Ballonmuseum Gersthofen
Der Museumsballon am 29. Juni 2008

Das Ballonmuseum Gersthofen wurde 1985 als erstes Ballonmuseum der Welt auf fünf Etagen und rund 150 m² Ausstellungsfläche im 1906 errichteten ehemaligen Gersthofer Wasserturm in Gersthofen bei Augsburg eröffnet.

Gezeigt wurde die Aeronautiksammlung des Augsburger Ballonfahrers Alfred Eckert.

2003 wurde das Museum mit einem Neubau um weitere vier Ausstellungsebenen auf ca. 1.200 m² erweitert. Zusammen mit der angeschlossenen Stadtbibliothek bildet das Ensemble ein lebendiges Kulturzentrum in Gersthofen. Mit der Erweiterung gehört das Ballonmuseum Gersthofen zu den großen deutschen Technikmuseen in rein kommunaler Trägerschaft.

Ausstellungsthemen

  • Die Anfänge des Ballonfahrens in Deutschland
  • Technik, Ballonherstellung und Ballonsport
  • Der Ballon im Dienste von Wissenschaft und Militär
  • Rekorde und Katastrophen
  • Der "Luftball" erobert die Welt
  • Aeronautiksammlung Alfred Eckert

Museumsballon

Der Museumsballon D-ODMA wird vom Freiballonverein Augsburg e.V. betrieben.

Weblinks

  • Ballonmuseum Gersthofen. Abgerufen am 10. November 2011 (Internetpräsenz des Museums).
  • Erlebnis Luftfahrt. Ballonmuseum Gersthofen, abgerufen am 10. November 2011 (PDF 1,37 MB, Broschüre des Museums): „Das Ballonmuseum: vom Wasserturm zum Museums-Highlight“
  • Ballonmuseum Gersthofen. In: Augsburg-Wiki. Matthias Stöbener, 23. November 2008, abgerufen am 10. November 2011.
48.42579722222210.875680555556

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gersthofen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Gersthofen — Gersthofen,   Stadt im Landkreis Augsburg, Bayern, 470 m über dem Meeresspiegel, am Lech, am nördlichen Stadtrand von Augsburg, 19 100 Einwohner; Ballonmuseum; chemische Industrie.   Geschichte:   Gersthofen entwickelte sich aus einem… …   Universal-Lexikon

  • Герстофен — Город Герстофен Gersthofen Герб …   Википедия

  • Герстхофен — Город Герстхофен Gersthofen Герб …   Википедия

  • Ballongas — Heißluftballon Ein Ballon (Aussprache: [baˈlõː, baˈlɔŋ], süddt., österr. und schweiz. [baˈloːn]) ist eine nicht selbsttragende, gasdichte Hülle, die mit Gas gefüllt ist und über keinen Eigenantrieb verfügt. Als Füllgas wird im Allgemeinen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Verkehrsmuseen — Die Artikel Eisenbahnmuseum und Liste der Verkehrsmuseen überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne… …   Deutsch Wikipedia

  • Heliumballon — Gasballon D OZAM über Gelsenkirchen Der Gasballon ist ein Ballon, der aus einer dünnen, gasdichten Hülle wie zum Beispiel Latex oder Seidengewebe mit Gummihaut besteht. Er wird mit einem Gas gefüllt, das eine geringere Dichte als die ihn… …   Deutsch Wikipedia

  • Wasserstoffballon — Gasballon D OZAM über Gelsenkirchen Der Gasballon ist ein Ballon, der aus einer dünnen, gasdichten Hülle wie zum Beispiel Latex oder Seidengewebe mit Gummihaut besteht. Er wird mit einem Gas gefüllt, das eine geringere Dichte als die ihn… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesstraße 2 — Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE B Bundesstraße 2 in Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Wasserturm — Alter Wasserturm von 1914 in Kornwestheim Wasserturm ist die Bezeichnung für ein Betriebsgebäude der Wasserversorgung, das einen Hochbehälter zur Speicherung von (Trink )Wasser besitzt. Die erhöhte Lage des Hochbehälters sorgt für einen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”