Baldenberg
Baldenberg
Koordinaten: 51° 1′ N, 7° 39′ O51.0097222222227.6555555555556350Koordinaten: 51° 0′ 35″ N, 7° 39′ 20″ O
Höhe: 350 m ü. NN
Einwohner: 301 (31. Dez. 2005)
Postleitzahl: 51702
Vorwahl: 02261
Karte

Lage von Baldenberg in Bergneustadt

Baldenberg ist einer von 22 Ortsteilen der Stadt Bergneustadt im Oberbergischen Kreis im Regierungsbezirk Köln in Nordrhein-Westfalen, Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Lage und Beschreibung

Der Ort liegt in Luftlinie rund 1,7 Kilometer südlich von Bergneustadt.

Geschichte

Wahrscheinlich 1383 wurde der Ort das erste Mal urkundlich erwähnt. In einem Schuldbrief vor den Amtleuten Joh. Gebuye und Gerhard v. Bensberg wird ein „Heinrich Baldenberch“ als Gläubiger des Winand v. Glesch genannt (Lokalisierung unsicher).

Mit Heinrich Baldenberg ist wahrscheinlich Heinrich Wesseler von Baldenberg / Baldeborn gemeint. Die Wesseler von Baldenberg lassen sich seit 1114 (Urkunde zur Grundsteinlegung einer Kapelle auf dem Burgberg ins Arnsberg) nachweisen.

Ob sie tatsächlich vom Baldenberg (Dreifaltigkeitsberg) im Donautal stammten und von dort von den Staufern vertrieben wurden, ist sehr fragwürdig. Die Übereinstimmung des Sonnenzeichens im Wappen der Wesseler mit der Bedeutung des Spaichinger Berges hatte wohl nur in der Zeit des Dritten Reiches eine Bedeutung. Man kann diese Sonne auch als Windmühle im Sinne der Spitze einer Lanze interpretieren. Als die Grafen von Arnsberg 1368 ihre Grafschaft an die Kölner Erzbischöfe verkauften, zog Heinrich von Baldenberg nach Köln. Er nannte sich dann nicht mehr Wesseler von Baldenberg/Baldeborn, sondern Schenk von Baldenberg, trat 1369 der Gaffel Himmelreich bei und war Wechseler und Weinhändler. Einer seiner Söhne wurde Abt von Groß-Sankt-Martin in Köln.

Ein anderer Teil der Wesseler von Baldenberg /Baldeborn zog um 1463 nach Estland. Deren Hof Baldeborn bei Meschede übernahm Familie von Ostendorp. Die Wesseler siedelten in Estland zunächst auf dem Hof Baldenberg/ Baldenburg, einer alten Höhenburg, die sich später Ripucka, Rippocka nannte.[1] Später siedelten sie auf den Gütern Loper und vor der Vertreibung 1558 auf dem Wesslershof bei Dorpat.

Da die erste sichere Nennung des Dorfes Baldenberg bei Bergneustadt erst im Jahre 1494 erfolgte ist ein Zusammenhang zwischen der Familie Wesseler – Baldenberg und dem Ortsnamen nicht nachweisbar, man kann ihn aber auch nicht ausschließen. Gleiches gilt wohl auch für den Ort Baldenburg in Westpreußen.

Die Schreibweise der Erstnennung war Baldenberch.

Gesichert ist die Erstnennung aus dem Jahr 1494 als Baldenberge: „Verkauf eines Gutes auf dem Baldenberge an die Eckenhagener Kirche.“

Freizeit

Wander- und Radwege

Folgende Wanderwege werden vom Wanderparkplatz Baldenberg vom Sauerländischen Gebirgsverein angeboten:

  • A1 (5.1 km) – A2 (11.2 km) – A3 (4.9 km) – A4 (3,8 km)

Weblinks

Quellen

  1. Hagemeister: Materialien zu einer Geschichte der Landgüter Livlands

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Burgreste Baldenberg — p1 Burg Baldenberg Alternativname(n): Dreifaltigkeitsberg, Spaichingen Entstehungszeit: um 1281 Burgentyp: Höhenburg, Spornlage Erhaltungszustand: Wälle, Gräben …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Baldenberg — p1 Burg Baldenberg Alternativname(n): Dreifaltigkeitsberg, Spaichingen Entstehungszeit: um 1281 Burgentyp: Höhenburg, Spornlage Erhaltu …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Spaichingen — p1 Burg Baldenberg Alternativname(n): Dreifaltigkeitsberg, Spaichingen Entstehungszeit: um 1281 Burgentyp: Höhenburg, Spornlage Erhaltungszustand: Wälle, Gräben …   Deutsch Wikipedia

  • Derschlag — Stadt Gummersbach Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Burgen und Schlösser in Baden-Württemberg — Auf dem Gebiet des deutschen Bundeslandes Baden Württemberg befindet sich eine Vielzahl von Schlössern und Burgen. Diese zum Teil auf eine 1000 jährige Geschichte zurückblickenden Bauten waren Schauplatz historischer Ereignisse, Wirkungsstätte… …   Deutsch Wikipedia

  • Spaichingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Altenothe — Stadt Bergneustadt Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Attenbach — Stadt Bergneustadt Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Auf dem Dümpel — Stadt Bergneustadt Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Belmicke — Stadt Bergneustadt Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”