Bakuriani
Panorama Bakurianis im Winter

Bakuriani (georgisch ბაკურიანი) ist ein Ferienort in der georgischen Verwaltungsregion Samzche-Dschawachetien. Er liegt auf 1.700 m ü. NN an der nördlichen Abdachung des Trialeti-Gebirgszugs im Kleinen Kaukasus. Er gilt als Georgiens Wintersport-Hauptstadt. Im Sommer ist er bei Wanderern beliebt.

Der Ort ist von Nadelwäldern umgeben, in denen die Kaukasus-Fichte dominiert. Er liegt in der Bakuriani-Senke, die eine sogenannte Caldera ist. Der Boden besteht aus der Lava des Mucheri-Vulkans. Das Klima ist relativ feucht. Die Sommer sind lang und warm, die Winter sind kalt. Ab November fallen bis zu 64 Zentimeter Schnee. Die durchschnittliche Jahrestemperatur ist 4,3 Grad Celsius. Im Januar beträgt die Durchschnittstemperatur -7,3 Grad, im August 15 Grad Celsius. Die jährliche Niederschlagsmenge ist 734 mm.

Bakuriani im Sommer

Bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden in Bakuriani Hotels errichtet. 1901 verband die Georgische Eisenbahn das Touristenziel durch eine Kleinbahn auf Schmalspurschienen mit dem 30 Kilometer entfernten Kurort Bordschomi. Die Trasse führt durch die Gudsaretis-Zkali-Schlucht. Zu sowjetischen Zeiten kamen Sanatorien und Erholungsheime hinzu. Die Gebäude wurden nach der Unabhängigkeit Georgiens 1991 privatisiert und inzwischen modernisiert. Georgiens neue Oberschicht hat sich pompöse Villen errichtet.

Im Winter beherbergt der Ort rund 2.000 Feriengäste. Die weiße Saison beginnt im November und endet im März. Der Schwierigkeitsgrad der Pisten am Hausberg Kochta Gora (dt. Schöner Berg, 2.255 m ü. NN) ist mittel bis leicht. Die Pisten verfügen zumeist über Schlepp- oder Sessellifte. Es gibt eine Sprungschanze. Neben Ski- und Snowboardverleih werden im Ort auch Snowmobil-, Pferdekutschfahrten und Reiten angeboten.

Der 1910 gegründete Botanische Garten von Bakuriani ist 17 Hektar groß. Er zeigt rund 1.200 alpine Pflanzen aus verschiedenen Kaukasusregionen, etwa 300 Pflanzen aus Asien sowie 66 verschiedene kaukasische Bäume und exotische Pflanzen. Seit 1937 wird er von der Georgischen Akademie der Wissenschaften verwaltet.

Oberhalb Bakurianis verläuft die Baku-Tiflis-Ceyhan-Pipeline. Weil der Ort zugleich in einer erdbebengefährdeten Region liegt, ist die Trasse bei Umweltschützern umstritten.

Weblinks

 Commons: Bakuriani – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
41.7543.516666666667

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bakuriani — Infobox Settlement official name = Bakuriani native name = imagesize = 300px image caption = Bakuriani as seen from Mount Kokhta image map caption = pushpin pushpin label position =bottom pushpin mapsize = 300 pushpin map caption =Location in… …   Wikipedia

  • Bakuriani — Original name in latin Bakuriani Name in other language BAKURIANI, Bakuiani, Bakuriani, БАКУРИАНИ State code GE Continent/City Asia/Tbilisi longitude 41.74972 latitude 43.5325 altitude 1674 Population 2392 Date 2012 01 17 …   Cities with a population over 1000 database

  • Art Villa Bakuriani — (Бакуриани,Грузия) Категория отеля: Адрес: 9 Aprelya Street 12, 1204 Бакуриани …   Каталог отелей

  • SŽD-Baureihe TschS11 — SŽD Baureihe ЧС11 (TschS11) Nummerierung: ЧС11‑01 bis ЧС11‑12 Anzahl: 12 Hersteller: SMZ (Dubnica nad Váhom) Baujahr(e): 1966 …   Deutsch Wikipedia

  • TschS11 — SŽD Baureihe ЧС11 (TschS11) Nummerierung: ЧС11‑01 bis ЧС11‑12 Anzahl: 12 Hersteller: SMZ (Dubnica nad Váhom) Baujahr(e): 1966 …   Deutsch Wikipedia

  • Borjomi — Blick auf Bordschomi Bordschomi (georgisch ბორჯომი) ist ein Kurort mit 13.826 Einwohnern in der südgeorgischen Region Samzche Dschawachetien. Er liegt auf 820 m ü. NN im Kleinen Kaukasus am Fluss Kura und ist für sein gemäßigtes Klima, seine N …   Deutsch Wikipedia

  • Bordschomi — Blick auf Bordschomi Flagge des Ortes Bordschomi ( …   Deutsch Wikipedia

  • Nodar Kumaritashvili — Nodar Kumaritashvili, official IOC picture Personal information Full name …   Wikipedia

  • Chrami — bei Kiratsch Muganlo, wenig oberhalb der georgisch aserbaidschanischen GrenzeVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Georgian Railway — LLC is the national rail company of the country of Georgia.A vital artery linking the Black Sea and the Caspian Sea, it sits on the shortest route between the Europe and Central Asia. Built to standard Russian gauge, at present the fully… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”