Ballendorf
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Ballendorf
Ballendorf
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Ballendorf hervorgehoben
48.55388888888910.077222222222545
Basisdaten
Bundesland: Baden-Württemberg
Regierungsbezirk: Tübingen
Landkreis: Alb-Donau-Kreis
Höhe: 545 m ü. NN
Fläche: 14,21 km²
Einwohner:

664 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 47 Einwohner je km²
Postleitzahl: 89177
Vorwahl: 07340
Kfz-Kennzeichen: UL
Gemeindeschlüssel: 08 4 25 013
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Mehrstetter Straße 13
89177 Ballendorf
Webpräsenz: www.ballendorf.de
Bürgermeister: Alexander Buchele
Lage der Gemeinde Ballendorf im Alb-Donau-Kreis
Landkreis Biberach Landkreis Esslingen Landkreis Göppingen Landkreis Heidenheim Landkreis Reutlingen Ulm Allmendingen (Württemberg) Allmendingen (Württemberg) Altheim (Alb) Altheim (bei Ehingen) Altheim (bei Ehingen) Amstetten (Württemberg) Asselfingen Ballendorf Balzheim Beimerstetten Berghülen Bernstadt (Alb) Blaubeuren Blaustein Breitingen Börslingen Dietenheim Dornstadt Ehingen (Donau) Ehingen (Donau) Emeringen Emerkingen Erbach (Donau) Griesingen Grundsheim Hausen am Bussen Heroldstatt Holzkirch Hüttisheim Illerkirchberg Illerrieden Laichingen Langenau Lauterach (Alb-Donau-Kreis) Lonsee Merklingen Munderkingen Neenstetten Nellingen Nerenstetten Oberdischingen Obermarchtal Oberstadion Öllingen Öpfingen Rammingen (Württemberg) Rechtenstein Rottenacker Schelklingen Schnürpflingen Setzingen Staig Untermarchtal Unterstadion Unterwachingen Weidenstetten Westerheim (Württemberg) Westerstetten BayernKarte
Über dieses Bild
Ballendorfs Ortsmitte mit der evangelischen Pfarrkirche

Ballendorf mit seinem Teilort Mehrstetten ist eine Gemeinde im Alb-Donau-Kreis in Baden-Württemberg.

Die Gemeinde gehört dem Gemeindeverwaltungsverband Langenau mit Sitz in Langenau an.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Ballendorf liegt zwischen dem "Hungerbrunnen" bei Altheim und dem Lonetal auf der Schwäbischen Alb. Der Ort befindet sich in einer Mulde am Anfang des zur Lone hin offenen Mönchtals und ist beinahe gänzlich von Wald umgeben.

Nachbargemeinden

Die Gemeinde grenzt im Norden an den Ortsteil Dettingen der Gemeinde Gerstetten im Landkreis Heidenheim, im Osten an Setzingen, im Süden an Nerenstetten und im Westen an Börslingen sowie Altheim (Alb).

Geschichte

Der Ort wurde urkundlich erstmals 1143 erwähnt. Neben von Pest und Cholera wurde Ballendorf durch eine katastrophal schlechte Ernte im Jahre 1817 heimgesucht, die dazu führte, dass eine große Anzahl von Ballendorfern nach Amerika auswanderte. In den späteren Jahren des 18. und 19. Jahrhunderts waren die männlichen Ballendorfer für ihre Trink- und Streitlust bekannt. Damals hielt sich hartnäckig das Gerücht bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts, dass ein Ballendorfer immer ein geschliffenes und schmutziges Messer mit sich führe.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

  • Evangelische Pfarrkirche St. Martin, erstmals 1295 urkundlich erwähnt. Sie liegt auf dem Kirchberg im alten Ortskern Ballendorfs und ist vom alten Friedhof und von Wehranlagen umgeben. In Kriegszeiten diente sie bis ins 16. Jahrhundert den Einwohnern als Wehrkirche.

Einzelnachweise

  1. Bevölkerungsentwicklung in den Gemeinden Baden-Württembergs 2010 (Hilfe dazu)

Weblinks

 Commons: Ballendorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ballendorf — Ballendorf …   Wikipédia en Français

  • Ballendorf — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = Ballendorf Wappen.png lat deg = 48 |lat min = 33 |lat sec = 14 lon deg = 10 |lon min = 4 |lon sec = 38 Lageplan = Bundesland = Baden Württemberg Regierungsbezirk = Tübingen Landkreis = Alb Donau… …   Wikipedia

  • Ballendorf — Original name in latin Ballendorf Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 48.55417 latitude 10.07695 altitude 546 Population 651 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Earl Hancock Ellis — Infobox Military Person name=Earl Hancock Ellis caption= born= birth date|1880|12|19 died= death date and age|1923|5|12|1880|12|19 placeofbirth=Iuka, Kansas placeofdeath=Palau, Caroline Islands nickname= Pete allegiance= United States of America… …   Wikipedia

  • Kirchenbezirk Ulm — Basisdaten Landeskirche: Evangelische Landeskirche in Württemberg Prälatur: Ulm Fläche: km² Gliederung: 38 Kirchengemeinden …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gemeinden im Alb-Donau-Kreis — Karte des Alb Donau Kreis Die Liste der Gemeinden im Alb Donau Kreis gibt einen Überblick über die 55 kleinsten Verwaltungseinheiten des Landkreises. Acht der Gemeinden sind Städte. Die Große Kreisstadt Ehingen (Donau) ist eine Mittelstadt, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Lausick — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte im Alb-Donau-Kreis — Die Liste der Orte im Alb Donau Kreis listet die geographisch getrennten Orte (Ortsteile, Stadtteile, Dörfer, Weiler, Höfe, (Einzel )Häuser) im Alb Donau Kreis auf.[1] Systematische Liste Alphabet der Städte und Gemeinden mit den zugehörigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Lausick — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Nerenstetten — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”