Ballspiel
Ballspiel im Rokoko, Kupferstich von Daniel Chodowiecki, 1774

Als Ballspiel werden Spiele mit einem Ball bezeichnet. Gilt das Spiel als Sportart, so spricht man auch von Ballsportarten. Unter Ballsportarten werden auch Kugelsportarten subsumiert.

Ballspiele sind auf der ganzen Welt vor allem als Kinderspiele beliebt und bekannt, weil sie das Koordinationsvermögen, körperliche Geschick und Reaktionsvermögen spielerisch trainieren. Jedoch auch Erwachsene spielen Ballspiele gerne.

Für die meisten Ballspiele wird heute ein elastischer, mit Luft aufgepumpter PVC-Ball verwendet, der abwaschbar ist und sich gut greifen, werfen und fangen lässt. Natürlich können auch Bälle für Sportarten für beliebige andere Ballspiele verwendet werden.

Beliebte Ballspiele sind zum Beispiel:

  • den Ball hochwerfen und wieder auffangen (ein Spieler)
  • den Ball einander zuwerfen und fangen (beliebig viele Spieler)
  • Tretze (drei Spieler)
  • Jonglieren (ein Spieler, manchmal auch zwei; mehrere Bälle)
  • Footbag (ein oder mehrere Spieler, ein körnergefüllter Ball)

Ballspiele waren bereits seit dem Altertum beliebt und in Europa weit verbreitet. Sie wurden besonders auch von der Oberschicht, dem Adel und Bürgertum gespielt. Auf Schloss Runkelstein bei Bozen ist auf einem Wandgemälde aus der Zeit um 1395 ein dem Völkerball ähnliches Ballspiel dargestellt.

Eine kultische Bedeutung hatte das Mesoamerikanisches Ballspiel der Azteken, das auch bei den Maya, Mixteken, Tolteken, Totonaken und Zapoteken in Mittelamerika betrieben wurde.[1]

Einzelnachweise

  1. Glyn Daniel: Enzyklopädie der Archäologie; ein Nachschlagewerk mit über 1800 Begriffen, Abbildungen, Karten und Plänen. Nikol, Hamburg 1998, ISBN 3-930656-37-X, S. 65

Literatur

Weblinks

 Commons: Ballspiele – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ballspiel — Ballspiel …   Deutsch Wörterbuch

  • Ballspiel — Ballspiel. Das B. kommt als Sphäromachie schon bei den ältesten Griechen vor u. gehörte bei denselben zu den gymnastischen Übungen; es wurde in besonderen Plätzen (Sphäristerien) geübt u. die Gewandtheit darin galt als Kunst (Sphäristik). Bei… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ballspiel — Ballspiel, gymnastisches Spiel mit dem Ball, sowohl bei zivilisierten als bei unzivilisierten Völkern (Indianer in Nordamerika, Australier u. a.) im Gebrauch. Schon auf altägyptischen Denkmälern sehen wir ein Spiel mit runden Körpern. Bei Homer… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ballspiel — Ballspiel, s. Gymnastik, weibliche …   Damen Conversations Lexikon

  • Ballspiel — Bạll·spiel das; ein Spiel mit einem Ball, das als Wettkampf zwischen zwei Mannschaften ausgetragen wird: Fußball ist ein Ballspiel …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Ballspiel — das Ballspiel, e (Aufbaustufe) Spiel mit einem Ball Beispiel: Ballspiele gehören bei Kindern zu den beliebtesten Spielen …   Extremes Deutsch

  • Ballspiel — Ball|spiel [ balʃpi:l], das; [e]s, e: [im Sport als Wettkampf zwischen Mannschaften ausgetragenes] Spiel mit einem Ball: von allen Ballspielen mag ich Basketball am liebsten. * * * Bạll|spiel 〈n. 11〉 Spiel mit dem Ball * * * Bạll|spiel , das:… …   Universal-Lexikon

  • Ballspiel — Bạll|spiel …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Ballspiel, das — Das Ballspiel, des es, plur. die e, im Oberdeutschen, das Ballenspiel. 1) Das Spielen mit dem Balle. 2) Die Kunst, den Ball geschickt zu spielen; ohne Plural. Daher der Ballspieler, der diese Kunst versteht …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Ballspiel-Verein Borussia 1909 — Borussia Dortmund Voller Name Ballspielverein Borussia 09 e. V. Dortmund Gegründet 19. Dezember 1909 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”