Ballupönen (Pillkallen)
Dorf
Poljanskoje/Ballupönen
Полянское
Föderationskreis Nordwestrussland
Oblast Kaliningrad
Rajon Krasnosnamensk
Frühere Namen Ballupönen (bis 1938)
Ballen (1938–1947)
Höhe des Zentrums 28 m
Zeitzone UTC+2 (Sommerzeit: UTC+3)
Telefonvorwahl (+7) 40164
Postleitzahl 238745
Kfz-Kennzeichen 39, 91
OKATO 27 218 816
Geographische Lage
Koordinaten: 54° 58′ N, 22° 24′ O54.96166666666722.39611111111128Koordinaten: 54° 57′ 42″ N, 22° 23′ 46″ O
Poljanskoje (Russland)
DEC
Poljanskoje (Oblast Kaliningrad)
DEC
Oblast Kaliningrad

Poljanskoje (russisch Полянское; deutsch Ballupönen, 1938–47 Ballen) ist ein Dorf im Rajon Krasnosnamensk der Oblast Kaliningrad, Russland.

Geographie

Poljanskoje liegt im Nordosten der Oblast, inmitten der Kiefernwälder (historisch Uschballener Forst) gut sechs Kilometer westlich von Krasnosnamensk, im Gebiet zwischen den Flüssen Scheschuppe und Instrutsch (Inster).

Verwaltungstechnisch gehört der Ort zur Dörflichen Siedlung Timofejewo (früher Wedereitischken, ab 1938 Sandkirchen im Landkreis Tilsit-Ragnit).

Geschichte

Das Dorf gehörte bis 1945 zum ostpreußischen Landkreis Pillkallen. Der historische Name Uschballen deutet auf litauische Erstsiedler und bedeutet jenseits des Sumpfes. Der neuere Name Ballupönen bedeutet Sumpf am Fluss. 1938 wurde das Dorf in Ballen umbenannt. Heute zählen zu Poljanskoje auch die ehemaligen Nachbarsiedlungen Uschballen (auch Uszballen, ab 1938 Lindnershorst) und Königshuld (ab 1938 Friedrichsweiler).

Das Dorf hatte um 1933 106, 1939 noch 96 Einwohner. Die Gemeindefläche betrug 514 ha, letzter deutscher Bürgermeister war Otto Sokat. Gepfarrt war Ballupönen zum Kirchspiel Lasdehnen. Es gab eine einklassige Schule, die auch von den Kindern des benachbarten Uschballen besucht wurde. Zu Ballupönen gehörte der Ortsteil Revierförsterei Beinicken.

Ballen wurde am 12. Oktober 1944 um 13 Uhr von sämtlichen Einwohnern geräumt, der Treck ging nach Pregelswalde (heute Saretschje) bei Tapiau. Durch Kriegseinwirkungen sind 20 Personen gestorben oder werden vermisst.

Nach dem Zweiten Weltkrieg kam der Ort zur sowjetischen Oblast Kaliningrad und wurde teilweise wieder besiedelt. Der russische Name ist von poljana, Lichtung abgeleitet und bezieht sich auf die Lage in dem Waldgebiet.

Infrastruktur

Durch Poljanskoje führt die Regionalstraße R508 von Kaliningrad über Snamensk (Wehlau), Gussew (Gumbinnen) und Krasnosnamensk nach Neman (Ragnit).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ballupönen (Begriffsklärung) — Ballupönen ist der frühere Name folgender Orte in Ostpreußen, die heute in Polen und Russland liegen: in der polnischen Woiwodschaft Ermland Masuren: Bałupiany im Powiat Gołdapski (Ballupönen (Ksp. Goldap), 1938 1945 Ballenau, Kreis… …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Pillkallen — Der Landkreis Pillkallen (1938–45: Schloßberg (Ostpr.)) war ein Landkreis in Ostpreußen und bestand als preußisch deutscher Landkreis in der Zeit zwischen 1818 und 1945. Der Landkreis Schloßberg (Ostpr.) umfasste am 1. Januar 1945: die zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Bezeichnungen russischer Orte — In dieser Liste werden russischen Orten (Städte, Flüsse, Inseln, etc.) deren (ehemalige) deutsche Bezeichnungen gegenübergestellt, die sie aus deutschsprachiger Sicht heute noch tragen oder zu Zeiten trugen, als die Gebiete zu einem Vorgänger der …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Städte und Ortschaften in der Oblast Kaliningrad — Städte in der Oblast Kaliningrad, Russland (andere Ortsbezeichnungen kursiv) Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Schloßberg — Der Landkreis Pillkallen (1938 45: Schloßberg (Ostpr.)) ist ein ehemaliger Landkreis in Ostpreußen und bestand als preußisch deutscher Landkreis in der Zeit zwischen 1818 und 1945. Der Landkreis Schloßberg (Ostpr.) umfasste am 1. Januar 1945: die …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Schloßberg (Ostpr.) — Der Landkreis Pillkallen (1938 45: Schloßberg (Ostpr.)) ist ein ehemaliger Landkreis in Ostpreußen und bestand als preußisch deutscher Landkreis in der Zeit zwischen 1818 und 1945. Der Landkreis Schloßberg (Ostpr.) umfasste am 1. Januar 1945: die …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Schloßberg (Ostpreußen) — Der Landkreis Pillkallen (1938 45: Schloßberg (Ostpr.)) ist ein ehemaliger Landkreis in Ostpreußen und bestand als preußisch deutscher Landkreis in der Zeit zwischen 1818 und 1945. Der Landkreis Schloßberg (Ostpr.) umfasste am 1. Januar 1945: die …   Deutsch Wikipedia

  • Poljanskoje (Kaliningrad) — Siedlung Poljanskoje/Ballupönen Полянское Föderationskreis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Landkreise in Ostpreußen — Verwaltungsgliederung der Provinz Ostpreußen vor dem Ersten Weltkrieg nach der Neuschaffung des Regierungsbezirks Allenstein im Jahr 1905: Regierungsbezirk Königsberg …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Darkehmen — Marktplatz der Kreisstadt Darkehmen mit dem Rathaus in der Bildmitte und der Post, alte Postkarte Der preußisch deutsche Kreis Darkehmen (1938 umbenannt in Kreis Angerapp, ab 1939 Landkreis Angerapp) in Ostpreußen bestand in der Zeit zwischen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”