Bamboo Blade B

Bamboo Blade (jap. バンブーブレード, Bambū Burēdo) ist ein von Masahiro Totsuka und von Aguri Igarashi gezeichneter Manga, der seit dem 3. Dezember 2004 im japanischen Seinen-Manga-Magazin Young Gangan erscheint. Die Reihe erzählt die Geschichte des glücklosen Kendō-Lehrers Toraji Ishida, der mit seinem ehemaligen Mitschüler, der mittlerweile auch ein Kendō-Lehrer ist, in Konkurrenz steht. Stets mit seiner Frauenmannschaft unterlegen, bekommt er mit Tamaki Kawazoe starken weiblichen Nachwuchs.

Aufbauend auf dem Manga entstand eine Anime-Fernsehserie die vom 2. Oktober 2007 bis zum 2. April 2008 auf dem Sender TV Tokyo ausgestrahlt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Charaktere

Toraji Ishida (石田 虎侍, Ishida Toraji)

Auch als Kojirō bezeichnet ist er ein Kendō-Lehrer der auch Politik und Ökonomie an der Oberschule Muroe unterrichtet. Ständig am Hungertuch nagend schleppt er sich von einer Lohnzahlung zur nächsten und nimmt oft das Essen seiner Schüler entgegen. Von seinem ehemaligen Mitschüler bekommt er das Angebot seines Lebens: einen Jahresvorrat an Sushi, wenn seine weibliche Mannschaft in einem Trainingswettkampf gegen das seines älteren Mitschülers gewinnen sollte. Seitdem gibt er sich alle Mühe das Training im Club in Gang zu setzen. Von der einzigen Person (Yūji Nakata), die die wahren Hintergründe seiner Ambition kennt, wird er als „pathetisch“ beschrieben.

Tamaki Kawazoe (川添 珠姫, Kawazoe Tamaki)

Sie ist eine recht kleine Schülerin im ersten Jahrgang der Oberschule, die häufig als Tama-chan angesprochen wird. Obwohl sie eine riesige Begabung für Kendō besitzt, sieht sie es nicht als Hobby an, sondern etwas was ihr zu Hause antrainiert wurde. Ihr Vater leitet ein Kendō-Dojo und sie lehnt es daher ab dem Schulclub beizutreten. Dennoch besucht sie kurzzeitig den Club um ein paar belästigende Jugendliche zu vertreiben. Sie besitzt ein übertriebenes Gefühl für Gerechtigkeit und Fairness, was bei ihr durch die Tokusatsu-Fernsehserie Blade Braver (eine Serie in der Serie) ausgelöst wurde. Trotz ihres Alters blieb sie ein großer Fan von Animes und der Tokusatsu. In der Mannschaft von Kojirō, der sie später beitritt, übernimmt sie die Rolle der stärksten Kämpferin.

Kirino Chiba (千葉 紀梨乃, Chiba Kirino)

Kirano ist eine Schülerin im zweiten Jahrgang und Kapitän der Kendō-Mannschaft. Als äußerst energetische und enthusiastische Anführerin träumt sie davon die Mannschaft zu den nationalen Wettbewerben zu führen. Trotz ihrer lockeren Art kümmert sie sich intensiv um das Training und ist die erste die zum Shinai greift, während die anderen noch erschöpft auf dem Boden liegen. Sie wird so auch als das Herz der Mannschaft beschrieben. Charakteristisch für ihr Lächeln ist ein wie ein rundes 'W' geformter Mund, der an die Darstellung einer lächelnden Katze angelehnt ist.

Miyako Miyazaki (宮崎 都, Miyazaki Miyako)

Miyako ist eine Schülerin des ersten Jahrgangs die von den anderen Schülern Miya-Miya genannt wird. Sie wird als sehr schönes und freundliches Mädchen vorgestellt, die zum Erstaunen vieler dem kleinwüchsigen und dicken Danjūrō ergeben ist. Hinter ihrer Fassade verbirgt sich jedoch eine sehr dunkle und sadistische Persönlichkeit, die in den Zeichnungen durch eine dunkle sie umgebende Aura angedeutet wird. In diesem Zustand ist sie zu allem fähig und würde ihrer Wut freien Lauf lassen, wenn sie nicht von irgendjemand durch den Ruf ihres Spitznamens sofort wieder in ihre liebevolle Persönlichkeit zurückversetzt würde.

