Termini Imerese
Termini Imerese
Kein Wappen vorhanden.
Termini Imerese (Italien)
Termini Imerese
Staat: Italien
Region: Sizilien
Provinz: Palermo (PA)
Lokale Bezeichnung: Tèrmini
Koordinaten: 37° 59′ N, 13° 42′ O37.98333333333313.777Koordinaten: 37° 59′ 0″ N, 13° 42′ 0″ O
Höhe: 77 m s.l.m.
Fläche: 77,57 km²
Einwohner: 27.702 (31. Dez. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 357 Einw./km²
Postleitzahl: 90018
Vorwahl: 091
ISTAT-Nummer: 082070
Demonym: Termitani
Schutzpatron: Beato Agostino Novello
Website: Termini Imerese

Termini Imerese ist eine Gemeinde in der Provinz Palermo in der Region Sizilien in Italien mit 27.702 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010).

Inhaltsverzeichnis

Lage und Daten

Termini Imerese liegt 37 km östlich von Palermo und etwa 30 km westlich von Cefalu. Der Ort liegt an der A19. Termini Imerese liegt an der Bahnstrecke Palermo - Messinaund der Bahnstrecke Palermo–Agrigento–Porto Empedocle. Es besteht eine Schiffsverbindung nach Genua - Voltri.

Den ersten Teil seines Namens verdankt Termini Imerese den etwa 42 °C warmen, teilweise schwach radioaktiven Brom-, fluor-, chlor-, und natriumhaltigen Thermalquellen, die auch heute noch von einem Kurbetrieb genutzt werden.

Die Einwohner arbeiten hauptsächlich in der Landwirtschaft, in der Industrie und dem Handwerk.

Die Nachbargemeinden sind Caccamo, Campofelice di Roccella, Cerda, Collesano, Sciara und Trabia.

Wirtschaft

Für die Wirtschaft der Region ist der Automobilkonzern Fiat mit rund 1400 Mitarbeitern und etwa weiteren 600 bei Zulieferbetrieben von großer Wichtigkeit. Das Fiat-Werk soll bis zum Jahr 2012 geschlossen werden. Außerdem sind Fischerei und der Anbau von Artischocken und Zitrusfrüchten wichtige Wirtschaftszweige.

Geschichte

Funde aus den umliegenden Grotten belegen, dass dieser Ort während der Steinzeit und Bronzezeit besiedelt war. Termini wird zum ersten Mal von dem griechischen Dichter Pindar erwähnt. Nachdem die Karthager die nahegelegene Stadt Himera im Jahre 409 v. Chr. zerstörten, flüchteten die Überlebenden in das benachbarte Thermae und wurden dort sesshaft. Am Ende des ersten Punischen Krieges 252 v. Chr. wurde die Stadt von den Römern erobert, mit dem Fluss, dem Hafen und den Thermalquellen fanden sie optimale Bedingungen vor, unter denen die Stadt eine bemerkenswerte wirtschaftliche und kulturelle Blüte erlebte. Hiervon zeugen noch Reste des doppelbögigen Aquaedukts des Cornelius, Reste des ebenfalls doppelbögigen Viadukts des Baches Barratina, sowie Relikte eines römischen Amphitheaters und eines Forums. Die Römer nannten die Stadt Thermae Himerensis. In der Antike war Termini Imerese Bischofssitz, darauf geht das heutige Titularbistum Termae Himerae zurück.

Später siedelten sich Araber (nach der Eroberung der Stadt 828 n. Chr.) und Normannen an. Unter den Arabern und Normannen, welche die Quellen sehr schätzten und die guten Bedingungen gut zu nutzen wussten, erlebte die Stadt erneut eine wirtschaftliche und kulturelle Blüte. Leider sind aus dieser Zeit nur wenig Funde erhalten.

Als sich Karl V. 1535 in Termini Imerese aufhielt, ließ er den alten Kern der Stadt und das römische Kastell mit einer dicken Mauer befestigen und einen Getreidespeicher errichten.

Sehenswürdigkeiten

Im Ort

  • Hauptkirche San Nicola di Bari aus dem 15. Jahrhundert
  • Piazza Duomo, von hier aus kann man bei guter Sicht bis Cefalù schauen
  • Rathaus am Piazza Duomo, erbaut 1604
  • Villa Palmeri, ein Park mit Ruinen aus römischer Zeit
  • Santa Caterina d’Alessandra aus dem 15. Jahrhundert
  • Reste römischer Anlagen s. o..

Kulturelle Einrichtungen

  • Das Städtische Museum (eröffnet 1873) hat folgende Abteilungen: Archäologie (mit Funden aus Himera), Heimatkunde, Naturkunde und eine numismatische Sammlung antiker Münzen.
  • Im Kloster der Klarissen befindet sich die Bibliothek (Biblioteca Liciniana). Sie wurde 1800 gegründet und verfügt über eine umfangreiche Sammlung z. T. historischer Schriftstücke, darunter Inkunabeln, Pergamente und seltene kostbare Ausgaben.

In der Umgebung

  • Himera eine alte griechische Kolonie, gegründet 648 v. Chr. zerstört 409 v. Chr.

Gebürtige Termitaner

Veranstaltungen

  • Karneval, einer der größten und schönsten auf Sizilien

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica vom 31. Dezember 2010.

Weblinks

 Commons: Termini Imerese – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Termini Imerese — Escudo …   Wikipedia Español

  • Termĭni Imerēse — (im Altertum Thermae Himerenses), sehr lebhafte Kreishauptstadt in der ital. Provinz Palermo (Sizilien), in herrlicher Lage an zwei Seiten des Vorgebirges San Calogero (1325 m), an den Bahnen Palermo Porto Empedocle und Palermo Cerda Messina, hat …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Termini Imerese — Termĭni Imerēse, Stadt auf Sizilien, (1901) 18.650 E., Museum, Bitterwasserquellen (44° C.), Hafen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Termini Imerese — Infobox CityIT img coa = Termini Imerese Stemma.png mapx=37.98 mapy=13.7| name=Termini Imerese official name = Comune di Termini Imerese region = Sicily province = Palermo (PA) elevation m = 77 area total km2 = 77.57 population as of = 2004… …   Wikipedia

  • Termini Imerese — Pour les articles homonymes, voir Termini. Termini Imerese Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Termini Imerese — Original name in latin Termini Imerese Name in other language QTI, Termini, Termini Imerese, Thermae Himerarae, Trmini State code IT Continent/City Europe/Rome longitude 37.98365 latitude 13.69555 altitude 69 Population 26958 Date 2012 02 15 …   Cities with a population over 1000 database

  • Termini Imerese — Sp Tèrmini Imerèsė Ap Termini Imerese L įl. Tirėnų j. ir mst., Italija (Sicilija) …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Termini Imeresė — Sp Tèrmini Imerèsė Ap Termini Imerese L įl. Tirėnų j. ir mst., Italija (Sicilija) …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Termini Imerese — ▪ Italy Latin  Thermae Himerenses,         town, northern Sicily, Italy, on the Golfo (gulf) di Termini Imerese (an inlet of the Tyrrhenian Sea), southeast of Palermo city. It was possibly a Phoenician seaport or trading station, and its well… …   Universalium

  • Termini Imerese — Tẹrmini Imerese,   Stadt in der Provinz Palermo, Italien, an der Nordküste Siziliens, 27 800 Einwohner; See und Thermalbad (Kochsalzthermen, 42 ºC); Museum (archäologische Sammlungen); chemische, Automobil , Nahrungsmittelindustrie,… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”