Banatia
Banatia
Schulform Gymnasium
Ort Timișoara
Kreis Timiș
Staat Rumänien
Koordinaten 45° 45′ 24,5″ N, 21° 14′ 11,8″ O45.756821.2366Koordinaten: 45° 45′ 24,5″ N, 21° 14′ 11,8″ O
Banatia
Medizinische und Pharmazeutische Universität Victor Babeș im ehemaligen Banatia Gebäude

Die Banatia-Schule war von 1925 bis 1944 eine deutschsprachige Bildungseinrichtung in Timișoara, Rumänien. Das dreistöckige Gebäude ist geprägt von neuhellenistischem Stil. Das Gebäude wurde von den Architekten Mathias Hubert und Michael Wolf zwischen 1924 und 1926 gebaut.

Die Banatia entstand als katholisch ausgerichtete Schule, die auch Schülern anderer Konfessionen offen stand. Finanzierung, Bau, Lehrorganisation, Schulungsmaterialien, sowie die Einrichtung eines Internats zur Unterbringung von 300 Schülern nebst Küche und Speisesaal wurden meist aus Spendenmitteln aufgebracht. In dem Banatia-Komplex waren Volksschule, Gymnasium (Knabenlyzeum), Lehrerbildungsanstalt, Handelsgymnasium und Gewerbeschule untergebracht. Zum Banatia-Bildungszentrum gehörten mehrere Büchereien und Laboratorien, sowie ein Turnsaal und das angegliederte Banatia-Ferienheim, einem hierfür eigens umgebauten Villengebäude mit zwei Hektar Land in der Nähe der Südbanater Stadt Oravița. In dem nebenliegenden Gebäude war das Priesterseminar untergebracht. Es bestand eine enge Zusammenarbeit mit der Lehrerinnenbildungsanstalt in der Notre-Dame Klosterschule.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Eröffnung der Schule am 29. August 1926 fiel in eine Zeit von jahrzehntelanger Magyarisierung der deutschsprachigen Bevölkerung im Banat. Die feierliche Einweihung wurde von Bischof Augustin Pacha zelebriert. In der Zwischenkriegszeit (1926–1942) wuchs die Banatia durch finanzielle Unterstützung der deutschen Reichsregierung zur größten deutschen Bildungs- und Erziehungsstätte im Südosten Europas und setzte dort Maßstäbe mit ihrem Bildungs- und Schulungskonzept. Von 1942 bis 1944 nannte sich die Einrichtung Prinz Eugen Schule. 1942 war auch das Nikolaus Lenau Lyzeum temporär im Gebäude der Banatia beherbergt. Nach der kommunistischen Machtübernahme 1944 wurde die Schule geschlossen und in ein sowjetisches Militärhospital umfunktioniert. 1944 wurde die Medizinische Fakultät gegründet, die in dem Banatia-Gebäude einzog. Die medizinische Fakultät wurde 1990 in den Rang einer Universität erhoben. Seit 1990 beherbergt die ehemalige Banatia-Schule die Medizinische und Pharmazeutische Universität Victor Babeș.

Persönlichkeiten

Viele dieser Persönlichkeiten wurden im kommunistischen Rumänien politisch verfolgt.

Literatur

  • Temeswar/Timisoara. Eine Perle des Banats, von Martin Eichler, Dan Leopold Ciobotaru, Martin Rill, Wort+Welt+Bild, 2009, ISBN 978-3-9810825-6-2
  • Das Bistum Timisoara-Temesvar. Vergangenheit und Gegenwart, von Koloman Juhasz und Adam Schicht, Timisoara 1934

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BANATIA — Bansey, teste Camdenô, oppid. Britanniae in Angliae Scotiaeque confinio, Tuesi finitimum, in Boream recedens. Ita Ferrarius. Atqui Camdenus ponit eam, ubi iam Bean Castrum, in Moravia regione Scotiae longissime a Tuesi fluv. distans …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Prinz Eugen Schule — Banatia Schultyp Gymnasium Ort Timişoara Staat Rumänien Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Nischbach — Josef Nischbach (* 17. März 1889 in Neubeschenowa, Banat, Rumänien; † 20. Juni 1970 in Freiburg im Breisgau, Deutschland) war ein Theologieprofessor, Domherr und Päpstlicher Prälat. Leben Nischbach war das neunte Kind des Kleinhäuslers Josef… …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Nischbach — (* 17. März 1889 in Neubeschenowa, Banat, Rumänien; † 20. Juni 1970 in Freiburg im Breisgau, Deutschland) war ein Theologieprofessor, Domherr und Päpstlicher Prälat. Leben Nischbach war das neunte Kind des Kleinhäuslers Josef Nischbach und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Weresch — (* 26. November 1902 in Deutschbentschek, Banat, Rumänien; † 16. Juli 1986 in Freiburg im Breisgau) war rumäniendeutscher Lehrer, Forscher und Kulturpolitiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Kritik …   Deutsch Wikipedia

  • Medizinische und Pharmazeutische Universität Victor Babeș — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Medizinische und Pharmazeutische Universität Victor Babeș Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Victor Babeş University of Medicine and Pharmacy, Timişoara — Infobox University name = Victor Babeş University of Medicine and Pharmacy, Timişoara Romanian Name = Universitatea de Medicină şi Farmacie Victor Babeş , Timişoara Savant/Patron = Victor Babeş motto = “A University lives by its students and its… …   Wikipedia

  • Banatdeutsche — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst. Die Banater Schwaben sind eine Bevölkerungsgruppe deutscher Nationalität in Südosteuropa, deren Vorfahren vor 200 …   Deutsch Wikipedia

  • Banater — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst. Die Banater Schwaben sind eine Bevölkerungsgruppe deutscher Nationalität in Südosteuropa, deren Vorfahren vor 200 …   Deutsch Wikipedia

  • Lenauschule — Nikolaus Lenau Lyzeum Schultyp Gymnasium Gründung 1870 Ort Timişoara …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”