Balneum Mariae
Einfaches Wasserbad

Die Bain-Marie (frz: Bad der Marie, Wasserbad) ist ein in der Gastronomie verwendetes Küchengerät zum Warmhalten von Speisen. [1],[2]

Die Bain-Marie ist ein beheizbares Wasserbecken, in dem verschiedene Schöpfgerichte wie Soßen, Suppen oder auch Gulasch in Gastronorm-Behältern warmgehalten werden, um schneller serviert werden zu können. Sie verfügt meist über Zu- und Ablauf und ist sowohl als Gas- wie als elektrisch betriebenes Gerät verbreitet. Durch das Wasserbad verteilt sich die Hitze besser im Gericht, so dass es weder an der Unterseite anbrennt noch an der Oberfläche kalt bleibt. Regelmäßiges Umrühren entfällt also. Da die Gerichte zudem nicht direkt von der Wärmequelle erhitzt werden, sondern nur indirekt über das warme oder kochende Wasser, können keine Temperaturen über 100 Grad Celsius erreicht werden.

Ein Wasserbad wird in der Küche nicht nur zum Warmhalten von Speisen verwendet, sondern auch um empfindliche Speisen zu erwärmen oder herzustellen. So wird es zum Beispiel beim Schmelzen von Schokolade oder bei der Herstellung von Desserts verwendet.

In der Chemie gibt es eine ähnliche Apparatur unter dem Namen balneum mariae.

Die Erfindung wie auch der Name geht angeblich auf Maria die Jüdin zurück, die zwischen dem 1. und 3. Jahrhundert in Alexandria lebte und einen doppelwandigen Wassertopf (Simmertopf) zum langsamen Erwärmen von Substanzen entwickelte. Im schwäbischen Sprachgebrauch wurde dies zum Bemerie. Im Tischlergewerbe findet sich der "Marientopf" als doppelwandiges Wasserbad zum Warmhalten des Warmleims (Knochenleim).


Einzelnachweise

  1. Bain-Marie im Duden
  2. Bain-Marie im Brockhaus 1911

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • balneum Mariae — /balˈni əm ma rīˈē or balˈne ŭm ma rēˈī/ (Latin) noun A bain marie …   Useful english dictionary

  • B.M. — balneum Mariae, water bath, b. maris, sea water bath …  

  • bain — (bin) s. m. 1°   Action de plonger le corps dans l eau ou dans quelque autre liquide ; le liquide même dans lequel on se plonge. Prendre un bain ; un bain froid ; un bain de mer. •   [Elle] Le plonge en un bain d eaux et d herbes inconnues, CORN …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Marienbad [1] — Marienbad (Balneum Mariae, Balneum maris), sonst Vorrichtung, wo das Gefäß, worin eine Substanz einer die Hitze des kochenden Wassers nicht übersteigenden Temperatur ausgesetzt werden sollte, auf einem Strohkranz in einen Kessel mit kochendem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Marien-Bad, das — Das Marien Bad, des es, plur. die Bäder, in der Chymie, ein Gefäß mit Wasser, unter welchem Feuer angemacht wird, um ein anderes Gefäß darein zu setzen und zu destilliren; Balneum Mariae, das Frauenbad; vielleicht aus einem Irrthume für Balneum… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • bain-marie — noun (plural bains marie) Etymology: French, from Middle French, translation of Medieval Latin balneum Mariae, literally, Mary s bath, after Maria Hebraea, Mary the Jewess, legendary inventor of apparatus used in alchemy Date: 1822 a cooking… …   New Collegiate Dictionary

  • Bain-Marie — Einfaches Wasserbad Die Bain Marie (frz: Bad der Marie, Wasserbad) ist ein in der Gastronomie verwendetes Küchengerät zum Warmhalten von Speisen. [1],[2] Die Bain Marie ist ein beheizbares Wasserbecken, in dem verschiedene Schöpfgerich …   Deutsch Wikipedia

  • Bain marie — Einfaches Wasserbad Die Bain Marie (frz: Bad der Marie, Wasserbad) ist ein in der Gastronomie verwendetes Küchengerät zum Warmhalten von Speisen. [1],[2] Die Bain Marie ist ein beheizbares Wasserbecken, in dem verschiedene Schöpfgerichte wie… …   Deutsch Wikipedia

  • Bemerie — Einfaches Wasserbad Die Bain Marie (frz: Bad der Marie, Wasserbad) ist ein in der Gastronomie verwendetes Küchengerät zum Warmhalten von Speisen. [1],[2] Die Bain Marie ist ein beheizbares Wasserbecken, in dem verschiedene Schöpfgerichte wie… …   Deutsch Wikipedia

  • Wasserbadtopf — Einfaches Wasserbad Die Bain Marie (frz: Bad der Marie, Wasserbad) ist ein in der Gastronomie verwendetes Küchengerät zum Warmhalten von Speisen. [1],[2] Die Bain Marie ist ein beheizbares Wasserbecken, in dem verschiedene Schöpfgerichte wie… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”