Ballermann 6 (Film)
Filmdaten
Originaltitel Ballermann 6
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1997
Länge 95 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Gernot Roll,
Tom Gerhardt
Drehbuch Tom Gerhardt
Produktion Bernd Eichinger
Musik Jörg Evers
Kamera Gernot Roll
Schnitt Ayse Erdogan
Besetzung

Ballermann 6 ist eine deutsche Filmkomödie und die Fortsetzung von Voll normaaal, welcher ebenfalls mit Tom Gerhardt und Hilmi Sözer besetzt ist.

Der preisgekrönte Kameramann Gernot Roll wollte mit diesem Werk seine Fähigkeiten als verantwortlicher Regisseur vor einem breiteren Publikum unter Beweis stellen.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die beiden Prolls Tommie und Mario arbeiten bei der Firma Hallmann als Geschenkkuriere im Osterhasen-Kostüm. Als sie auf einer dieser Fahrten eine Blondine im Mercedes-Cabrio belästigen und dadurch abgelenkt sind, kommen sie von der Straße ab und rumpeln in ein Rockertreffen, wobei es zum Glück nur Sachschaden gibt (jedenfalls für die Rocker). Verprügelt, von Hallmann gekündigt und mit 200 DM abgespeist, schleichen sie bedrückt durch die Stadt. An einem Reisebüro entdecken sie ein Sonderangebot (3 Tage Mallorca/Ballermann für 195 DM). Sofort gehen sie hinein, um sich das Angebot zu sichern, doch Kaddi und Rene, zwei Bergheimer, stehen für die letzten zwei Tickets an. Mangels Bargeld verlassen die Bergheimer dann allerdings das Büro, um an einem nahegelegenen Geldautomaten Bargeld zu holen. Kurze Zeit später verlässt die Angestellte ebenfalls das Reisebüro, um ihre Mittagspause anzutreten. Tommie nutzt diese Chance, um der ahnungslosen Vertretung die beiden letzten Billigtickets abzukaufen.

Am Flughafen Düsseldorf angekommen, rumpeln sie mit dem Jetsetgirl Maja zusammen und flirten mit ihr. Auf dem gesamten Flug, angefangen in der Schalterhalle, sorgen sie für ein Chaos nach dem anderen. Sie hauen am Boden zwei Sicherheitsbeamte um, in der Luft plündern sie die Getränkeservicewagen, wodurch sich Tommie aufgrund von Turbulenzen über die anderen Fluggäste erbricht. Auf Mallorca angekommen, halten sie sofort Ausschau nach alkoholischen Getränken. Tommie entdeckt eine Frau, die einen Eimer trägt und wittert die Chance zum "Eimer-Saufen". Er reißt der Frau den Eimer aus der Hand, nimmt einen kräftigen Schluck und bedankt sich. Die Frau schaut verständnislos und entleert ihren Putzeimer am Straßenrand. Nachdem Tommie und Mario zwei Bier für 5 DM getrunken haben, sind sie pleite. Der Wirt rät ihnen, sich an den Jetskiverleiher Udo zu wenden, der auch prompt Arbeit für sie hat und in die Stadt fährt.

Auch hier lässt das Chaos nicht lange auf sich warten. So schicken sie u. a. Jürgen Drews auf einen Hochgeschwindigkeitsjetskitrip mit blockierter Lenkung und pumpen ein Schlauchboot mit Taucherflaschengas bis zur Explosion auf. Um schneller flüchten zu können, "leihen" sie sich auch noch Udos Strandbuggy und begeben sich auf die Suche nach Maja. Die kommt gerade wütend auf den Ausgang des Pier zu, weil ihr Freund ihr eine Szene gemacht hat und wird von den beiden mitgenommen.

Als Dank für die Fahrt zum Golfplatz werden sie noch auf einen Drink im Clublokal eingeladen. Hier macht Tommie zunächst Maja betrunken, um sich dann auf die Rassekatze der Porschefahrerin aus Voll normaaal zu setzen, die prompt flüchtet. Und wie in Voll normaaal artet der Einsatz der beiden in einem Chaos aus, welches die Katze nicht überlebt.

Wieder auf der Flucht geht es in die örtliche Diskothek, wo Maja durch weiteres Hochprozentiges völlig ausflippt und dadurch den Wet-T-Shirt-Wettbewerb gewinnt. Als Preis erhalten Tommie und Mario den ganzen Abend frei saufen. Im Morgengrauen landen sie alle bei Maja im Schlafzimmer, auch ihr eifersüchtiger Freund, der schon in der Disko dabei war und durch einen Schlag für mehrere Stunden niedergestreckt wurde.

Zum wiederholten Male flüchten die Freunde, um dann in einer Restaurantküche das Geld für Ballermann zu verdienen. Hier treffen sie wieder auf Maja und ihren eifersüchtigen Freund. Das von Tommie und Mario als Revanche servierte „Zwei-Komponentenkleber-Aioli“ klebt ihm die Zähne zusammen. Und noch jemand, nämlich Pedro, der Flamencotänzer, ist zunächst mordlustig, weil sie seine Schuhsohle mit Reißnägeln repariert hatten. Doch der Schmerz, welcher durch das Durchdringen der Reißnägel in das Fußbett entstand, verleiht ihm soviel Temperament, dass er einen Profivertrag erhält und die Freunde in letzter Minute gerettet und bezahlt werden.

