Ball-über-die-Schnur

Schnurball, auch „Ball-über-die-Schnur“ oder Bandball genannt, ist ein Ballspiel. Das Spiel wird meist nur im Sportunterricht in Schulen gespielt.

Spielfeld und Spielregeln

Es werden zwei Mannschaften zu je 10 Spieler gewählt. Die Spielerzahl kann auch größer sein. Ziel ist es, den Ball so oft wie möglich über die Schnur zu werfen und zu verhindern, dass dieser von der anderen Mannschaft gefangen werden kann. Fällt er unter der Schnur durch, so ist dies ein Fehler für die Mannschaft, die den Ball wirft und somit auch ein Minuspunkt.

Das Spielfeld bei Schnurball. Die schwarzen Kreise stellen Spieler dar, die Rote Linie steht für die Schnur und der grüne Kreis für den Ball. Die blauen Linien geben die Grenze an.

Ball-über-die-Schnur kann mit verschiedenen Regeln gespielt werden. Eine Variante ist, Punkte zu zählen. Die Mannschaft, die zu erst 15 Punkte hat, gewinnt. Als "Punkte" gilt die Anzahl der gefangenen Bälle einer Mannschaft.

  • Der Ball darf maximal dreimal innerhalb einer Mannschaft zugespielt werden.
  • Fällt der Ball auf den Boden, gilt dies als Fehler.
  • Der Ball darf nicht mit der Hand zurück in die andere Mannschaft geschossen werden (anders bei Volleyball).
  • Fällt der Ball aus der Hand, gilt dies als Fehler.

Ränge

Neben der oben genannten Variante gibt es eine mit der Einteilung von Hürden.

König: Fängt der König einen Ball, so sind das drei Punkte für die fangende Mannschaft. Von ihm gibt es nur einen.

Soldaten: Fängt ein Soldat einen Ball, erhält die fangende Mannschaft 2 Punkte.

Bauern: Der Fang des Balls eines Bauerns bedeutet ein Punkt für die jeweilige Mannschaft.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Die Abenteuer des Sherlock Holmes (Buch) — Eine Illustration von Sidney Paget aus der Erzählung Das Geheimnis vom Boscombe Tal Mr …   Deutsch Wikipedia

  • Die Entdeckung der Langsamkeit — ist ein 1983 erschienener Roman des deutschen Schriftstellers Sten Nadolny. Sein Protagonist ist der englische Kapitän und Polarforscher John Franklin, der wegen seiner Langsamkeit immer wieder Schwierigkeiten hat, mit der Schnelllebigkeit seiner …   Deutsch Wikipedia

  • Ball- und Kugelsportart — Als Ballsportart bezeichnet man jede Sportart, die mit einem Ball gespielt wird. Dabei kann als Ball auch jeder andere in gleicher Weise geeignete Gegenstand gelten. Seine Form spielt für die Definition keine Rolle, sondern ist lediglich von der… …   Deutsch Wikipedia

  • Parteienspiele — Unter dem Gattungsbegriff Parteienspiele (von lat. pars = Teil) versteht man einfache Spielformen, an denen zwei oder mehr Gruppen von Spielern (Spielparteien) beteiligt sind, die sich aus einer größeren Spielgemeinschaft ausgliedern.… …   Deutsch Wikipedia

  • Schnurball — Schnurball, auch „Ball über die Schnur“ oder Bandball genannt, ist ein Ballspiel. Das Spiel wird meist nur im Sportunterricht in Schulen gespielt. Spielfeld und Spielregeln Es werden zwei Mannschaften zu je 10 Spieler gewählt. Die Spielerzahl… …   Deutsch Wikipedia

  • Spielmethodik — Als Spielmethodik (eine Begriffsbildung aus dem dt. Wort Spiel und griech. methodikè téchne = wörtlich die Kunst des Weges zum Spiel) bezeichnet die Spielwissenschaft die Lehre von den planmäßigen Verfahren, die zu einem technisch gekonnten und… …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizerischer Turnverband — Gründung: 1832 Gründungsort: Aarau Präsident: Hanspeter Tschopp Verein …   Deutsch Wikipedia

  • Linie — Strecke; Strich; Gerade; Kurs; Konzept; roter Faden (umgangssprachlich) * * * Li|nie [ li:ni̯ə], die; , n: 1. längerer Strich: Linien ziehen. Zus.: Kreislinie, Markierungslinie, Verbindungslinie. 2. Anordnung v …   Universal-Lexikon

  • Tischtennis — ist eine Ballsportart, zu deren Ausübung man einen Tischtennistisch (ugs. Tischtennisplatte[1]) mit Netz, mindestens einen Tischtennisball und einen Schläger pro Spieler benötigt. Tischtennis ist die schnellste Rückschlagsportart der Welt.[2] …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballtennis — ist eine Ballsportart, bei der es einen offiziellen Verband und Weltmeisterschaften gibt. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Allgemeine Regeln für alle Disziplinen 2.1 Das Spielfeld …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”