Bambusa oldhamii
Bambusa oldhamii
Bambusa oldhamii

Bambusa oldhamii

Systematik
Familie: Süßgräser (Poaceae)
Unterfamilie: Bambusgewächse (Bambusoideae)
Tribus: Bambus (Bambuseae)
Untertribus: Bambusinae
Gattung: Bambusa
Art: Bambusa oldhamii
Wissenschaftlicher Name
Bambusa oldhamii
Munro

Bambusa oldhamii ist eine Bambus-Art aus der Gattung Bambusa.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Bambusa oldhamii erreicht Höhen von 6 bis 12 Metern. Die Halme haben Durchmesser von 3 bis 9 Zentimeter[1], sind grün, im Alter gelblich bis gelb und sehr stabil.[2] Die Internodien werden 20 bis 35 Zentimeter lang und haben eine Wandstärke von 4 bis 12 Millimeter. Die Knoten sind schmal und ab der mittleren Halmhöhe ausgangspunkt zahlreicher Zweige, wovon drei meist stärker ausgebildet sind. Die Halmscheiden sind dunkelbraun, ledrig und fallen früh ab. Sie sind anfangs behaart, später kahl. Die Blattöhrchen sind klein, abgerundet und bewimpert. Das Blatthäutchen wird etwa 1 Millimeter lang. Die Halmblattspreite ist aufrecht und an der Basis nur etwa halb so breit wie die Blattscheide. Die Laubblattscheiden sind anfangs rau, leicht borstig geöhrt mit einem Blatthäutchen von etwa 1 Millimeter Länge. Die Laubblattspreiten werden 15 bis 30 Zentimeter lang und 3 bis 6 Zentimeter breit und sind länglich lanzettlich. Die Ährchen sind 2,7 bis 3 Zentimeter lang und 0,7 bis 1 Zentimeter breit und haben drei bis fünf Tragblätter und fünf bis neun Blütchen. Die Hüllspelze wird 0,9 bis 1 Zentimeter lang und etwa 0,8 Millimeter breit. Die Deckspelze ähnelt der Hüllspelze ist eiförmig, 1,7 Zentimeter lang und 1,3 Zentimeter breit. Die Vorspelze wird 1,3 Millimeter lang. Es werden je Blütchen drei Schwellkörper von 3,5 Millimetern gebildet. Die Staubbeutel sind 8 Millimeter lang, die Fruchtknoten sind oval und etwa 2 Millimeter lang. Der Griffel wird 5 Millimeter lang und hat drei Narben.

Neue Sprosse erscheinen von Mai bis November, Blüten erscheinen von Sommer bis Herbst.[1]

Knoten

Vorkommen

Bambusa oldhamii ist im südlichen China in den tropischen Ebenen von Fujian, Guangxi, Hainan heimisch und wurde früh in Taiwan eingeführt. Dort wird die Art wegen der Sprossen häufig angebaut.[1]

Einzelnachweise

  1. a b c Flora of China
  2. Das Bambus-Lexikon: Bambusa oldhamii

Weblinks

 Commons: Bambusa oldhamii – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bambusa oldhamii — Bambusa oldhami Bambusa oldhamii Scientific classification Kingdom: Plantae …   Wikipedia

  • Bambusa oldhamii — aukštasis bambukas statusas T sritis vardynas apibrėžtis Miglinių šeimos bambukinių pošeimio dekoratyvinis augalas (Bambusa oldhamii), paplitęs rytų Azijoje. atitikmenys: lot. Bambusa oldhamii; Sinocalamus oldhamii angl. giant timber bamboo;… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Bambusa oldhamii — ID 9443 Symbol Key BAOL Common Name N/A Family Poaceae Category Monocot Division Magnoliophyta US Nativity Cultivated, or not in the U.S. US/NA Plant Yes State Distribution N/A Growth Habit N/A …   USDA Plant Characteristics

  • Bambusa oldhamii W. Munro [excluded] — Symbol BAOL Botanical Family Poaceae …   Scientific plant list

  • Bambusa — oldhamii. Systematik Ordnung: Süßgrasartige (Poales) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Bambusa — Bambusa …   Wikipédia en Français

  • Bambusa — oldhamii Scientific classification Kingdom: Plantae …   Wikipedia

  • Bambusa — old …   Wikipédia en Français

  • Sinocalamus oldhamii — aukštasis bambukas statusas T sritis vardynas apibrėžtis Miglinių šeimos bambukinių pošeimio dekoratyvinis augalas (Bambusa oldhamii), paplitęs rytų Azijoje. atitikmenys: lot. Bambusa oldhamii; Sinocalamus oldhamii angl. giant timber bamboo;… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Bambuseae — Bambus Bambusa oldhamii Systematik Klasse: Einkeimblättrige (Liliopsida) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”