Bamert

Matthias Bamert (* 5. Juli 1942 in Ersigen im Kanton Bern) ist ein Schweizer Komponist und Dirigent.

Bamert studierte Musik in der Schweiz sowie in Darmstadt und Paris bei Pierre Boulez und Karlheinz Stockhausen, deren Einfluss sich auch in seinen eigenen Kompositionen aus den 1970er Jahren wiederfindet. Von 1965 bis 1969 war er erster Oboist am Salzburger Mozart Orchester, arbeitete danach aber hauptsächlich als Dirigent. Seine internationale Karriere begann mit Assistenzen bei George Szell und später Leopold Stokowski am Cleveland Orchestra; unter Lorin Maazel war er Resident Conductor des Cleveland Orchestra. Von 1977 bis 1983 war er Chefdirigent des Radio-Sinfonieorchesters Basel.

Danach nahm er weitere Engagements in Europa an, so die Stelle als Gastdirigent des Royal Scottish National Orchestra und von 1985 bis 1990 die Stelle des Direktors des Glasgow contemporary music festival Musica Nova. Er erwarb sich einen Ruf durch innovative Programmgestaltung und dirigierte Uraufführungen von Komponisten wie Toru Takemitsu, John Casken, James MacMillan and Wolfgang Rihm. 1987 nahm er seinen ersten Wohnsitz in London; von 1993 bis 2000 war Leiter der London Mozart Players.

Seit 1990 dirigierte er als Gastdirigent nahezu alle wichtigen Sinfonieorchesterder Welt wie in Los Angeles, Toronto, London, Minnesota, Japan, Salzburger Mozarteum, Leipzig, Berliner Philharmoniker und Sankt Petersburg. Bamert ist vor allem bekannt für sein Engagement für die neue Musik, die unbekannte Musik des 18. Jahrhunderts und die vernachlässigte Musik aller Epochen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Matthias Bamert — (born 5 July 1942 in Ersigen, Canton of Bern) is a Swiss composer and conductor. Matthias Bamert studied music in his native Switzerland as well as in Paris and Darmstadt, falling in with the likes of Pierre Boulez and Karlheinz Stockhausen;… …   Wikipedia

  • Matthias Bamert — (* 5. Juli 1942 in Ersigen im Kanton Bern) ist ein Schweizer Komponist und Dirigent. Bamert studierte Musik in der Schweiz sowie in Darmstadt und Paris bei Pierre Boulez und Karlheinz Stockhausen, deren Einfluss sich auch in seinen eigenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Matthias Bamert — (né le 5 juillet 1942 à Ersigen, canton de Berne) est un compositeur et chef d orchestre suisse. Biographie Bamert a étudié la musique en Suisse, ainsi qu’à Darmstadt et à Paris. Il a subi les influences de Pierre Boulez et de Karlheinz …   Wikipédia en Français

  • Maya Bamert — (born December 7, 1979) is a Swiss bobsledder who has competed since 2003. She finished eighth in the two woman event at the 2006 Winter Olympics in Turin. Bamert also competed in the FIBT World Championships, earning her best finish of fifth in… …   Wikipedia

  • Denner (Unternehmen) — Denner AG Rechtsform Aktiengesellschaft Sitz Zürich, Schw …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Regierungsräte des Kantons Schwyz — Diese Liste zeigt alle Mitglieder des Regierungsrates des Kantons Schwyz (seit 1848). Parteiabkürzungen CSP: Christlichsoziale Partei CVP: Christlichdemokratische Volkspartei FDP: Freisinnig Demokratische Partei bzw. seit 2009 FDP.Die Liberalen… …   Deutsch Wikipedia

  • Malaysian Philharmonic Orchestra — The Malaysian Philharmonic Orchestra (MPO) is a Malaysian orchestra, resident at the Dewan Filharmonik Petronas (Petronas Philharmonic Hall) in Kuala Lumpur. The orchestra gives concerts throughout Malaysia and also in Singapore. Founded in 1997… …   Wikipedia

  • Anne Dietrich — (born August 14, 1980 in Germany) is a Swiss bobsledder who has competed since 2001. Dietrich competed in the FIBT World Championships, earning her best finish of fifth in the two woman event at St. Moritz in 2007.Career highlights;World… …   Wikipedia

  • Basler Sinfonie-Orchester — Das Sinfonieorchester Basel (Symphony Orchestra Basel) ist das grösste und eines der bedeutendsten Orchester der Schweiz. Es wurde 1997 durch die Zusammenlegung der beiden in Basel seit längerem existierenden Klangkörper, des Basler Sinfonie… …   Deutsch Wikipedia

  • Charles Hubert Parry — Charles Hubert H. Parry Sir Charles Hubert Hastings Parry (* 27. Februar 1848 in Bournemouth, Dorset; † 7. Oktober 1918 in Knight s Croft, Rustington, Sussex) war ein englischer Komponist. Charles Hubert Hastings Parry wurde als zweiter Sohn von… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”