Balbronn
Balbronn
Wappen von Balbronn
Balbronn (Frankreich)
Balbronn
Region Elsass
Département Bas-Rhin
Arrondissement Molsheim
Kanton Wasselonne
Koordinaten 48° 35′ N, 7° 26′ O48.5838888888897.4369444444444224Koordinaten: 48° 35′ N, 7° 26′ O
Höhe 224 m (209–450 m)
Fläche 10,18 km²
Einwohner 640 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 63 Einw./km²
Postleitzahl 67310
INSEE-Code

Balbronn (dt. Ballbronn) ist eine Gemeinde im Arrondissement Molsheim und im Kanton Wasselonne in der Region Unterelsass (Département Bas-Rhin) in Frankreich.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Der Weinort befindet sich am Rande des Naturparks der Nordvogesen etwa 25 km westlich von Straßburg.

Geschichte

Ursprünglich kaiserlicher Besitz ging das Dorf später an die Herren von Lichtenberg über. Die wohlhabende Gemeinde wurde frühzeitig durch zwei Burgen befestigt. Die Dorfkirche entstand an der Stelle eines alten keltischen Heiligtums; das Kirchenschiff stammt aus dem 11., der Kirchturm aus dem 12. Jahrhundert. Später erhielt das Haus eine 1747 von Jean André Silbermann erbaute Orgel.

Sehenswürdigkeiten

  • Die Evangelische Kirche
  • Die Katholische Kirche
  • Die Synagoge

Politik

Maire

Seit März 2001 ist Daniel Reutenauer Maire von Balbronn.

Bevölkerung

Einwohnerentwicklung

Jahr Einw.
1793 935
1800 904
1806 921
1821 993
1831 1103
1836 1081
1841 1076
1846 1140
Jahr Einw.
1851 1093
1856 994
1861 1033
1866 1062
1872 1019
1876 1010
1881 994
1886 1014
1891 1028
1896 1003
Jahr Einw.
1901 905
1906 885
1911 852
1921 687
1926 652
1931 642
1936 639
1946 618
Jahr Einw.
1954 589
1962 594
1968 600
1975 587
1982 563
1990 581
1999 602
2006 652


Persönlichkeiten

  • Louis Albert Kiefer Pasteur (1873-1913) hat die Chronik Die Geschichte Balbronn geschrieben.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Balbronn — Saltar a navegación, búsqueda Balbronn Escudo …   Wikipedia Español

  • Balbronn — French commune|nomcommune=Balbronn région=Alsace département=Bas Rhin arrondissement=Molsheim canton=Wasselonne insee=67018 cp=67310 maire=Daniel Reutenauer mandat=2001 2008 intercomm=C.C. des Coteaux de la Mossig longitude=7.437778… …   Wikipedia

  • Balbronn — 48° 35′ 04″ N 7° 26′ 16″ E / 48.584444, 7.437778 …   Wikipédia en Français

  • Liste des monuments historiques du Bas-Rhin — Cet article recense les monuments historiques du Bas Rhin, en France. Sommaire 1 Généralités 2 Liste 2.1 A 2.2 B …   Wikipédia en Français

  • Johann Andreas Silbermann — (* 26. Juni 1712 in Straßburg; † 11. Februar 1783 ebenda) war ein elsässischer Orgelbauer. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Obersteigen — Wangenbourg Engenthal …   Deutsch Wikipedia

  • Wangenbourg — Engenthal …   Deutsch Wikipedia

  • Wasselnheim — Wasselonne DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Armorial des communes du Bas-Rhin (A-H) — Article principal : Armorial des communes du Bas Rhin. Sur les autres projets Wikimedia : « Armorial des communes du Bas Rhin (A H) », sur Wikimedia Commons (ressources multimédia) L’armorial des communes du Bas Rhin regroupe… …   Wikipédia en Français

  • Henri Levy — Pour les articles homonymes, voir Lévy. Le rabbin Henri Levy (Copyright Mémorial de la Shoah/CDJC) …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”