Balduin II. von Holland

Balduin II. von Holland († 1196) war Bischof von Utrecht und der Sohn des Grafen Dietrich VI. von Holland.

Leben

Nachdem er eine Zeit lang Propst des Kapitels zu Oldenzaal gewesen war, und eine ähnliche Stelle an der St. Marienkirche in Utrecht bekleidet hatte, folgte er im Jahr 1178 dem verstorbenen Gottfried im Bistum Utrecht.

Seine Zeitgenossen rühmen ihn als einen sehr sanftmütigen Mann und priesen seine Keuschheit auf eine Weise, welche die seiner geistlichen Brüder stark in Verdacht bringt. Trotz seiner Sanftmütigkeit zeigte der Grafensohn Balduin Mut bei der Verwaltung der weltlichen Güter des Bistums. Fortwährend führte er Streit gegen die Bewohner Groningerlands und Drenthes, welche sich oftmals gegen die Macht des Utrechter Bischofs auflehnten. Auch kam es zwischen ihm und dem Grafen von Geldern zu einem blutigen Zusammenstoß über den Besitz eines Landstriches namens Veluwe. Im Jahr 1188 versöhnte er sich auf dem Reichstag zu Mainz, wahrscheinlich durch Vermittlung des Kaisers Friedrich I. Barbarossa, mit seinem Gegner Otto von Geldern, welcher sich dem Dritten Kreuzzug anschließen wollte, aber nach den Begriffen jener Zeit vorher mit seinen Feinden versöhnt sein musste.

Von Balduins geistlicher Wirksamkeit wird wenig erwähnt. Als er im Jahr 1192 in Köln, wo er Bruno von Berg ordnen sollte, den Erzbischöfen von Trier und Verdun den Vorrang abtreten musste, zog Balduin sich zurück. Nachdem Otto von Geldern aus dem Heiligen Land zurückgekehrt war, erneuerte sich der Streit mit diesem. Balduin begab sich nach Mainz, um die Hilfe des Kaisers Heinrich VI. anzurufen, aber schon wenige Tage nach seiner Ankunft starb er. In der St. Martinskirche zu Utrecht wurde er begraben.

Literatur


Vorgänger Amt Nachfolger
Gottfried von Rhenen Erzbischof von Utrecht
1178–1196
Arnold I. von Isenburg

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Balduin I. von Bremen — Balduin I. (* unbekannt; † 18. Juni 1178 in Bremen; auch: Baldwin) war von 1168 bis zu seinem Tod Erzbischof von Bremen. Über seine Herkunft ist wenig bekannt. Bevor er zum Erzbischof ernannt wurde, war er Dompropst in Halberstadt und Kaplan …   Deutsch Wikipedia

  • Dietrich VI. von Holland — Historisierende Darstellung Dietrichs VI. aus dem Jahre 1578 Dietrich VI. von Holland (auch Theoderich; * ca. 1110; † 6. August 1157) war der Sohn des Grafen Florenz II. dem Dicken von Holland und Gertrud von Oberlothringen, auch bekannt als… …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht II. von Cuyk — Albrecht II. von Cuyk, auch Albert II. von Cuyk (* um 1134; † 2. Februar 1200) war von 1195 bis 1200 Bischof von Lüttich. Erst nach erheblichen Schwierigkeiten konnte er das Amt übernehmen. In seine Zeit fällt ein Ausbau der Stadt Lüttich und die …   Deutsch Wikipedia

  • Balduin V. (Flandern) — Balduin V. von Flandern, (der Fromme oder Balduin von Lille ; * um 1012 in Arras; † 1. September 1067 in Lille) war Graf von Flandern von 1036 bis 1067. Als Ehemann von Adela von Frankreich (1009/1014–1079), der Tochter des Königs… …   Deutsch Wikipedia

  • Balduin I. (Bentheim) — Balduin I., genannt der Tapfere, (* vor 1190; † zwischen 23. April 1246 und 9. Mai 1248) war Graf von Bentheim und Burggraf von Utrecht. Er war der Sohn des Otto I. von Holland Bentheim († um 1207), Graf von Bentheim, aus einer Nebenlinie der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Utrecht — Dies ist eine Liste der Bischöfe von Utrecht. Inhaltsverzeichnis 1 Bischöfe von Utrecht 2 Erzbischöfe von Utrecht 3 Titular Erzbischöfe und Apostolische Vikare der niederländischen Mission 4 Altkatholi …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Utrecht — Dies ist eine Liste der Bischöfe von Utrecht. Inhaltsverzeichnis 1 Bischöfe von Utrecht 2 Erzbischöfe von Utrecht 3 Titular Erzbischöfe und Apostolische Vikare der niederländischen Mission …   Deutsch Wikipedia

  • Karl I. von Anjou — Karl I. von Anjou, (frz.: Charles d Anjou, ital.: Carlo d Angiò; * März 1227; † 7. Januar 1285 in Foggia), war seit 1266 König von Sizilien. Ab 1282 war sein Herrschaftsgebiet auf den festländischen Teil des Königreichs beschränkt, der Titel… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann von Brienne — (franz: Jean de Brienne; * um 1169/74; † 23. März 1237 in Konstantinopel) war ein französischer Kreuzritter der als Ehemann der Königin Maria von 1210 bis 1212 als König des Königreichs Jerusalem amtierte. Weiterhin führte er für seine unmündige… …   Deutsch Wikipedia

  • Mathilde von Flandern — (englisch: Matilda of Flanders, französisch: Mathilde de Flandre, niederländisch: Mathildis van Vlaanderen; * um 1030/1031; † 2. November 1083 in der Normandie) war die Tochter von Balduin V., Graf von Flandern, und Adela von Frankreich. Durch… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”