Balti jaam
Tallinn, Baltischer Bahnhof. Aufnahme von 2007

Der Baltische Bahnhof von Tallinn (estnisch Balti jaam[1]) ist der Hauptbahnhof der estnischen Hauptstadt. Er ist vornehmlich ein Personenbahnhof.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Am 24. Oktober 1870 begann der Zugverkehr vom Baltischen Bahnhof in Tallinn, als die Bahnstrecke von Paldiski über Tallinn, Tapa und Narva nach Gattschina eingeweiht wurde. Das erste Bahnhofsgebäude in Tallinn stammte von dem deutschbaltischen Architekten Rudolf Otto von Knüpffer (1831-1900), wurde aber erst nach Eröffnung der Bahnstrecke fertiggestellt. Es befand sich an der Stelle des heutigen Bahnhofsgebäudes im Stadtteil Põhja-Tallinn, am Fuße des Tallinner Dombergs und am Rande der Altstadt gelegen.

1872 wurde die Eisenbahnverbindung vom Baltischen Bahnhof in Tallinn bis nach Sankt Petersburg verlängert. Seit 1876 bestand eine Eisenbahnverbindung zwischen Tallinn und Tartu. 1887 wurde die Strecke bis nach Valga erweitert und mit Riga und Pskow verbunden.[2]

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion verlor in Estland, wie im gesamten Baltikum, die Eisenbahn im Personenverkehr an Bedeutung. Die zuvor zahlreichen Verbindungen in die GUS-Staaten wurden bis auf die Züge nach Moskau und Sankt Petersburg eingestellt, ebenso wie die Direktverbindungen zwischen den baltischen Staaten. Entsprechend verlor auch der Baltische Bahnhof im Leben der estnischen Hauptstadt stark an Bedeutung.

Bahnhofsgebäude

Das Tallinner Bahnhofsgebäude wurde 1941 von den sich zurückziehenden sowjetischen Truppen in Brand gesetzt und fast vollständig zerstört. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude teilweise wiederaufgebaut.

Der heutige schmucklos-funktionalistische Bahnhofsbau in sowjetischem Stil wurde zwischen 1960 und 1966 errichtet. Er ist inzwischen weitgehend saniert. Auf zwei Etagen finden sich neben Bahnschaltern zahlreiche Geschäfte und Serviceeinrichtungen sowie ein Restaurant. Direkt an den Bahnhof wurden ein Spa-Hotel und ein Kasino angebaut.

Der Bahnhof hat sieben Bahnsteige.

Verkehrsverbindungen

Der Baltische Bahnhof von Tallinn wird von drei Eisenbahngesellschaften bedient: Elektriraudtee, Edelaraudtee und GoRail. Elektriraudtee (elektrifizierte Strecken) unterhält die Nahverkehrsverbindungen im Kreis Harju mit den Endpunkten Aegviidu, Riisipere, Keila und Paldiski. Die Züge von Edelaraudtee fahren im inländischen Fernverkehr nach Tartu, Viljandi, Valga, Türi, Tapa, Orava, Narva und Pärnu. Die einzige internationale Verbindung ist der Nachtzug nach Moskau, der von GoRail betrieben wird. Eine früher bestehende Nachtzugverbindung nach Sankt Petersburg wurde eingestellt.

Weblinks

 Commons: Balti jaam – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen

  1. andere, inoffizielle Namen sind Tallinn-Balti vaksal, Balti peajaam und Balti vaksal
  2. http://www.baltijaam.ee/?id=1630
59.43994444444424.737166666667

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Balti jaam — infobox building building name = Balti station native building name= Balti jaam caption = former names = building type = Railway station architectural style = structural system = location = Tallinn, Toompuiestee 37 owner = Go Group current… …   Wikipedia

  • Balti — can refer to:* Bălţi, a city and county in Moldova * Bălţi Steppe, a grassland in northern Moldova * Balti dynasty, a branch of the ancient Visigoths * Balti language, a language spoken in Baltistan and Ladakh, Pakistan * Balti people, Muslims of …   Wikipedia

  • List of bus routes in Tallinn — This is a list of bus routes in Tallinn, mostly operated by Tallinna Autobussikoondis ( Tallinn Bus Company in English), abbreviated as TAK ). Some of the lines (2; 12; 13; 20; 20A; 49; 65) are operated by MRP Linna Liinid.*1A Viru keskus –… …   Wikipedia

  • List of tram and trolleybus routes in Tallinn — This is a list of tram and trolleybus routes in Tallinn, operated by Tallinna Trammi ja Trollibussikoondis ( Tallinn Tram and Trolleybus Company in English), abbreviated as TTTK ).Trams*1 Kopli – Kadriorg *2 Kopli – Ülemiste *3 Tondi – Kadriorg… …   Wikipedia

  • Rudolf Otto Knüpffer — Rudolf Otto von Knüpffer (* 4. März 1831 in Väike Maarja; † 23. Juli 1900 in Tallinn) war ein deutschbaltischer Architekt. Rudolf Otto von Knüpffer schloss 1852 sein Architekturstudium an der Bauschule in Sankt Petersburg ab. Von 1860 bis 1878… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Tallinn — Tallinn, Baltischer Bahnhof. Aufnahme von 2007 Der Baltische Bahnhof von Tallinn (estnisch Balti jaam[1]) ist der Hauptbahnhof der estnischen Hauptstadt. Er ist vornehmlich ein Personenbahnhof. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Baltischer Bahnhof (Tallinn) — Tallinn, Baltischer Bahnhof. Aufnahme von 2007 Der Baltische Bahnhof von Tallinn (estnisch Balti jaam[1]) ist der Hauptbahnhof der estnischen Hauptstadt. Er ist vornehmlich ein Personenbahnhof. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Hauptbahnhof Tallinn — Tallinn, Baltischer Bahnhof. Aufnahme von 2007 Der Baltische Bahnhof von Tallinn (estnisch Balti jaam[1]) ist der Hauptbahnhof der estnischen Hauptstadt. Er ist vornehmlich ein Personenbahnhof. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Tallinner Hauptbahnhof — Tallinn, Baltischer Bahnhof. Aufnahme von 2007 Der Baltische Bahnhof von Tallinn (estnisch Balti jaam[1]) ist der Hauptbahnhof der estnischen Hauptstadt. Er ist vornehmlich ein Personenbahnhof. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Rail transport in Estonia — The rail transport system in Estonia consists of circa 1200 km of railway lines, of which 900 km are currently in public use. The infrastructure of the railway network is completely privatized and is regulated and surveyed by the Estonian Railway …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”