Bakewell Cake

Bakewell Pudding ist ein süßes englisches Gebäck mit Fruchtfüllung, das in England traditionell als Pudding bezeichnet wird, obwohl es von der Zubereitung her keiner ist. Als Varianten gibt es mittlerweile auch Bakewell Tart, im Prinzip ein mit Obst belegter Tortenboden, sowie Bakewell Cake aus Mürbeteig mit Füllung. Allen gemeinsam ist heute die Verwendung von Mandeln und von Gelee. Der Ort Bakewell in Derbyshire beansprucht die Herkunft des Puddings und seine Benennung für sich, was von Kulturhistorikern jedoch angezweifelt wird.

Geschichte

Manche Historiker halten gefüllte Pasteten, die es in England bereits im Mittelalter gab, für den Ursprung des Bakewell Puddings. Der Name wird erstmals 1828 von der Kochbuchautorin Meg Dods für ein Rezept mit Custard als Füllung verwendet. Eliza Acton gab 1845 ein Rezept an, bei dem eine Custard-Masse mit Mandeln über Fruchtgelee gegossen und so in einer Form gebacken wird. Sie schrieb dazu: „Dieser Pudding ist nicht nur in Derbyshire berühmt, sondern in mehreren unserer nördlichen Grafschaften[1]. Diese Version hatte eine gewisse Ähnlichkeit mit einem Käsekuchen. Bei Isabella Beeton gibt es 1861 ein anderes Rezept mit Erdbeergelee und gehackten Mandeln unter der Custard-Masse als Füllung in einem Blätterteig-Gebäck. Diese Version hat sich in der Folgezeit mit gewissen Abwandlungen durchgesetzt.

Einer Legende aus Bakewell zufolge soll dieser heute bekannte „Pudding“ zufällig in den 1860er Jahren von einer unerfahrenen Küchenhilfe im White Horse Inn kreiert worden sein. Statt eine übliche Strawberry tart herzustellen und die Eiermasse in den Teig zu geben, habe sie diese auf dem Gelee verteilt. Diese Geschichte ist nachweislich frei erfunden, wie die älteren bekannten Rezepte belegen, wird jedoch nach wie vor touristisch vermarktet, vor allem von den Bäckereien des Ortes.

Quellen

  1. Originalzitat: This pudding is famous not only in Derbyshire, but in several of our northern counties, in: Alan Davidson, The Oxford Companion to Food, 2nd. ed. Oxford 2006, S. 52
  • Alan Davidson: The Oxford Companion to Food, 2nd. ed. Oxford 2006, Artikel Bakewell tart, S. 52
  • der Artikel Bakewell tart der englischsprachigen Wikipedia

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bakewell tart — A Cherry Bakewell with fondant Origin Alternative name(s) Bakewell Pudding Place of origin England …   Wikipedia

  • Bakewell (disambiguation) — Bakewell may refer to:* Bakewell, Derbyshire, England * Traditional food originating there (definitions currently under discussion) : **Bakewell cake **Bakewell tartBakewell is also the name of: *Robert Bakewell (1725 1795), pioneering English… …   Wikipedia

  • Bakewell Pudding — ist ein süßes englisches Gebäck mit Fruchtfüllung, das in England traditionell als Pudding bezeichnet wird, obwohl es von der Zubereitung her keiner ist. Als Varianten gibt es mittlerweile auch Bakewell Tart, im Prinzip ein mit Obst belegter… …   Deutsch Wikipedia

  • Bakewell Tart — Bakewell Pudding ist ein süßes englisches Gebäck mit Fruchtfüllung, das in England traditionell als Pudding bezeichnet wird, obwohl es von der Zubereitung her keiner ist. Als Varianten gibt es mittlerweile auch Bakewell Tart, im Prinzip ein mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Bakewell tart — n [C, U] an open pastry case filled with sponge cake flavoured with almonds over a layer of jam. It was originally made in Bakewell, a town in Derbyshire, England. * * * …   Universalium

  • Bakewell tart — noun Brit. a baked open tart consisting of a pastry case lined with jam and filled with almond sponge cake. Origin named after the town of Bakewell in Derbyshire …   English new terms dictionary

  • Bakewell tart — /ˌbeɪkwɛl ˈtat/ (say .baykwel taht) noun an open tart with a pastry base and a cake like filling. {named after Bakewell, a town in Derbyshire, England} …   Australian English dictionary

  • English cuisine — This article is part of a series on British cuisine …   Wikipedia

  • Ned Chaillet — Edward William Ned Chaillet, III (  /ˈʃaɪ …   Wikipedia

  • Geographically indicated foods of the United Kingdom — There are many geographically indicated foods of the United Kingdom. In British cuisine, there is a custom of naming foodstuffs with reference to their place of origin. However, there are other reasons for this practice; Scotch egg, which was… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”