Balchasch
Balqasch
Балқаш
Wappen
Wappen
Staat: Kasachstan Kasachstan
Gebiet: Qaraghandy
Gegründet: 1931
Koordinaten: 51° 10′ N, 71° 25′ O51.16666666666771.416666666667440Koordinaten: 51° 10′ 0″ N, 71° 25′ 0″ O
Höhe: 440 m
 
Einwohner: 87.465 (2009)
 
Zeitzone: Bhutan Time (UTC+6)
Telefonvorwahl: (+7) 71036
Postleitzahl: 100300-100316
Kfz-Kennzeichen: M
 
Gemeindeart: Stadt
Äkim (Bürgermeister) : Kadyrzhan Teylyanov
Webpräsenz:
Balqasch (Kasachstan)
DEC
Balqasch
Balqasch

Balchasch (kasachisch Балқаш/Balqaş; russisch Балхаш/Balchasch) ist eine Stadt mit 81.000 Einwohnern (2006) am Balchaschsee im Gebiet Qaraghandy in Kasachstan.

Inhaltsverzeichnis

Nationaler Bestand

  • Kasachen — 35 485 Menschen.
  • Russen — 29 846 Menschen.
  • Ukrainier — 2 223 Menschen.
  • Deutsche — 2 194 Menschen.
  • Tataren — 1 344 Menschen.
  • Koreaner — 1 320 Menschen.
  • Weißrussen — 396 Menschen.
  • Tschetschenen — 194 Menschen.
  • Andere Nationalitäten und die Völkerschaften — 1 098 Menschen.

Sie wurde 1937 als Industriestadt rund um das Metallurgische Kombinat von Balchasch gegründet. Das noch heute dort abgebaute Kupfer war maßgeblich an der Entstehung der Stadt beteiligt. Die Stadt liegt ca. 500 km westlich der chinesischen Grenze am Nordufer des Sees auf einer Höhe von 440 m. Zum Stadtgebiet gehören vier Siedlungen: Gulschat, Sajaq, Saryschagan und Schaschubai.

Blick auf Stadt Balchasch.

Umweltprobleme

Umweltprobleme bedrohen die Stadt und die umliegende Region. Der größte Arbeitgeber der Stadt, das metallurgische Kombinat vergräbt seine Abfälle 300 Meter vom See entfernt. Nach Angaben von Experten gelangen so 25.000 Tonnen Schwermetalle in den See. [1]

Söhne und Töchter der Stadt

Quellen

  1. Kazakhs fear 'death sentence' for another giant lake Meldung der Nachrichtenagentur AFP auf terradaily.com am 15. Oktober 2006

Weblinks

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Balchasch — (Balkasch, chines. Sihai, »Westmeer«, kirgisisch Tengis, »Meer«; s. Karte »Zentralasien«), großer See in Russisch Zentralasien, auf der Grenze der Provinzen Semipalatinsk und Semiretschensk, unter 44°45´ 46°44´ nördl. Br. und 73°20´ bis 79°30´… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Balchasch — Balchạsch,   Stadt im Gebiet Karaganda, Kasachstan, am Nordufer des Balchaschsees, 65 400 Einwohner; botanischer Garten der Kasachischen Akademie der Wissenschaften;   Wirtschaft:   Kupferhütte mit Walzwerk, nahebei (in Kounradskij)… …   Universal-Lexikon

  • Balchasch-Barsch — Systematik Stachelflosser (Acanthopterygii) Barschverwandte (Percomorpha) Ordnung: Barschartige (Perciformes) Familie: Echte Bars …   Deutsch Wikipedia

  • Balchasch-See — Balchaschsee Satellitenaufnahme des Balchaschsees. Links unten der Zufluss des Ili Geographische Lage: östl …   Deutsch Wikipedia

  • Metallurgisches Kombinat von Balchasch — Das Balchaschzwetmet (rus. ПО Балхашцветмет ) ist ein metallverarbeitender Betrieb an der Küste des Balchaschsees, in der Stadt Balchasch, im Gebiet Qaraghandy in Kasachstan. Die Geschichte der Stadt und des Unternehmens sind dabei eng… …   Deutsch Wikipedia

  • Juri Lontschakow — Land (Behörde): Russland (Roskosmos) Datum der Auswahl: 28. Juli 1997 Anzahl der Raumflüge: 3 Start erster Raumflug: 19. April 2001 …   Deutsch Wikipedia

  • Lontschakow — Juri Lontschakow Land (Behörde): Russland (Roskosmos) Datum der Auswahl: 28. Juli 1997 Anzahl der Raumflüge: 3 Start erster Raumflug: 19. April 2001 …   Deutsch Wikipedia

  • Sergei Ponomarenko — Eiskunstlaufen Bronze 1984 Eistanzen Silber …   Deutsch Wikipedia

  • Sergej Ponomarenko — Eiskunstlaufen Bronze 1984 Eistanzen Silber …   Deutsch Wikipedia

  • Sergej Wladilenowitsch Ponomarenko — Eiskunstlaufen Bronze 1984 Eistanzen Silber …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”