verstärkter Holzkarosserie, zentral montierten Elektromotoren und zwölfzelligen Bleibatterien.

  • Der Baker-Runabout mit 0,75 PS (0,6 kW) wiegt 295 kg.
  • Der Stanhope kostete 1.600 Dollar, hat ein Gewicht von 431 kg, einen Motor mit 1,75 kW und ein Dreiganggetriebe. Das Auto erreichte eine Geschwindigkeit von 23 km/h.

Im Jahr 1906 fertigte Baker 800 Autos, was ihn zum größten Elektroautomobilhersteller damaliger Zeit machte.[1]

Im Jahr 1907 baute Baker 17 verschiedene Automodelle vom kleinsten Stanhope bis zum größten Wagen, dem Inside Drive Coupe. So z. B. auch den 4.000 Dollar schweren Extension Front Brougham, dessen Fahrersitz sich hoch hinter den Passagieren befand und einem Hansom Cab nachgebildet war.

Baker baute auch eine Reihe von Lastwagen mit einer Kapazität bis zu 5 Tonnen.

1913 wurde Baker von Detroit Electric übernommen, 1914 mit dem Autohersteller Rauch and Lang aus Cleveland zusammengeschlossen und firmierte dann als Baker, Rauch & Lang.[1] Die letzten PKW von Baker wurden 1916 gebaut, elektrische Nutzfahrzeuge noch ein paar Jahre länger. Baker, Rauch & Lang nahmen Owen Magnetic als Zulieferer unter Vertrag.

Der Torpedo, das Rennfahrzeug von Gründer Walter C. Baker, war das erste Auto mit Sicherheitsgurt. Der Wagen fuhr mehr als 120 km/h.

Walter Baker wurde 1919 Mitglied des Aufsichtsrates der Peerless Motor Company.[1]

Quellen

  • Frank Leslie's Popular Monthly (Januar 1904)
  • David Burgess Wise: The New Illustrated Encyclopedia of Automobiles ISBN 0-7858-1106-0

Einzelnachweise

  1. a b c d N. Georgano: Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. London: HMSO 2000, ISBN 1-57958-293-1

Siehe auch

Eine große Konkurrenz in den ersten Jahren des Automobils die Dampfwagen von

Andere US-Hersteller von Elektroautos:

Deutscher E-Wagen aus der Zeit der Jahrhundertwende:

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baker Motor Vehicle — Company was a manufacturer of Brass Era electric automobiles in Cleveland, Ohio from 1899 to 1914. The Baker factory was located on Euclid Avenue.The first Baker vehicle was a two seater with a selling price of US$ 850. One was sold to Thomas… …   Wikipedia

  • Baker Motor Vehicle — Die Baker Motor Vehicle Company war ein Hersteller von Elektroautos um die Jahrhundertwende von 1899 bis 1914 in Cleveland, Ohio. Die Fabrik lag in der Euclid Avenue. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Quellen 3 Einzelnachweise 4 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Cole Motor Car Company — Former type Defunct Automobile Company Industry Manufacturing Founded 1909 …   Wikipedia

  • Marmon Motor Car Company — Industry Automobile Fate Renamed Successor Marmon Herrington Founded 1902 …   Wikipedia

  • Dot Cycle and Motor Manufacturing Company — The Dot Cycle and Motor Manufacturing Company was established by Harry Reed in Salford, England, in 1903. By 1906 they had built their first motorcycle, using a Peugeot engine. Contents 1 Harry Reed years (1903–1926) 2 Depression and WW2… …   Wikipedia

  • Baker & Elberg Electric — Die Firma Baker Elberg Electric, gegründet von H. C. Baker und J. R. Elberg, baute 1894 ein Runabout mit Elektroantrieb. Es handelte sich um ein unspektakuläres Auto mit minimaler, hoch liegender Karosserie, Elliptik Querblattfedern,… …   Deutsch Wikipedia

  • Baker-Runabout — 1909 Baker Suburban Runabout Der Baker Runabout war ein Runabout, der um 1900 in Ohio von der Baker Motor Vehicle Company als Elektroauto hergestellt wurde. Zu dieser Zeit waren Elektroantriebe den Benzinmotoren überlegen. Auch galten diese als… …   Deutsch Wikipedia

  • Company of Heroes — Developer(s) Relic Entertainment …   Wikipedia

  • Company (military unit) — Chain of Command of the British Army Unit Soldiers Commander Fireteam 4 NCO Squad …   Wikipedia

  • Electric vehicle battery — Further information: Rechargeable electricity storage system For the starting, lighting and ignition system battery of an automobile, see Automotive battery. A Mitsubishi i MiEV having its batteries installed in Japan …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”