Ballen
Hundevorderpfote, A Krallen, B+D Fingerballen, C Handballen, E Handwurzelballen

Als Ballen (Torus) bezeichnet man unbehaarte, erhabene Hautbezirke an den Gliedmaßenspitzen, die von einem Polster aus verdickter Unterhaut oder Muskeln unterlagert sind. Man unterscheidet nach der Lage verschiedene Ballen:

  • Die Finger- bzw. Zehenballen (Tori digitales) liegen an der Basis der Finger- bzw. Zehengrundgelenke.
  • Der Hand- bzw. Sohlenballen (Torus metacarpeus bzw. metatarseus) liegt im Bereich der Mittelhand bzw. des Mittelfußes. Beim Menschen wird er an der Hand in Thenar und Hypothenar gegliedert. Bei Pferden nennt man ihn „Sporn“ (Calcar metacarpeum bzw. Calcar metatarseum).
  • Der Handwurzel- bzw. Fußwurzelballen (Torus carpeus bzw. tarseus) liegt oberhalb des Hand- bzw. Sprunggelenks. Er ist beim Menschen nicht ausgebildet, bei Pferden ist er rudimentär und wird „Kastanie“ genannt.

Die Epidermis der Ballen ist stark verhornt, wobei nur platte Hornzellen übereinander geschichtet oder, bei den Zehenballen von Huf (Torus ungulae) und Klaue, Röhrchenstrukturen ausgebildet sind. In der Unterhaut und der Lederhaut der Ballen findet man bei vielen Säugetieren Schweißdrüsen.

Die Hyperkeratose der Ballen ist eine erblich bedingte seltene Erkrankung bei einigen Hunderassen.

Literatur

  • H. Geyer: Äußere Haut, Integumentum commune. In: Salomon et al. (Hrsg.): Anatomie für die Tiermedizin, S. 633-677. Enke, Stuttgart 2004, ISBN 3-8304-1007-7

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ballen — Ballen, Stück oder Zählmaß. Bei Papier 1 Ballen = 10 Ries, 1 Ries = 20 Buch, 1 Buch = 24 Bogen Schreibpapier oder 25 Bogen Druckpapier; seit 1877 l Ballen = 10000 Bogen, 1 Neuries = 1000 Bogen. Bei Leder 1 Ballen = 20 Rollen oder 220 Stück… …   Lexikon der gesamten Technik

  • ballen — V. (Mittelstufe) etw. zusammenpressen Synonym: zusammenballen Beispiel: Er hat vor Wut die Fäuste geballt. ballen V. (Mittelstufe) etw. zu einem Klumpen formen Synonym: zusammenballen Beispiele: Er hat das Papier zu einer Kugel geballt. Die… …   Extremes Deutsch

  • Ballen — Ballen, Zählmaß für Papier = 10 Ries à 20 Buch à 24 Bogen Schreib oder 25 Bogen Druckpapier, in Deutschland und Österreich Ungarn jetzt 1 B. = 10 Neuries zu 100 Heften zu 10 Bogen. – B. im Tuchhandel = 12 Stück; im Lederhandel = 20 Rollen oder… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ballen — Ballen, verb. reg. act. in Gestalt eines Balles zusammen drücken; doch nur in der R.A. mit geballter Faust. Ingleichen von dem Schnee; der Schnee ballet sich, lässet sich zusammen drücken, hänget sich im Gehen an die Schuhe an …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Ballen — Ballen, als Maß für Papier 10 Rieß, für Tuch 12 Stück jedes zu 30 Ellen, für Leinwand 12–30 Ellen, Leder 20 Rollen oder 220 Stück Juchten oder 30 Stück Pfundleder; in England für Wollengarn 60 Pack, jeder zu 4 Pfd …   Herders Conversations-Lexikon

  • Ballen — Sm std. (11. Jh., Form 15. Jh.), mhd. balle, ahd. ballo Stammwort. Ist zunächst eine morphologische Variante zu dem stark flektierten Ball1. Es wird dann differenziert zu Hand und Fußballen , später auch zu Zusammengepacktes, Warenballen ;… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Ballen — Ballen: Das Wort mhd. balle, ahd. ballo ist die schwach gebeugte Nebenform von 1↑ Ball, von dem es sich in der Bedeutung gelöst hat. Es wird heute gewöhnlich im Sinne von »Muskelpolster, Rundung und Schwielenpartie an Händen und Füßen« und im… …   Das Herkunftswörterbuch

  • ballen — zusammenpressen; packen; umklammern * * * bal|len [ balən]: 1. <tr.; hat a) zu einer meist runden, klumpigen Form zusammendrücken, pressen, schieben: Schnee in der Hand ballen. b) (die Hand, Faust) fest schließen [und zusammenpressen]: die… …   Universal-Lexikon

  • Ballen — Bündel; Strauß; Bund * * * bal|len [ balən]: 1. <tr.; hat a) zu einer meist runden, klumpigen Form zusammendrücken, pressen, schieben: Schnee in der Hand ballen. b) (die Hand, Faust) fest schließen [und zusammenpressen]: die Hand zur Faust… …   Universal-Lexikon

  • ballen — a) fausten, schließen, zur Faust ballen. b) zerknüllen, zusammenballen. sich ballen a) sich knäueln, sich knäulen, sich zusammenballen, sich zusammenschieben; (bildungsspr.): sich agglomerieren; (Med.): konglutinieren. b) sich häufen, sich… …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”