Baksi

Mahmut Baksi kurdisch: Mahmûd Baksî (* 1944 in Kozluk in der Provinz Batman; † 19. Dezember 2000 in Stockholm) war ein kurdisch-schwedischer Journalist und Schriftsteller.

In Kurdistan aufgewachsen lebte Mahmud Baksi nach dem Militärdienst in Istanbul. Ursprünglich ausgebildeter Lehrer, arbeitete er als Journalist. 1968 veröffentlichte er Bücher über das Leben der Kurden in der Türkei. Die Bücher wurden verboten und der Autor inhaftiert. Deutschland wurde für Baksi sein erstes Exil, in das er 1970 illegal flüchten konnte. Bereits 1971 forderte die türkische Militärjunta die Auslieferung des Autors. Erst in Schweden fand Baksi bis zu seinem Lebensende ein relativ gesichertes Asyl, in dem er für Zeitungen, Radio und Fernsehen arbeiten und publizieren konnte.

Die Lebenssituation der Kurden und die politische Situation im Nahen Osten waren ebenso zentrale Themen seiner Werke, wie die sozialen, ökonomischen und kulturellen Verhältnisse der Migranten und Migrantinnen auf der Flucht und im Exil. Große Bekanntheit erlangten die Jugend- und Kinderbücher Mahmut Baksis, sowie seine Liedtexte für den kurdischen Sänger Şivan Perwer. Seine Bücher erschienen in schwedischer, dänischer, deutscher, englischer, kurdischer, norwegischer und türkischer Sprache, teils von ihm selber in diesen Sprachen verfasst (Türkisch, Kurdisch, Schwedisch), teils in Übersetzungen.

In Deutschland erschien in den 1990er-Jahren der Roman „Dono“, der Baksis Erinnerungen an den Widerstand im „Unrechtsstaat“ reflektiert. Mit seiner Lebensgefährtin Elin Clason schrieb er den Roman „In der Nacht über die Berge“ (Hêlîn) der als Jugendbuch in Österreich und der Schweiz Auszeichnungen erhielt.

Nach seinem Tod im Stockholmer Exil wurde Baksi am 4. Januar 2001 wunschgemäß neben seinen Eltern in Diyarbakir beigesetzt. An der Zeremonie nahmen schätzungsweise 50 000 bis 70 000 Trauernde teil, weitere Zugereiste wurden vor den Toren der Stadt an der Einreise gehindert. Zahlreiche Trauergäste wurden vorübergehend von der türkischen Polizei festgesetzt.

Werke

In deutschsprachiger Übersetzung

  • Baksi, Mahmut / Clason, Elin: In der Nacht über die Berge. dtv. Übersetzt von Christine Hollinger. ISBN 3-423-78159-9
  • Mahmut Baksi: Ich war ein Kind in Kurdistan. Carlsen Verlag 1996
  • Mahmut Baksi: Dono. Roman - Edition arArat. Übersetzung aus dem Kurdischen von Barbara Sträuli. Unrast Verlag. ISBN 3-89771-851-0

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baksi Char — Infobox Settlement official name = Baksi Char other name = native name = nickname = settlement type = motto = imagesize = image caption = flag size = image seal size = image shield = shield size = image blank emblem = blank emblem type = blank… …   Wikipedia

  • Joe Baksi — Infobox Boxer name=Joe Baksi realname=Joseph William Baksi nickname= weight=Heavyweight nationality=Flagicon|USA American birth date=January 14 1922 birth place=Kulpmont, Pennsylvania death date=August 6 1977 death place=Albany, New York… …   Wikipedia

  • Mahmut Baksi — kurdisch: Mahmûd Baksî (* 1944 in Kozluk in der Provinz Batman; † 19. Dezember 2000 in Stockholm) war ein kurdisch schwedischer Journalist und Schriftsteller. In Kurdistan aufgewachsen lebte Mahmud Baksi nach dem Militärdienst in Istanbul.… …   Deutsch Wikipedia

  • Mahmud Baksi — (Mahmûd Baksî), (1944–2000), was a Kurdish writer and journalist. He was born in the village of Suphî in Batman Province in Turkey. He began to publish a newspaper titled Batman Gazetesi in 1967. He became the head of the Batman branch of the… …   Wikipedia

  • Jack Palance — Infobox actor imagesize = 150px caption = Palance during the filming of The Godchild (1974) birthdate = birth date|1919|2|18|mf=y birthplace = Hazle Township, Pennsylvania, USA deathdate = death date and age|2006|11|10|1919|2|18 deathplace =… …   Wikipedia

  • Bruce Woodcock — Daten Geburtsname Bruce Woodcock Gewichtsklasse Schwergewicht Nationalität Britisch Geburtstag …   Deutsch Wikipedia

  • Stieg Larsson — Karl Stig Erland Larsson[1] [ˌkɑːɭ stiːɡ æɭand ˈlɑːʂɔn] (* 15. August 1954 in Skelleftehamn, Västerbottens län; † 9. November 2004 in Stockholm) war ein schwedischer Journalist, Schriftsteller und Herausgeber des antirassistischen Magazins Expo,… …   Deutsch Wikipedia

  • Jersey Joe Walcott — Statistics Real name Arnold Raymond Cream Nickname(s) Jersey Joe Rated at Heavyweight Height 6 ft 0 in (1.83 m) Reach …   Wikipedia

  • Freddie Mills — Infobox Boxer name = Freddie Mills nationality = Flagicon|UK British realname = Frederick Percival Mills nicknames = Fearless Freddie weight = Light heavyweight birth date = June 26, 1919 birth place = home = Denmark Hill, Camberwell, London,… …   Wikipedia

  • Lee Savold — Infobox Boxer name=Lee Savold realname=Lee Hulver nickname= weight=Heavyweight nationality=Flagicon|USA American birth date=March 22, 1916 birth place=Canby, Minnesota death date=may 14, 1972) death place=Neptune, New Jersey style=Orthodox… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”