Sayako Kuwahara (桑原 鞘子, Kuwahara Sayako)

Wie Kirino ist sie eine Schülerin des zweiten Jahrgangs, die als sehr wankelmütig beschrieben wird, da sie sehr häufig ihre Interessen und Ziele wechselt. Sie besuchte bereits während ihres ersten Jahres den Kendō-Club, verschwand aber immer wieder unvermittelt. Von Kirino wird sie immer wieder als Saya angesprochen, während die anderen Mannschaftsmitglieder sie aus Spaß und wegen ihrer Größe immer wieder wie ein Mann ansprechen. In ihrer Freizeit pflegt sie eine Beziehung nach der anderen und verfällt immer wieder in Liebeskummer, was es den anderen immer wieder schwer macht sie pünktlich zu Veranstaltungen zu schleifen.

Satori Azuma (東 聡莉, Azuma Satori)

Satori besucht befindet sich im ersten Jahrgang und tritt als fünftes und letztes Mädchen der Mannschaft bei. Sie ist sehr talentiert und wird bald die zweitstärkste Kämpferin hinter Tamaki. In der Schule ist sie jedoch unterdurchschnittlich und konnte sich trotz dem Austritt aus ihrem früheren Kendō-Club nicht verbessern.

Yūji Nakata (中田 勇次, Nakata Yūji)

Er ist ein netter und hilfsbereiter Schüler des ersten Jahrgangs dem Club beitritt. Er sammelte bereits Erfahrung in den unteren Schulklassen und konnte schon einige Preise gewinnen. Während der Handlung scheint sich eine Romanze zu Tamaki anzubahnen, die jedoch nicht über Anfänge hinauskommt.

Danjūrō Eiga (栄花 段十朗, Eiga Danjūrō)

Danjūrō, auch als Dan-kun bezeichnet, ist kleiner, dicker Schüler im ersten Jahrgang und der Freund von Miyako, die wesentlich größer ist als er und überhaupt nicht zu ihm zu passen scheint. Trotz anfänglicher Inspiration einen Ping-Pong-Club beitreten zu wollen, landet er nach der Feststellung, dass es an der Schule keinen solchen Club im Kendō-Club gibt. Auf die Frage hin, ob er möglicherweise ein weiteres Mitglied für den Club kenne, brachte er zum Erstaunen aller Miyako als seine Freundin mit und ist der wahre Grund, warum Miyako sich überhaupt mit der Sportart auseinandersetzte.

Entstehung und Veröffentlichungen

Der von Masahiro Totsuka geschriebene und von Aguri Igarashi illustrierte Manga wird seit dem 3. Dezember 2004 im Seinen-Manga-Magazin Young Gagan publiziert. Bisher wurden zehn Zusammenfassungen der Kapitel als Tankōbon veröffentlicht. In den Vereinigten Staaten wurde der Manga von Yen Press lizenziert.[1]

Ein Adaption des Mangas mit dem Titel Bamboo Blade B erscheint seit Dezember 2008 ebenfalls in dem Magazin Young Gagan. Dieser wird ebenfalls von Masahiro Tosuka geschrieben und von Neko Sutajio gezeichnet. Laut Masahiro Tosuka sollen die Charaktere aus Bamboo Blade in diesem Manga zahlreiche Cameo-Auftritte besitzen. Bisher (Stand 25. Februar 2009) wurden von der neuen Reihe zwei Kapitel veröffentlicht.

In diesem Manga spielt die zwölfjährige Ookido Yū die Hauptrolle, die wie Tamaki ebenfalls ein Otaku ist. Obwohl die großgewachsene Yū seit mehreren Jahren fast täglich mit Ken, einem jüngeren Freund aus der Grundschule, Kendo trainiert, mag sie diesen Sport nicht. Beim Eintritt in die Mittelschule schlägt sie die deshalb Angebote von Mitschüler und Lehrer, einem Sportclub beizutreten, aus und wählt stattdessen mit ihrer Freundin Nana den Hauswirtschaftskurs. Über die ältere Schülerin Ozawa, die zwei Clubs besucht, kommt Yū dennoch zum Kendo-Club der Mädchen, der Gefahr läuft, mit dem Club der Jungen zusammengeschlossen zu werden.

