Banca di Sassari
Banca di Sassari
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1888
Sitz Sassari, ItalienItalien Italien

Leitung

Mitarbeiter 567 (30. Juni 2008)
Bilanzsumme 1,664 Mrd. EUR (30. Juni 2008)
Branche Bankwesen
Website www.bancasassari.it

Die Banca di Sassari S.p.A. ist eine italienische Universalbank, deren Tätigkeitsgebiet hauptsächlich in der Region Sardinien liegt. Das in Sassari ansässige Unternehmen verfügt insgesamt über 58 Filialen, wovon sich 56 auf Sardinien befinden, und beschäftigt mehr als 560 Mitarbeiter. Die Banca di Sassari ist seit 1993 eine Tochtergesellschaft des Banco di Sardegna und damit seit dem Jahr 2000 Teil der Banca popolare dell'Emilia Romagna.

Geschichte

Das Bankinstitut wurde 1888 von 58 Unternehmern aus Sassari als Banca Cooperativa fra Commercianti Società Anonima gegründet. Zweck der genossenschaftlich organisierten Bank war es, seinen Mitgliedern Kredite zur Verfügung zu stellen und diese über das Spargeschäft zu finanzieren.

1925 schloss sich das Institut dem italienischen Volksbanken-Verband an und änderte seinen Namen in Banca Popolare Cooperativa Anonima di Sassari. Ab 1938 wurden die ersten Filialen eröffnet, zunächst in der Provinz Sassari und ab 1947, mit der Eröffnung einer Filiale in Cagliari, auch in anderen Teilen der Insel. 1948 wurde der Bankname auf Banca Popolare di Sassari gekürzt.

Nachdem das Bankinstitut in den Nachkriegsjahren zu einer über die Provinz Sassari aus etablierten Bank herangewachsen war, erlebte es in den 1980er Jahren mit einem stark steigenden Geschäftsvolumen und dem Ausbau des Filialnetzes auf 34 Standorte einen kräftigen Wachstumsschub. Die Expansion stellte sich jedoch als zu ambitiös heraus und brachte die Bank in der Wirtschaftskrise der frühen 1990er Jahre in eine finanzielle Schieflage. Das Bankinstitut wurde daraufhin ab Oktober 1991 rund 18 Monate lang kommissarisch verwaltet.

Im Anschluss an diese Phase wurden die Geschäftsaktivitäten im Juni 1993 unter der in Form einer Aktiengesellschaft neu gegründeten Banca di Sassari S.p.A. unter dem Dach des Banco di Sardegna weitergeführt. Unter der Leitung eines neuen Managements wurde die Banca di Sassari wieder auf eine stabile und rentable Basis gebracht.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Banco di Sardegna — Rechtsform Aktiengesellschaft ISIN IT0001005070 Gründung 1955 Sitz Cagliari und Sassari, Italien …   Deutsch Wikipedia

  • Scuola Normale Superiore di Pisa — Scuola Normale of Pisa Scuola Normale Superiore di Pisa Established 1810 Type State supported …   Wikipedia

  • Scuola Normale Superiore di Pisa — Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Scuola Normale Superiore di Pisa Gründung 1810 …   Deutsch Wikipedia

  • Oscar Nuccio — (Brindisi, 9 July 1931 – Rieti, 23 April 2004) was an Italian historian of economic thought. He taught the history of economic thought in the departments of political science at the University of Pisa, the University of Teramo, and Sapienza… …   Wikipedia

  • Italĭen — (lat. u. ital. Italia, franz. Italie, engl. Italy), Königreich, die mittlere der drei Halbinseln Südeuropas (hierzu 3 Karten: Übersichtskarte, nördliche Hälfte und südliche Hälfte von Italien). Lage, Meeresküste. In der südlichen Hälfte der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Corsican language — Corsican Corsu, Lingua corsa Pronunciation [ˈkɔrsu] …   Wikipedia

  • Lega Basket Serie A — Sportart Basketball Gründungsjahr 1920 Mannschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Italy — /it l ee/, n. a republic in S Europe, comprising a peninsula S of the Alps, and Sicily, Sardinia, Elba, and other smaller islands: a kingdom 1870 1946. 57,534,088; 116,294 sq. mi. (301,200 sq. km). Cap.: Rome. Italian, Italia. * * * Italy… …   Universalium

  • Trieste — Pour les articles homonymes, voir Trieste (homonymie). Trieste Trieste …   Wikipédia en Français

  • Espresso (média) — Gruppo Editoriale L Espresso Gruppo Editoriale L Espresso Siège social Rome …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”