Balthasar (Mecklenburg)

Balthasar von Mecklenburg (* 1451; † 16. März 1507 in Wismar) war Herzog zu Mecklenburg, Koadjutor bzw. Administrator des Stifts Hildesheim (1471–1474) und des Stifts Schwerin 1474–1479.

Balthasar war der jüngste Sohn Heinrich IV. und Dorothea der Tochter des brandenburgischen Markgrafen Friedrich I.. Er schlug nach erreichter Volljährigkeit eine geistige Laufbahn ein. So wurde er Koadjutor und Administrator des Stifts Hildesheim in den Jahren 1471–1474 und dann im Stift Schwerin von 1474-1479. Damit war er wohl nicht zufrieden und kehrte im Jahr 1479 in den weltlichen Stand zurück. Am 13. Januar 1480 entstand unter Vermittlung der Mutter ein Teilungsvertrag zwischen ihn und seinen älteren Brüdern. Sein Bruder Albrecht VI. erhielt große Teile des ehemaligen Fürstentums Werle, während Balthasar mit seinen Bruder Magnus II. gemeinsam das restliche Herzogtum verwaltete. Nach Magnus Tod verwaltete er das Land zusammen mir dessen Söhnen, ohne großen Anteil daran zu nehmen. Er starb am 16. März 1507 (oder unwahrscheinlicher am 17. März) in Wismar und wurde im Doberaner Münster beerdigt.

Er war seit 1487 mit Margarete (27. März 1526), Tochter des Herzogs Erich II. von Pommern verheiratet. Die Ehe blieb kinderlos.

Weblink


Vorgänger Amt Nachfolger
Werner Wolmers Administrator von Schwerin
1474–1479
Nikolaus II. von Pentz

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Balthasar — ist ein männlicher Vorname sowie ein Nachname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Varianten 4 Umdeutung …   Deutsch Wikipedia

  • Mecklenburg [2] — Mecklenburg (Gesch.). Die ältesten Bewohner M s waren Germanen, namentlich die Suardonen, nach deren Abzug in der Völkerwanderung nahmen slawische Stämme ihre Wohnsitze ein, unter denen die Obotriten u. Wilzen die ansehnlichsten waren, nächst… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Balthasar (Werle) — Balthasar, Fürst zu Wenden [ Güstrow] (* um 1375; † 5. April 1421) war von 1393/94 bis 1421 Herr zu Werle Güstrow und ab 1418 Fürst zu Wenden. Er war der älteste Sohn von Lorenz und Mechthild († vor dem 17. Dezember 1402). Nach dem Tod des Vaters …   Deutsch Wikipedia

  • Balthăsar — (Balthazar, a. d. Chald., der Fürst des Glanzes, od. der Kriegsherr). I. Heiliger: 1) B., angeblich einer der 3 Weisen (Könige), ans dem Morgenlande; s. Drei Könige. II. Fürsten: a) Fürsten u. Herzöge von Mecklenburg: 2) B., Sohn des Fürsten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Balthasar Anton Duncker — Balthasar Anton Dunker, auch: Duncker (* 15. Januar 1746 in Saal in Pommern; † 2. April 1807 in Bern) war ein deutscher Maler, Radierer und Schriftsteller der überwiegend in Bern wirkte. Neben Landschaftsmalerei befasste er sich mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Mecklenburg — (hierzu Karte »Mecklenburg«), richtiger nach Etymologie und Aussprache Meklenburg, deutsches Territorium im ehemaligen niedersächs. Kreis, an der Ostsee, im übrigen von den preußischen Provinzen Pommern, Brandenburg, Hannover, Schleswig Holstein… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Balthasar Russow — (1536 ndash; 1600) was one of the most important Livonian and Estonian chroniclers.Russow was born in Reval (Tallinn). He was educated at an academy in Stettin (Szczecin) in Pomerania. He was the Lutheran pastor of the Estonian congregation at… …   Wikipedia

  • Mecklenburg-Werle — Auswirkungen der ersten mecklenburgischen Hauptlandesteilung Die Herrschaft Werle entstand nach der Ersten Mecklenburgischen Hauptlandesteilung nach dem Tod von Heinrich Borwin II. zwischen 1229 und 1235. Territorium Die Herrschaft Werle lag im… …   Deutsch Wikipedia

  • Balthasar Russow — Rüssows Chronica der Provinz Lyfflandt. Titelblatt der Ausgabe von 1578. Balthasar Rüssow (* 1536[1] in Tallinn; † 23. oder 24. November 1600[2] ebenda) war einer der wichtigsten Chronisten …   Deutsch Wikipedia

  • Balthasar von Linde — Justin von Linde Justin Timotheus Balthasar Linde, ab 1839 von Linde, ab 1859 von Linden zu Dreyß (* 7. August 1797 in Brilon; † 9. Juni 1870 in Bonn), war ein deutscher Jurist, Beamter und Politiker (Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”