Balinesische Sprache
Balinesisch

Gesprochen in

Indonesien
Sprecher 3,8 Millionen
Linguistische
Klassifikation

Balinesisch ist die Sprache der Hindubevölkerung der Inseln Bali und Lombok, in Indonesien. Sie wird von ca. 3,8 Millionen Menschen, also 2,1% der indonesischen Bevölkerung gesprochen. Stabile Sprachinseln in Sumatra und Borneo resultieren aus der Transmigrasi-Politik der 70er Jahre. Sie ist nahe verwandt mit Sasak und Sumbawa. Die Sprache gehört zur Bali-Sasak-Sumbawa Untergruppe des West-Malayo-Polynesischen Sprachzweiges innerhalb der Austronesischen Sprachfamilie.

Die Balinesen sprechen ihr "Balinesisch" in drei verschiedenen Formen. Es gibt das Hochbalinesisch (singgih), Mittelbalinesisch (lumrah) und das Niederbalinesisch (sor). Die drei Sprachformen sind als Folge des Kastenwesens auf Bali entstanden. Das Hochbalinesische ist die Sprache der Triwangsa und basiert auf der alten jawanischen Hofsprache. Von einem Sudra (Balinesen der untersten Kaste) wird erwartet, dass er einen Angehörigen der Triwangsa (Angehörige der Brahmanenkaste, Ksatriyakaste und der Wesyakaste) höflich und respektvoll in der Hochsprache anredet. Hingegen bedient sich dieser gegenüber einem Sudra der niederen Sprache. Da viele Sudra aber nie Gelegenheit erhalten, die Hochsprache zu erlernen, entwickelte sich für den formellen Verkehr eine "mittlere" Sprache – ein Gemisch aus der hohen, der niederen Sprache und jawanischen sowie malaiischen Einsprengseln. Die mittlere Sprache gilt auch als höflich und wird oft zu Fremden gebraucht, bevor die Kastenzugehörigkeit ihres Gesprächspartners festgestellt ist. Die Sudras untereinander reden in der gewöhnlichen, niederen Sprache. Daneben wird als sakrale Literatursprache Kawi verwendet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Balinesische Sprache — Balinēsische Sprache, Teil der javan. Sprache …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Balinesische Schrift — Die balinesische Schrift (aksara Bali) ist ein Abkömmling der Brahmi Schrift und gehört somit zu den indischen Schriften. Die Grundbuchstaben der balinesischen Schrift (ohne Vokalzeichen) Die balinesische Schrift wird auf Bali verwendet, um Texte …   Deutsch Wikipedia

  • Malayo-Polynesische Sprache — Die Malayo Polynesischen Sprachen sind die mit Abstand bedeutendste und sprecherreichste Untergruppe der austronesischen Sprachen. Sie umfassen etwa 1100 Sprachen mit fast 300 Millionen Sprechern. Sie sind weit verbreitet über die Inseln… …   Deutsch Wikipedia

  • Javanesische Sprache — Javanisch Gesprochen in Java Sprecher Geschätzte 76 Millionen Linguistische Klassifikation Austronesische Sprachen Malayo Polynesische Sprachen West Malayo Polynesische Sprachen Javanisch …   Deutsch Wikipedia

  • Laotische Sprache — Laotisch Gesprochen in Laos und Thailand Sprecher 6 Millionen [1] Linguistische Klassifikation Tai Kadai Sprachen Kam Tai Sprachen Tai Sp …   Deutsch Wikipedia

  • Balinesen — Bali Basisdaten Fläche: 5561 km² Einwohner: 3331000 Bevölkerungsdichte …   Deutsch Wikipedia

  • ID-BA — Bali Basisdaten Fläche: 5561 km² Einwohner: 3331000 Bevölkerungsdichte …   Deutsch Wikipedia

  • BAN — bezeichnet: einen Adelstitel im Königreich Ungarn und Kroatien, siehe Ban. eine rumänische Münzeinheit, siehe Rumänischer Leu eine moldawische Münzeinheit, siehe Moldawischer Leu das versperren eines Zugangs in einem Netzwerk, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Losungen — Die Herrnhuter Losungen bestehen aus einer Sammlung von kurzen Bibeltexten des Alten und des Neuen Testamentes. Durch Auslosen wird für jeden Tag des Jahres ein alttestamentlicher Vers festgelegt, der dem Leser als Leitwort oder guter Gedanke für …   Deutsch Wikipedia

  • Borito-Sprachen — Die Malayo Polynesischen Sprachen sind die mit Abstand bedeutendste und sprecherreichste Untergruppe der austronesischen Sprachen. Sie umfassen etwa 1100 Sprachen mit fast 300 Millionen Sprechern. Sie sind weit verbreitet über die Inseln… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”