Bakradse
Dawit Bakradse

Dawit Bakradse (georgisch დავით ბაქრაძე; * 1. Juli 1972 in Tiflis) ist ein georgischer Diplomat und Politiker (Vereinte Nationale Bewegung). Der promovierte Physiker war von Januar bis April 2008 Außenminister Georgiens. Seit dem 7. Juni 2008 ist er Präsident des georgischen Parlaments.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Studium

1994 schloss er ein Studium an der Georgischen Technischen Universität ab, absolvierte anschließend ein Aufbaustudium in Radiophysik. 1995 und 1996 studierte er am Georgisch-Amerikanischen Institut für Öffentliche Angelegenheiten. An der Staatlichen Universität Tiflis promovierte er in Physik und Mathematik.

1997 belegte er Fortbildungskurse am Swiss International Relations Institute in Genf, 1998 , am George Marshall European Centre for Security Studies in Deutschland. 2001 schloss er ein Studium am NATO Defence College in Rom ab.

Öffentlicher Dienst

1997 trat er als stellvertretender Leiter der Abteilung für Abrüstungs- und Waffenkontrolle in das georgische Außenministerium ein, 1998 bis 2000 war er Leiter dieser Abteilung. 2000 bis 2002 war er stellvertretender Chef der militärpolitischen Abteilung im Außenministerium. 2002 wechselte er zum Nationalen Sicherheitsrat Georgiens. Dort war er zunächst Leiter des Dienstes für Sicherheitsangelegenheiten, dann Chef der Abteilung für auswärtige Sicherheit und Konflikte (2003) und schließlich Chef der Abteilung für politische Sicherheit (2004).

Abgeordneter

Im gleichen Jahr wurde er auf der Liste der Vereinten Nationalen Bewegung als Abgeordneter in das georgische Parlament gewählt. Er war Vorsitzender des parlamentarischen Ausschusses für euro-atlantische Integration.

Minister

Am 19. Juli 2007 wurde er georgischer Minister für Konfliktlösungen und damit Chefunterhändler für die sezessionistischen Gebiete Abchasien und Südossetien. Am 31. Januar 2008 wählte ihn das Parlament auf Vorschlag Premierminister Lado Gurgenidses zum georgischen Außenminister. Bereits am 23. April desselben Jahres trat Bakradse von seinem Ministeramt zurück, um als Spitzenkandidat der regierenden Vereinten Nationalen Bewegung an den bevorstehenden Parlamentswahlen teilzunehmen. Das georgische Außenamt übernahm kommissarisch Grigol Waschadse bis Eka Tkeschelaschwili zur neuen Außenministerin bestellt wurde.[1]

Parlamentspräsident

Bei den Parlamentswahlen vom 21. Mai 2008 wurde er erneut ins georgische Parlament gewählt und auf der konstituierenden Sitzung der neu Volksvertretung am 7. Juni zum Parlamentspräsidenten gewählt. [2]

Bakradse ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er spricht Georgisch, Englisch und Russisch. Er diente in den georgischen Streitkräften und ist Reserveoffizier.

Fußnoten

  1. NEWSru.com: Главой МИД Грузии стала 31-летняя экс-генпрокурор (05.05.2008)
  2. Georgien Nachrichten: Georgien hat fast ein Ein-Parteien-Parlament (07.06.2008)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • David Bakradse — Dawit Bakradse Dawit Bakradse (georgisch დავით ბაქრაძე; * 1. Juli 1972 in Tiflis) ist ein georgischer Diplomat und Politiker (Vereinte Nationale Bewegung). Der promovierte Physiker war von Januar bis April 2008 Außenminister Georgiens. Seit dem 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Dawid Bakradse — Dawit Bakradse Dawit Bakradse (georgisch დავით ბაქრაძე; * 1. Juli 1972 in Tiflis) ist ein georgischer Diplomat und Politiker (Vereinte Nationale Bewegung). Der promovierte Physiker war von Januar bis April 2008 Außenminister Georgiens. Seit dem 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Dawit Bakradse — (georgisch დავით ბაქრაძე; * 1. Juli 1972 in Tiflis) ist ein georgischer Diplomat und Politiker (Vereinte Nationale Bewegung). Der promovierte Physiker war von Januar bis April 2008 Außenminister Georgiens. Seit dem 7. Juni 2008 ist er Präsident… …   Deutsch Wikipedia

  • David Bakradze — Dawit Bakradse Dawit Bakradse (georgisch დავით ბაქრაძე; * 1. Juli 1972 in Tiflis) ist ein georgischer Diplomat und Politiker (Vereinte Nationale Bewegung). Der promovierte Physiker war von Januar bis April 2008 Außenminister Georgiens. Seit dem 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Beschuaschwili — Gela Beschuaschwili Gela Beschuaschwili (georgisch გელა ბეჟუაშვილი; * 1. März 1967 in Manglisi, Georgien) ist ein georgischer Politiker (parteilos). Der Diplomat war von Februar bis Juni 2004 georgischer Verteidigungsminister. Von Oktober 2005… …   Deutsch Wikipedia

  • Georgisches Parlament — Vereidigung des georgischen Präsidenten vor dem Parlamentsgebäude in Tiflis, Januar 2004 Georgien ist eine demokratische Republik mit einem starken Präsidialsystem und zentralisierter Verwaltung. In ihrer Verfassung vom 24. Oktober 1995 bekennt… …   Deutsch Wikipedia

  • Politik Georgiens — Vereidigung des georgischen Präsidenten vor dem Parlamentsgebäude in Tiflis, Januar 2004 Georgien ist eine demokratische Republik mit einem starken Präsidialsystem und zentralisierter Verwaltung. In ihrer Verfassung vom 24. Oktober 1995 bekennt… …   Deutsch Wikipedia

  • Politische Parteien in Georgien — Vereidigung des georgischen Präsidenten vor dem Parlamentsgebäude in Tiflis, Januar 2004 Georgien ist eine demokratische Republik mit einem starken Präsidialsystem und zentralisierter Verwaltung. In ihrer Verfassung vom 24. Oktober 1995 bekennt… …   Deutsch Wikipedia

  • Eka Tkeschelaschwili — Eka Tqeschelaschwili Ekaterine (Eka) Tqeschelaschwili (georgisch ეკატერინე (ეკა) ტყეშელაშვილი; * 23. Mai 1977 in Tiflis) ist eine georgische Politikerin und Juristin. Von 2007 bis 2008 war sie Justizministerin, anschließend Generalstaatsanwältin… …   Deutsch Wikipedia

  • Ertiani Nazionaluri Modsraoba — Vereinte Nationale Bewegung Partei­vor­sit­zende Micheil …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”