Anime

Seriendaten
Originaltitel: バンブーブレード
Bamboo Blade
Produktionsland: Japan Japan
Produktionsjahr(e): 2007
Episodenanzahl: 26 in einer Staffel
Originalsprache: Japanisch
Idee: Masahiro Totsuka
Erstausstrahlung: 2. Oktober 2007 – 2. April 2008
auf TV Tokyo
Synchronisation

AIC A.S.T.A adaptierte den Manga in einer 26 Folgen umfassende Anime-Fernsehserie, die in Japan vom 2. Oktober 2007 bis zum 2. April 2008 auf TV Tokyo gezeigt wurde. Die Serie wurde 2009 von Funimation für den US-amerikanischen Markt lizenziert.[2]

Synchronisation

Rolle japanischer Sprecher (Seiyū)
Toraji Ishida Katsuyuki Konishi
Tamaki Kawazoe Ryō Hirohashi
Kirino Chiba Megumi Toyoguchi
Miyako Miyazaki Hōko Kuwashima
Sayako Kuwahara Sachiko Kojima
Satori Azuma Rina Satō
Yūji Nakata Daisuke Sakaguchi
Danjūrō Eiga Akira Ishida

Rezeption

Im Magazin Impact beschrieb Andrez Bergen die Serie aus dem Hause AIC A.S.T.A als Überraschung, die sie eigentlich nicht sei. So verfolge Bamboo Blade anstelle von Jungen sich abrackernde Oberschülerinnen einer speziellen Kendō-Mannschaft. Bereits zuvor soll das Studio mit Gun×Sword einen Anime geliefert haben, in dem eine Frau den anderen Charakteren die Show gestohlen habe.[3]

Einzelnachweise

  1. Yen Press Announces Titles to Run in Anthology Mag. Anime News Network, 19. April 2008. Abgerufen am 12. Februar 2009. (englisch)
  2. Funimation Acquires Bamboo Blade, Druaga, Dragonaut. Anime News Network, 14. Februar 2009. Abgerufen am 24. Februar 2009. (englisch)
  3. Andrez Bergen: Japanime. In: Impact. Juni 2008. 

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bamboo Blade — (jap. バンブーブレード, Bambū Burēdo) ist ein von Masahiro Totsuka und von Aguri Igarashi gezeichneter Manga, der vom 3. Dezember 2004 bis zum 3. September 2010 im japanischen Seinen Manga Magazin Young Gangan erschien und ebenfalls in 14 Sammelbände… …   Deutsch Wikipedia

  • Bamboo Blade — バンブーブレード (Банбу: Бурэ:до) Жанр комедия, спокон …   Википедия

  • Bamboo blade — バンブーブレード (banbū burēdo) Genre Comédie, sports, tranches de vie Manga Type Seinen Auteurs Masahiro Totsuka (scénario) Aguri Igarashi (dessin) …   Wikipédia en Français

  • Bamboo Blade — Saltar a navegación, búsqueda Bamboo Blade バンブーブレード (Banbū Burēdo) Género Comedia, deportes, vida diaria Manga Creado por …   Wikipedia Español

  • Bamboo Blade — バンブーブレード (banbū burēdo) Type Seinen Genre Comédie Manga Auteur Masahiro Totsuka (histoire) Aguri Igarashi (dessin) Éditeur …   Wikipédia en Français

  • Bushido Blade (video game) — This article is about the fighting game. For other meanings, see Bushido Blade (disambiguation). Bushido Blade Developer(s) Light Weight Publisher(s) …   Wikipedia

  • Gangan Comics — (月刊少年ガンガン, Gekkanshōnen Gangan?) is a manga imprint of Square Enix (originally Enix). It publishes manga in several magazines aimed at different reader demographic groups in the Japanese market. Its magazines are home to some popular manga series …   Wikipedia

  • Monthly Shonen Gangan — Shōnen Gangan Shōnen Gangan (月刊少年ガンガン, gekkan shōnen gangan?) est le titre d’un mensuel de compilations de mangas, l’un des plus important du Japon avec régulièrement plus de 600 pages. Le magazine a été lancé en 1991 par la société Square Enix… …   Wikipédia en Français

  • Monthly Shōnen Gangan — Shōnen Gangan Shōnen Gangan (月刊少年ガンガン, gekkan shōnen gangan?) est le titre d’un mensuel de compilations de mangas, l’un des plus important du Japon avec régulièrement plus de 600 pages. Le magazine a été lancé en 1991 par la société Square Enix… …   Wikipédia en Français

  • Shonen Gangan — Shōnen Gangan Shōnen Gangan (月刊少年ガンガン, gekkan shōnen gangan?) est le titre d’un mensuel de compilations de mangas, l’un des plus important du Japon avec régulièrement plus de 600 pages. Le magazine a été lancé en 1991 par la société Square Enix… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”