Balfour Stewart
PSM V11 D270 Balfour Stewart.jpg

Balfour Stewart (* 1. November 1828 in Edinburgh; † 19. Dezember 1887 in Drogheda, Irland) war ein schottischer Physiker.

Werdegang

Nach seinem Studium an der Universität Edinburgh und in St. Andrews arbeitete er eine Zeit lang in Australien für seinen Vater, einen Teehändler. Nachdem er nach Schottland zurückgekehrt war, widmete er sich wieder der Physik und wurde 1856 Assistent von James David Forbes, 1859 schließlich Direktor des Kew Observatory. Stewart forschte auf dem Gebiet der Meteorologie und des Erdmagnetfeldes.

Im Jahr 1868 erhielt er für seine Arbeiten die Rumford Medal der Royal Society, in die er sechs Jahre vorher aufgenommen wurde. Zu seinen wichtigsten Veröffentlichungen zählen Observations with a Rigid Spectroscope, Heating of a Disc by Rapid Motion in Vacuo, Thermal Equilibrium in an Enclosure Containing Matter in Visible Motion und Internal Radiation in Uniaxal Crystals.

1870 wurde er als Professor für Physik ans Owens College in Manchester berufen. Diesen Posten behielt er bis zu seinem Tode.

Von 1885 bis 1887 war Stewart der zweite Präsident der Society for Psychical Research.

Stewart Balfour starb am 19. Dezember 1887 auf seinem Landsitz in Irland.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Balfour Stewart — Infobox Scientist name = Balfour Stewart box width = image width = 150px caption = Balfour Stewart birth date = November 1, 1828 birth place = Edinburgh, Scotland death date = December 19, 1887 death place = Ballymagarvey, Balrath, County Meath,… …   Wikipedia

  • Balfour Stewart — Pour les articles homonymes, voir Stewart. Balfour Stewart Balfour Stewart Naissance 1er nov …   Wikipédia en Français

  • Stewart (Familienname) — Stewart ist ein Familienname. Für den Clan, siehe Stewart (Clan). Für weitere Varianten siehe Stuart (Name) und Steward. Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S …   Deutsch Wikipedia

  • Balfour (homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Balfour est un terme pouvant désigner: Sommaire 1 Patronyme 2 Prénom …   Wikipédia en Français

  • Stewart — (spr. ßtjū ĕrt), 1) Dugald, schott. Philosoph, geb. 22. Nov. 1753 in Edinburg, gest. daselbst 11. Juni 1828, erhielt schon 1775 die Professur der Mathematik an der dortigen Universität als Nachfolger seines Vaters, 1780 die der Moralphilosophie,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Stewart — (spr. stjuĕrt), Balfour, engl. Physiker, geb. 1. Nov. 1828 zu Edinburgh, seit 1870 Prof. in Manchester, gest. 18. Dez. 1887 in Irland, bes. durch seine Untersuchungen über die Physik der Sonne verdient (»Die Erhaltung der Energie«, deutsch, 2.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Stewart of Balquhidder — Arms of the Stewarts of Ardvorlich, one of the branches of the Balquhidder Stewarts …   Wikipedia

  • Stewart, Balfour — ▪ British meteorologist and geophysicist born Nov. 1, 1828, Edinburgh died Dec. 19, 1887, Drogheda, Ire.       Scottish meteorologist and geophysicist noted for his studies of terrestrial magnetism and radiant heat.       Stewart pursued a… …   Universalium

  • STEWART, BALFOUR —    physicist, born in Edinburgh; after finishing his university curriculum went to Australia and engaged for some time in business; returned to England; became director at Kew Observatory, and professor of Natural Philosophy at Owens College,… …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Nombre de Stewart — Le nombre de Stewart (St,N) est un nombre sans dimension utilisé en magnétohydrodynamique pour caractériser l influence d un champ magnétique sur l écoulement d un fluide. Il représente le rapport entre la densité de la force magnétique et la… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”