Taşucu

Taşucu ist eine Stadt 10 km westlich der Mündung des Göksu in der Provinz Mersin, Süd-Türkei. Sie hat ca. 12.000 Einwohner (offizieller Stand 2000 10.466), darunter derzeit ca. 70 Deutsche, welche sich in der Stadt und im Umland niedergelassen haben.

Hauptwirtschaftszweig der Stadt ist in den Sommermonaten vor allem der türkische Inlandstourismus. Die Fischerei stellt einen weiteren Wirtschaftszweig dar. Von Taşucu gibt es eine Fährverbindung nach Kyrenia in der Türkischen Republik Nordzypern durch zwei staatliche Gesellschaften. Im Bildungsbereich ist für den Ort vor allem die Fakultät für Tourismus der Selçuk Üniversitesi, an der etwa 1000 Studenten eingeschrieben sind, von Bedeutung.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Taşucu wurde im 7. Jahrhundert v. Chr. unter dem Namen Holmı durch Griechen gegründet. Piratenüberfälle führten zur Zerstörung im 4. Jahrhundert v. Chr.. Die Bewohner wurden nach Silifke umgesiedelt.

Verkehr

Es besteht eine Autofährverbindung nach Girne auf Zypern.

Städtepartnerschaften

Taşucu unterhält mit folgenden Städten Partnerschaften:

Im November 2007 wurde in Bergkamen ein öffentlicher Platz in "Platz von Taşucu" umbenannt. Dieses soll die gute Städtepartnerschaft unterstreichen.

Weblinks

36.31972222222233.881111111111

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Taşucu — is a small Turkish port town, located west of Mersin, near the city of Silifke. It is known mainly due to being the main Turkish port for ferries to Kyrenia in Cyprus.Links* [http://tasucu bld.gov.tr Official Municipality website] …   Wikipedia

  • Anamur — Infobox Settlement settlement type = District subdivision type = Country subdivision name = TUR timezone=EET utc offset=+2 map caption =Location of PAGENAME within Turkey. timezone DST=EEST utc offset DST=+3official name = Anamursubdivision type1 …   Wikipedia

  • Bergkamen-Weddinghofen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Göksu Nehri — Der Göksu Der in West Kilikien gelegene Göksu (türkisch Blaues Wasser, auch Güksu Nehri, Coxon, Kalykadnos, Saleph) ist ein Fluss in der Süd Türkei, der durch die Provinzen Antalya, Konya, Karaman und Mersin fließt. Sein antiker Name war… …   Deutsch Wikipedia

  • Kalykadnos — Der Göksu Der in West Kilikien gelegene Göksu (türkisch Blaues Wasser, auch Güksu Nehri, Coxon, Kalykadnos, Saleph) ist ein Fluss in der Süd Türkei, der durch die Provinzen Antalya, Konya, Karaman und Mersin fließt. Sein antiker Name war… …   Deutsch Wikipedia

  • Kalykadnus — Der Göksu Der in West Kilikien gelegene Göksu (türkisch Blaues Wasser, auch Güksu Nehri, Coxon, Kalykadnos, Saleph) ist ein Fluss in der Süd Türkei, der durch die Provinzen Antalya, Konya, Karaman und Mersin fließt. Sein antiker Name war… …   Deutsch Wikipedia

  • Rünthe — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Saleph — Der Göksu Der in West Kilikien gelegene Göksu (türkisch Blaues Wasser, auch Güksu Nehri, Coxon, Kalykadnos, Saleph) ist ein Fluss in der Süd Türkei, der durch die Provinzen Antalya, Konya, Karaman und Mersin fließt. Sein antiker Name war… …   Deutsch Wikipedia

  • Weddinghofen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • 1964–65 Mersin İdmanyurdu season — Mersin İdmanyurdu SK Mersin, Turkey MİY 1964–65 Season: Second League 1964–65 League position: 3rd Turkish Cup: Eliminated at R3 P2 Most appearance: Top goal scorer …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”