85. Sinfonie (Haydn)
Marie-Antoinette

Joseph Haydn komponierte die Sinfonie Nr. 85 im Jahr 1786. Anlass war eine Konzertreihe eines Pariser Musikvereins, die unter der Leitung des Grafen d'Ogny stattfand. Er schrieb sie für ein Orchester, das mit vierzig Violinen, zehn Kontrabässen und einer großen Holzbläsergruppe zu den größten Orchestern Europas gehörte.

Für die Pariser Konzerte schrieb Haydn insgesamt sechs Sinfonien. Der Beiname „La Reine“ (die Königin) stammt, wie bei anderen Sinfonien Haydns (zum Beispiel Abschiedssinfonie, Die Uhr, etc.) nicht von dem Komponisten selbst, sondern sie erhielt ihn wahrscheinlich deshalb, weil sie zu den Lieblingsstücken von Marie Antoinette gehörte.

Der erste Satz (Adagio) beginnt mit einer langsamen Einleitung und entspricht der Gravität des höfischen Lebens in Frankreich kurz vor der Revolution. Die anschließende Romanze (Allegretto) ist das eigentliche Kernstück. Die Variationen dieses zweiten, langsamen Satzes beruhen auf der Melodie des französischen Volksliedes "La gentille et jeune Lisette". Die Variationen ergeben sich aus der jeweils wechselnden Begleitung bei jeder Wiederkehr der Melodie. Der dritte Satz ist ein beschwingtes Menuett, das schon ein wenig den Wiener Walzer vorausahnen lässt (Allegretto). Das brillante Finale (Presto) schließlich wechselt zwischen lockeren Passagen und strengeren, polyphonen Teilen.

Weblinks, Noten

Siehe auch

Liste der Sinfonien Joseph Haydns


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 100. Sinfonie (Haydn) — Die Sinfonie Nr. 100 G Dur komponierte Joseph Haydn im Jahr 1794. Das Werk gehört zu den berühmten „Londoner Symphonien“, wurde am 31. März 1794 in London uraufgeführt und trägt den Titel „Militärsinfonie“ . Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Zur …   Deutsch Wikipedia

  • 103. Sinfonie (Haydn) — Die Sinfonie Nr. 103 Es Dur komponierte Joseph Haydn im Jahr 1795. Das Werk gehört zu den berühmten „Londoner Sinfonien“ und trägt den Beinamen „mit dem Paukenwirbel“. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Zur Musik 2.1 1. Satz: Adagio – Allegro con …   Deutsch Wikipedia

  • 97. Sinfonie (Haydn) — Die Sinfonie Nr. 97 C Dur komponierte Joseph Haydn im Jahr 1792. Das Werk gehört zu den berühmten „Londoner Sinfonien“ und wurde am 3. oder 4. Mai 1792 uraufgeführt. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Zur Musik 2.1 1. Satz: Adagio – Vivace …   Deutsch Wikipedia

  • 84. Sinfonie (Haydn) — Die Sinfonie Nr. 84 Es Dur komponierte Joseph Haydn im Jahr 1786 für eine Pariser Konzertreihe. Allgemeines Die Sinfonie Nr. 84 ist die dritte der Sinfonien Nr. 82 bis 83 und 85 bis 87 aus der Reihe der „Pariser Sinfonien“. Sie ist auch… …   Deutsch Wikipedia

  • 91. Sinfonie (Haydn) — Die Sinfonie Nr. 91 Es Dur komponierte Joseph Haydn im Jahr 1788. Das Werk war neben den Sinfonien Nr. 90 und Nr. 92 wahrscheinlich ursprünglich eine Nachbestellung für die erfolgreiche Pariser Konzertreiher der „Loge Olympique“. Haydn hat die… …   Deutsch Wikipedia

  • 88. Sinfonie (Haydn) — Die Sinfonie Nr. 88 G Dur komponierte Joseph Haydn um das Jahr 1787. Inhaltsverzeichnis 1 Entstehung der Sinfonien Nr. 88 und 89 2 Zur Musik 2.1 1. Satz: Adagio – Allegro 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • 86. Sinfonie (Haydn) — Die Sinfonie Nr. 86 D Dur komponierte Joseph Haydn im Jahr 1786. Sie gehört zur Reihe der „Pariser Sinfonien“ . Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Zur Musik 2.1 1. Satz: Adagio – Allegro spiritoso …   Deutsch Wikipedia

  • 7. Sinfonie (Haydn) — Joseph Haydn Sinfonie Nr. 7 in C Dur Hob: I:7 Entstehungsjahr: 1761 …   Deutsch Wikipedia

  • 12. Sinfonie (Haydn) — Joseph Haydn Sinfonie Nr. 12 in E Dur Hob: I:12 Entstehungsjahr: 1763 …   Deutsch Wikipedia

  • 6. Sinfonie (Haydn) — Joseph Haydn Sinfonie Nr. 6 in D Dur Hob: I:6 Entstehungsjahr: 1761 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”