Taduhepa


Taduhepa

Taduḫepa/Taduchepa bzw. Tadu-ḫepa/Tadu-chepa (akkadisch Ta-du DingirḪe-pa-at, ägyptisch Ta-du Iapa) war die Tochter des mittanischen Königs Tušratta, spätere Nebenfrau des Amenophis III. und wurde nach der mittanischen Göttin Hepat benannt.

Inhaltsverzeichnis

Geburtsdatum

Königsprinzessinnen wurden meist im Alter von 12 bis 15 Jahren verheiratet. Daher wird Taduchepa wahrscheinlich zwischen dem 21. und 25. Regierungsjahr des Amenophis III. geboren sein. Eine frühere Ansetzung des Geburttermins und damit verbunden ein höheres Heiratsalter von Taduchepa kann allerdings nicht ausgeschlossen werden.

Verheiratung mit Amenophis III.

Bevor Taduchepa im 36. Regierungsjahr von Amenophis III. nach Ägypten reiste, erfolgten umfangreiche Verhandlungen über den Brautpreis (EA 19-22). Schon während der laufenden Verhandlungen über den Brautpreis und der folgenden Hochzeit erkrankte wahrscheinlich Amenophis III. und bat später um Zusendung der Gottesstatue der Ištar von Ninive (EA 23):

„Möge es der Sonne gut gehen, ebenso meiner Tochter Taduchepa und der weiteren königlichen Familie. Bezüglich der Statue Ištar möge mein Bruder unbesorgt sein, sie ist schon auf dem Weg.“

Tušratta 1. Parmouthi

Verheiratung mit Echnaton

Nachdem Amenophis III. verstorben war, wurde Taduchepa mit Echnaton vermählt.

Literatur

  • Texte aus der Umwelt des Alten Testaments Band 1, Alte Folge, Gütersloher Verlagshaus 1985
  • Cord Kühne: Die Chronologie der internationalen Korrespondenz von El-Amarna, Butzon u. Bercker Kevelaer 1973, ISBN 3-7666-8587-2
  • Nasser-Mekawi Ouda, Horst Steible: Die Mittel der internationalen Kommunikation zwischen Ägypten und Vorderasien in der späten Bronzezeit, Uni Freiburg 2004

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Taduhepa — Taduhepa, también llamada Tadu Hepa, Taduheba, o Tadujeba, era una princesa mitania, hija de Tushratta, que vivió durante los reinados de los faraones egipcios Amenhotep III y Amenhotep IV, de la dinastía XVIII (h. 1365 1335 a. C.).… …   Wikipedia Español

  • Tadu-Chepa — Taduḫepa/Taduchepa bzw. Tadu ḫepa/Tadu chepa (akkadisch Ta du DingirḪe pa at, ägyptisch Ta du Iapa) war die Tochter des mittanischen Königs Tušratta, spätere Nebenfrau des Amenophis III. und wurde nach der mittanischen Göttin Hepat benannt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Taduchepa — Taduḫepa/Taduchepa bzw. Tadu ḫepa/Tadu chepa (akkadisch Ta du DingirḪe pa at, ägyptisch Ta du Iapa) war die Tochter des mittanischen Königs Tušratta, spätere Nebenfrau des Amenophis III. und wurde nach der mittanischen Göttin Hepat benannt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Taduchepat — Taduḫepa/Taduchepa bzw. Tadu ḫepa/Tadu chepa (akkadisch Ta du DingirḪe pa at, ägyptisch Ta du Iapa) war die Tochter des mittanischen Königs Tušratta, spätere Nebenfrau des Amenophis III. und wurde nach der mittanischen Göttin Hepat benannt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Mitanni — (ou Mittani) était un royaume du Proche Orient ancien dont le centre était situé au nord est de la Syrie actuelle, dans le triangle du Khabur, à peu près entre le XVIIe siècle et le XIIIe siècle avant notre ère. Il était peuplé en… …   Wikipédia en Français

  • Kiya — Esposa Real de la Dinastía XVIII de Egipto Vaso canopo de Kiya, usurpado después por Ajenatón o Semenejkara Reinado …   Wikipedia Español

  • Amarna-Archiv — EA 161 (Vorderseite), Aziru von Amurru an den Pharao Bei den sogenannten Amarna Briefen (auch Amarna Archiv) handelt es sich um einen umfangreichen Fund an Tontafeln in akkadischer Keilschrift des Palastarchives des Pharao Echnaton aus seiner… …   Deutsch Wikipedia

  • Amarnabriefe — EA 161 (Vorderseite), Aziru von Amurru an den Pharao Bei den sogenannten Amarna Briefen (auch Amarna Archiv) handelt es sich um einen umfangreichen Fund an Tontafeln in akkadischer Keilschrift des Palastarchives des Pharao Echnaton aus seiner… …   Deutsch Wikipedia

  • Amarnatafeln — EA 161 (Vorderseite), Aziru von Amurru an den Pharao Bei den sogenannten Amarna Briefen (auch Amarna Archiv) handelt es sich um einen umfangreichen Fund an Tontafeln in akkadischer Keilschrift des Palastarchives des Pharao Echnaton aus seiner… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ta — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.