Bambara-Erdnuß
Bambara-Erdnuss
Die unterirdischen Früchte der Bambara-Erdnuss (Vigna subterranea).

Die unterirdischen Früchte der Bambara-Erdnuss (Vigna subterranea).

Systematik
Ordnung: Schmetterlingsblütenartige (Fabales)
Familie: Hülsenfrüchtler (Fabaceae)
Unterfamilie: Schmetterlingsblütler (Faboideae)
Tribus: Phaseoleae
Gattung: Vigna
Art: Bambara-Erdnuss
Wissenschaftlicher Name
Vigna subterranea
(L.) Verdc.
Illustration der Bambara-Erdnuss (Vigna subterranea).
Feld mit der Bambara-Erdnuss (Vigna subterranea).

Die Bambara-Erdnuss (Vigna subterranea) ist eine Pflanzenart, die zur Unterfamilie der Schmetterlingsblütler (Faboideae) innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae oder Leguminosae) gehört. Diese Nutzpflanze ist nahe verwandt zu einer Reihe anderer „Bohnen“ genannter Feldfrüchte. Sie wird im deutschen Sprachraum auch Erderbse genannt.

Sie stammt aus Westafrika, und wird heute in ganz Afrika, Asien, Australien und Mittel- und Südamerika kultiviert. Sie ist eine ausgesprochene „Trockenpflanze“ .

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die Bambara-Erdnuss ist eine flach kriechende, krautige Pflanze.

Sie bildet etwa 4 cm lange Hülsenfrüchte, mit einem bis zwei etwa 1 cm großen Samen von unterschiedlicher Farbe (hell, rot, schwarz, gefleckt). Die Hülsen wachsen, wie auch bei der Erdnuss, unter der Erde. Dies ist eine Anpassung an Buschfeuer, die das Verbrennen der Samen verhindert.

Nutzung

Man kann die jungen Hülsen oder die getrockneten Samen verwenden. Letztere werden entweder eingeweicht und gekocht, oder zu Mehl gemahlen.

Systematik

Vigna subterranea gehört zur Sektion Vigna in der Untergattung Vigna innerhalb der Gattung Vigna. Synonyme für Vigna subterranea (L.) Verdc. sind: Glycine subterranea L. (Basionym), Voandzeia subterranea (L.) Thouars ex DC.. [1]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Eintrag bei GRIN.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”