Balinka
Balinka
Balinka in Velké Meziříčí

Balinka in Velké MeziříčíVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Tschechien
Flusssystem Donau
Abfluss über March → Donau → Schwarzes Meer
Quelle zwei Kilometer östlich von Stáj am Sádek
49° 27′ 27″ N, 15° 49′ 42″ O49.457515.828333333333658
Quellhöhe 658 m n.m.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung in Velké Meziříčí in die Oslava
49.36833333333316.016388888889420

49° 22′ 6″ N, 16° 0′ 59″ O49.36833333333316.016388888889420
Mündungshöhe 420 m n.m.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 238 m
Länge 31,1dep1Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 178,6 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
AbflussmengeVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ: 900 l/s
Kleinstädte Velké Meziříčí
Gemeinden Měřín
Bekannte Brücken Autobahn D 1 bei Meziříčko

Die Balinka (deutsch Balliner Bach) ist ein rechter Zufluss der Oslava in Tschechien.

Geographie

Die Balinka entspringt zwischen Stáj und Chroustov am Südhang des Sádek (698 m) in den Arnolecké hory. Auf ihrem Weg nach Südosten durchfließt sie Arnolec, Jersín und Meziříčko. Unterhalb von Meziříčko überquert die Autobahn D 1 den Bach. Nachfolgende Orte an der Balinka sind Měřín, Pustina und Stránecká Zhoř.

Auf dem weiteren Lauf bildet die Balinka ein tiefes enges Tal mit zahlreichen Mäandern und fließt über Frankův Zhořec, Šeborov bis Uhřínov. Der nachfolgende Flussabschnitt, in dem sich der Fluss bei Baliny mehrmals windet und seine Richtung gegen Nordost ändert in als Naturpark Balinské údolí geschützt. Am Stadtzentrum von Velké Meziříčí mündet die Balinka nach 31,1 km in die Oslava. Ihr Einzugsgebiet beträgt 178,6 km².

Zuflüsse

  • Arnolecký potok (r), Arnolec
  • Včelnický potok (r), unterhalb von Arnolec
  • Nadějovský potok (r), Meziříčko
  • Tříhranný potok (r), unterhalb der D 1
  • Křivý potok (l), oberhalb Měřín
  • Na světlých (r), Měřín
  • Zblatí (l), Měřín
  • Blízkovský potok (l), bei Pustina
  • Žďárka (r), Frankův Zhořec
  • Pohořílský potok (r), Uhřínov
  • Svatoslavský potok (r), unterhalb Uhřínov
  • Lavičský potok (r), oberhalb Velké Meziříčí

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Balinka — Administration …   Wikipédia en Français

  • Balinka — Infobox Settlement subdivision type = Country subdivision name = HUN timezone=CET utc offset=+1 timezone DST=CEST utc offset DST=+2 pushpin pushpin label position = pushpin map caption =Location of Balinka pushpin mapsize = official name=Balinka… …   Wikipedia

  • Balinka, Poland — Infobox Settlement name = Balinka settlement type = Village total type = image shield = subdivision type = Country subdivision name = POL subdivision type1 = Voivodeship subdivision name1 = Podlaskie subdivision type2 = County subdivision name2 …   Wikipedia

  • Balliner Bach — Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Balinka Balinka in Velké Meziříčí Daten Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Baliny — Baliny …   Deutsch Wikipedia

  • Aurschinow — Uhřínov …   Deutsch Wikipedia

  • Uhrinov — Uhřínov …   Deutsch Wikipedia

  • Frankenheid — Frankův Zhořec …   Deutsch Wikipedia

  • Franko Zhoretz — Frankův Zhořec …   Deutsch Wikipedia

  • Uhřínov — Uhřínov …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”