Baldriansäure
Strukturformel
Allgemeines
Name Valeriansäure
Andere Namen
  • Pentansäure
  • Butancarbonsäure
  • Baldriansäure
Summenformel C5H10O2
CAS-Nummer 109-52-4
Kurzbeschreibung farblose Flüssigkeit
Eigenschaften
Molare Masse 102,1 g·mol−1
Aggregatzustand

flüssig

Dichte

0,94 g·cm−3[1]

Schmelzpunkt

−32 °C[1]

Siedepunkt

184-187 °C[1]

Dampfdruck

0,25 hPa (20 °C)[1]

pKs-Wert

4,84 (25 °C)[2]

Löslichkeit

schlecht in Wasser (40 g·l−1 bei 20 °C)[1]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung aus RL 67/548/EWG, Anh. I [3]
Ätzend
Ätzend
(C)
R- und S-Sätze R: 34-52/53
S: (1/2)-26-36-45-61
LD50

600 mg/kg (Maus, peroral)[2]

WGK 1 (schwach wassergefährdend)[1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Valeriansäure (auch Pentansäure) ist eine Carbonsäure aus der gleichnamigen Gruppe der vier isomeren Valeriansäuren. Die kurzkettige Fettsäure kann aus der Wurzel des europäischen Baldrian (Valeriana officinalis) gewonnen werden, der jedoch überwiegend die isomere Isovaleriansäure enthält. Valeriansäure ist nicht zu verwechseln mit Valerensäure, einem Sesquiterpen, das ebenfalls in einer Baldrianart vorkommt.

Die Salze und Ester der Valeriansäure heißen Valerate (Valerianate). Die Valeriansäureester des Methyl-, Ethyl-, Allyl- und Isoamylalkohols schmecken und riechen fruchtig und werden als künstliche Aromen verwendet. Valeriansäure selbst besitzt wie die homologe Buttersäure einen unangenehmen Geruch.

Einzelnachweise

  1. a b c d e f Eintrag zu CAS-Nr. 109-52-4 in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 06.01.2008 (JavaScript erforderlich)
  2. a b Valeriansäure bei ChemIDplus
  3. Eintrag zu CAS-Nr. 109-52-4 im European chemical Substances Information System ESIS

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baldriansäure — (Valeriansäure, Butyl Oxalsäure, Delphinsäure, Phocansäure), C10H9O3, HO = C8H9C2O3HO, findet sich präformirt im Delphinöl, in jedem Thrane, in[238] den Beeren von Viburnum Opulus u. entsteht bei der Fäulniß des Caseins, des Carthamins, der …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Baldriansäure — Baldriansäure, soviel wie Valeriansäure …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Baldriansäure — Baldriansäure, Valeriansäure, stark nach Schweiß riechendes Öl in der Baldrian und Angelikawurzel, früher offizinell, krampfstillend wirkend. Auch die Salze (Valerianāte) dienen zu mediz. Zwecken …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Baldriansäure — Bạl|dri|an|säu|re auch: Bạld|ri|an|säu|re 〈f. 19; unz.〉 = Valeriansäure * * * Bạl|d|ri|an|säu|re ↑ Methylbuttersäure. * * * Bạldriansäure,   die Isovaleriansäure (Valeriansäuren). * * * Bạl|dri|an|säu|re, die: Säure in den Baldrian u.… …   Universal-Lexikon

  • Quadrichlor-Baldriansäure — Quadrichlor Baldriansäure, ein Derivat der Baldriansäure, s.d. b) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gepaarte Verbindungen — (Chem.). Gewisse organische Verbindungen haben die Eigenthümlichkeit, daß sie mit organischen od. unorganischen Säuren eine innige Verbindung eingehen, ohne daß die Sättigungscapacität der Säuren irgend eine Veränderung erleidet. Die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Oleum Eucalypti — Dieser Artikel basiert auf einem Text aus Mercks Warenlexikon Eukalyptusöl (lateinisch Oleum eucalypti, französisch Essence d eucalypte, englisch Eucalyptus oil). Von der Pflanzengattung Eukalyptus gibt es über 500 Arten. Jedoch nur die folgenden …   Deutsch Wikipedia

  • Chinīn — Chinīn, = C38H22N2O4, in allen echten Chinarinden, vorzugsweise aber in der Königschina, sich nebst Cinchonin mit Chinasäure verbunden findende organische Base, welches die Wirksamkeit der China größtentheils bedingt. Beide Basen werden vereinigt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kartoffelfuselöl — (Amyloxydhydrat, Amylalkohol), – C10H12O2 = C10H11O + HO, scheidet sich aus der, am Ende der Destillation des Kartoffelbranntweins übergehenden, weißlich trüben Flüssigkeit in der Ruhe ab. Es enthält im rohen Zustande die Hälfte von seinem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Amylalkohol — (Pentylalkohol, Amyloxydhydrat) C5H12O, Alkohol aus der Fettsäurereihe, von dem 8 Isomere möglich sind. Gewöhnlich versteht man unter A. den Gärungsamylalkohol, den Hauptbestandteil des Kartoffelfuselöls, der aus Isobutylkarbinol… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”