Anschließend finden sie ihr Hotel wieder, nicht ahnend, dass ihnen die Bergheimer auf den Fersen sind. Doch schon wie am Flughafen und am Strand treten die Bergheimer ins Fettnäpfchen und geraten an zwei Schwule. Am Ballermann 6 kommt es schließlich zum Showdown, als die Bergheimer das Sauerkraut essen, in das Majas Freund uriniert hat. Doch sie flüchten und tauchen in den größten Sangriaeimer der Welt ab, wo sie sich durch Strohhalme mit Luft versorgen, die ihnen aber entwendet werden. Mangels Luft aufgetaucht, sehen sie sich Udo und den beiden Bergheimern gegenüber. Hier gelingt ihnen zum allerletzten Mal die Flucht – unglücklicherweise in eine Stierkampfarena. Total in Gips treffen sie im Düsseldorfer Flughafen auf Maja, die ihre Flirtversuche diesmal abwehrt. Wieder genesen, schicken sie ein paar Wochen später noch den am Rheinufer strandenden Jürgen Drews zurück nach Mallorca.

Hintergrund

Kritiken und Reaktionen

Ballermann 6 erwies sich als hinreichend polarisierender Film. Es entstanden sowohl eine große Fangemeinde als auch anhaltende Diskussionen über den Zustand der deutschen Kultur.

  • Moviemaster: „Ballermann 6“ ist ein durch und durch unterhaltsamer Spaß, der einige Male Erinnerungen an „Dumm und Dümmer“ aufkommen lässt. Aber warum soll so was nicht auch in Deutschland funktionieren?[1]
  • TV Spielfilm: Totaler Tiefpunkt der Teutonen-Klamotte[2]
  • Lexikon des Internationalen Films: Zwei ebenso chaotische wie ausgesprochen blöde Freunde aus Köln unternehmen einen dreitägigen Trip nach Mallorca, um sich im von deutschen Pauschaltouristen gefeierten Kneipen- und Tanztempel Ballermann 6 zu betrinken. Bis sie dort ankommen, stiften sie allerlei Durcheinander, das der Film zu einer albernen Posse mit einigen arg krassen Derbheiten auswalzt. Jeder Ansatz von Satire versinkt dabei im ebenso lustvoll wie selbstgefällig zelebrierten "Prolo-Gehabe" der Hauptdarsteller.[3]

Ausland

In der Türkei wurde der Gerhardt-Film auf einer DVD veröffentlicht. Hier wurde die Mitwirkung Hilmi Sözers als Hauptdarsteller, anders als in der deutschen Promotion, deutlich herausgestellt.[4]

Fortsetzung

Im Januar 2011 kam ein dritter Teil in die Kinos: „Die Superbullen“ handelt von dem inzwischen erwachsen gewordenen Chaoten-Duo Tommie und Mario, die inzwischen als Streifenpolizisten in Köln-Kalk für jede Menge Unruhe sorgen.

Auszeichnungen

Der Film gewann den Bogey Award.

Einzelnachweise

  1. Kritik zu Ballermann 6 auf Moviemaster.de
  2. Kritik zu Ballermann 6 auf TV Spielfilm.de
  3. Kritik zu Ballermann 6 im Lexikon des Internationalen Films
  4. http://www.evdeizle.com/TitleInformation.aspx?TitleCode=7466d27a-2561-4ad8-a832-e0a0ead3bb36&LinkControl=32055

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ballermann 6 — Ballermann 6, Mai 2007 Mai 2001 …   Deutsch Wikipedia

  • Ballermann — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Balneario 6 — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Ronin (Film) — Filmdaten Deutscher Titel Ronin Produktionsland Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten …   Deutsch Wikipedia

  • Grand Prix (Film) — Filmdaten Deutscher Titel Grand Prix Produktionsland USA …   Deutsch Wikipedia

  • Uwe Adam Ochsenknecht — Uwe Ochsenknecht Uwe Ochsenknecht bei einem Konzert am Mannheimer Wasserturm 2004 Uwe Adam Ochsenknecht (* 7. Januar 1956 in …   Deutsch Wikipedia

  • Bogey Award — Der Box Office Germany Award (kurz: Bogey) ist ein deutscher Filmpreis, welcher für eine bestimmte Anzahl an Kinozuschauern in einer festgelegten Zeitspanne vergeben wird. Der Preis wird von dem Branchen Fachblatt Blickpunkt:Film vergeben.… …   Deutsch Wikipedia

  • Bogey Awards — Der Box Office Germany Award (kurz: Bogey) ist ein deutscher Filmpreis, welcher für eine bestimmte Anzahl an Kinozuschauern in einer festgelegten Zeitspanne vergeben wird. Der Preis wird von dem Branchen Fachblatt Blickpunkt:Film vergeben.… …   Deutsch Wikipedia

  • Dackelclub — Seriendaten Originaltitel: Hausmeister Krause – Ordnung muss sein Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr(e): 1999–2006, 2009 …   Deutsch Wikipedia

  • Hausmeister Krause - Ordnung muss sein — Seriendaten Originaltitel: Hausmeister Krause – Ordnung muss sein Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr(e): 1999–2006, 2009 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”