Balmung
Sigurd prüft das Schwert Gram (Johannes Gehrts).

Gram (altnordisch: Gramr, wörtlich: Grimm) ist in der nordischen/germanischen Mythologie das Schwert von Sigurd (~Siegfried), dem Drachentöter. Bei Richard Wagner heißt Gram Notung (in der Partitur und dem Klavierauszug als Nothung geschrieben); im Nibelungenlied hat Siegfrieds Schwert eine gänzlich andere Vorgeschichte und heißt Balmung.

Die Sage berichtet, dass Odin im Apfelbaum in der Halle von Sigmund, Sigurds Vater, ein Schwert platziert hatte mit dem Hinweis, nur der, für den es bestimmt sei, könne es herausziehen. Sigmund gelingt es, das Schwert aus dem Apfelbaum zu ziehen. Sehr zu Sigmunds Leidwesen entzieht ihm Odin in der Schlacht gegen Hundings Söhne seine Gunst und zerstört persönlich Sigmunds Klinge. Bevor Sigmund nach Walhalla gelangt, beauftragt er seine Frau Hjördis, die Trümmer des Schwertes für ihren ungeborenen Sohn Sigurd aufzubewahren. Sigurd schmiedet mit Regins Hilfe aus den Trümmern ein neues Schwert und nennt es „Gram“.

Mit Gram rächt er erst seinen Vater und besiegt dann den Drachen Fafnir sowie den hinterhältigen Regin. Nach seinem Tod nimmt Högni (Hagen) die Waffe an sich und führt sie auch in der letzten Schlacht der Burgunden an Atlis Hof (Etzel im Nibelungenlied und historisch Attila zugeordnet). In manchen Erzählungen bekommt Hildebrand das Schwert, in anderen verschwindet es an diesem Punkt aus der Handlung.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Balmung — Balmung, Sigfrieds Schwert, s.u. Nibelungenhort …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Balmung — Balmung, in der deutschen Heldensage Name von Siegfrieds Schwert; s. Siegfried …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Balmung — Balmung, in der Sage das Schwert Siegfrieds …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Balmung — Gram (épée) Gram, du norrois Gramr: fâché , est le nom de l épée ayant appartenu à Siegfried (Sigurd) dans la mythologie nordique, tuant notamment avec le dragon Fáfnir. Elle avait été forgée par Völund et avait d abord appartenu au père de… …   Wikipédia en Français

  • Balmung — Une épée magique donnée par Wayland le forgeron à Odin, ce dernier l’enfonçant dans l’arbre Branstock, un chêne dans le Palais de Volsung. Odin déclara alors que celui qui la récupérant ne connaîtrait que la victoire sur les champs de bataille.… …   Mythologie nordique

  • Balmung — /bahl moong/, n. (in the Nibelungenlied) a sword seized from the Nibelungs by Siegfried. Also, Balmunc /bahl moongk/. Cf. Gram. * * * …   Universalium

  • Balmung — Bạl|mung: Schwert Siegfrieds in der Sage von den Nibelungen. * * * Bạlmung,   in der deutschen Sage das Schwert, das Siegfried mit dem Nibelungenhort gewann.   * * * Bạl|mung: Schwert Siegfrieds …   Universal-Lexikon

  • BALMUNG —    the sharp cutting sword of Siegfried, so sharp that a smith cut in two by it did not know he was so cut till he began to move, when he fell in pieces …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Balmung — Bạl|mung (Name von Siegfrieds Schwert) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Balmung — /bahl moong/, n. (in the Nibelungenlied) a sword seized from the Nibelungs by Siegfried. Also, Balmunc /bahl moongk/. Cf. Gram …   Useful english dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”