Bananaquit
Zuckervogel
Zuckervogel (Coereba flaveola)

Zuckervogel (Coereba flaveola)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Familie: Coerebidae
Gattung: Coereba
Art: Zuckervogel
Wissenschaftlicher Name
Coereba flaveola
(Linnaeus, 1758)

Der Zuckervogel (Coereba flaveola) oder Bananaquit ist ein Sperlingsvogel (Passeriformes).

Inhaltsverzeichnis

Verbreitung

Die Vögel leben im tropischen Süd- und Mittelamerika, vom nördlichen Argentinien bis zum südlichen Mexiko und auf den Inseln der Karibik. Einige verirrte Tiere kamen auch bis Florida. Sie leben in feuchten Wäldern, Parks und Gärten.

Merkmale

Zuckervögel erreichen eine durchschnittliche Länge von 11 Zentimeter. Oberseits sind sie dunkelgrau mit einer schwarzen Kappe auf dem Kopf. Brust, Bauch und Bürzel sind gelb. Oberhalb des Auges befindet sich ein schwarzer Strich. Der Schnabel ist schlank und gebogen. Die Zunge ist zur Aufnahme von Nektar gespalten, vorn röhrenförmig und mit Hornschuppen bedeckt. Die Geschlechter sehen gleich aus. Die weite Verbreitung hat zur Bildung verschiedener Unterarten geführt. Coereba flaveola caboti von Cozumel vor der Küste Yucatáns hat eine weiße Kehle. Auf Grenada und St. Vincent lebt Coereba flaveola atrata die meistens schwarz sind.

Ernährung

Die Vögel ernähren sich von Nektar, Insekten oder saugen den Saft aus Beeren. Sie können nicht wie Kolibris in der Luft stehen, sondern müssen sich zur Nahrungsaufnahme hinsetzen. Schwer zugängliche, schlauchförmige Blüten durchbohren sie mit dem Schnabel von der Seite.

Fortpflanzung

Zuckervögel brüten mindesten zwei mal im Jahr. Ihr Nest wird aus Grashalmen errichtet und ist kugelförmig oder oval mit einem Einflugloch an der Seite. Es werden zwei bis drei Eier gelegt. Das Männchen beteiligt sich an der Brutpflege. Es baut für sich noch zusätzlich ein Schlafnest.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bananaquit — Conservation status Least Concern (IUCN 3.1) …   Wikipedia

  • Bananaquit — bananiniai parulidai statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Coereba angl. bananaquit vok. Bananaquit, m; Gelbbrust Zuckervogel, m; Zuckervogel, m rus. банановый певун, m; сахарная птица, f pranc. sucrier à ventre jaune, m ryšiai …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • bananaquit — bananiniai parulidai statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Coereba angl. bananaquit vok. Bananaquit, m; Gelbbrust Zuckervogel, m; Zuckervogel, m rus. банановый певун, m; сахарная птица, f pranc. sucrier à ventre jaune, m ryšiai …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • Bananaquit — bananinis parulidas statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Coereba flaveola angl. bananaquit vok. Bananaquit, m; Gelbbrust Zuckervogel, m; Zuckervogel, m rus. банановый певун, m; сахарная птица, f pranc. sucrier à ventre jaune,… …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • bananaquit — bananinis parulidas statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Coereba flaveola angl. bananaquit vok. Bananaquit, m; Gelbbrust Zuckervogel, m; Zuckervogel, m rus. банановый певун, m; сахарная птица, f pranc. sucrier à ventre jaune,… …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • bananaquit — ▪ bird       (Coereba flaveola), bird of the West Indies (except Cuba) and southern Mexico to Argentina. It is usually placed with honeycreepers in the family Emberizidae (order Passeriformes), but it may belong with woodwarblers (Parulidae).… …   Universalium

  • bananaquit — noun A bird, Coereba flaveola, possibly close to some American sparrows and finches …   Wiktionary

  • bananaquit — n. passerine bird that looks like warbler and is found in Central and South America …   English contemporary dictionary

  • bananaquit — [bə nα:nəkwɪt] noun a small grey and yellow songbird with a curved bill, common in the Caribbean and Central and South America. [Coereba flaveola.] Origin C19: quit is of imitative origin …   English new terms dictionary

  • bananaquit — …   Useful english dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”