Band (Anatomie)

Bänder oder Ligamente (lat. Ligamenta, Singular Ligamentum) sind in der Anatomie strangartige Strukturen.

Im Bewegungssystem sind Bänder zumeist wenig dehnbare, faserartige Bindegewebsstränge, die bewegliche Teile des Knochenskeletts verbinden, aber die Beweglichkeit der Gelenke auf ein funktionell sinnvolles Maß einschränken. Bänder verbinden Knochen mit Knochen, wohingegen Sehnen Knochen mit Muskeln verbinden. Diese Bänder bestehen im Wesentlichen aus Kollagen. Werden Bänder über ihr natürliches Maß hinaus gedehnt (z. B. bei Umknicken eines Gelenks), kann es zu Bänderdehnungen oder Bänderrissen kommen.

Darüber hinaus ist der Begriff auch für bestimmte Falten der Serosa zur Aufhängung innerer Organe üblich.

In der Biologie wird die Verbindung der beiden Schalenteile bei Muscheln auch als Ligament oder Schlossband bezeichnet.

Beispiele

Bänder des Sprunggelenkes

Siehe auch

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Band – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Band — (von althochdeutsch band, gebildet zu binden) hat männliches oder sächliches grammatisches Geschlecht. Das Band (Mehrzahl Bänder) steht für eine flach gewobene Textilie, siehe Band (Textil) in der Medizin für einen Bindegewebsstrang, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Band [2] — Band, in der Anatomie ein Gebilde aus seinem weißen, auch gelbem Fasergewebe bestehend; es verbindet entweder Muskel und Knochen, ist lang und schmal (Sehne tendo), oder breit (Fascie), oder sie gehen von einem Knochen zum andern über ein Gelenk… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Anatomie der menschlichen Destruktivität — (im Original: The Anatomy of Human Destructiveness) ist der Titel eines anthropologischen und sozialpsychologischen Werkes über mutmaßliche Ursachen menschlicher Gewalttätigkeit, das Erich Fromm 1973 in den USA veröffentlichte. 1974 erschien die… …   Deutsch Wikipedia

  • Anatomie — Die Anatomie (aus altgriechisch ἀνά aná „auf“ und τομή tomé „Schnitt“) ist ein Teilgebiet der Morphologie. Sie ist in der Medizin bzw. Humanbiologie (Anthropotomie), Zoologie (Zootomie) und Botanik (Phytotomie) die Lehre vom Aufbau der Organismen …   Deutsch Wikipedia

  • Band — Musikgruppe; Kapelle; Musikkapelle; schmaler Streifen; Tonband; Kassette; Fließband; Montageband; Montagestraße; Bd.; Buch; Lektüre; …   Universal-Lexikon

  • D (band) — D Also known as Night of the Children Origin Kanagawa, Japan Genres Hard rock, symphonic rock, symphonic metal, gothic rock, gothic metal, progressive rock …   Wikipedia

  • Die Anatomie des Dr. Tulp — Rembrandt van Rijn, 1632 Öl auf Leinwand, 169,5 cm × 216,5 cm Mauritshuis Die Anatomie des Dr. Tulp ist ein Gemälde des niederländischen …   Deutsch Wikipedia

  • Wirbel (Anatomie) — Als Wirbel (lat. vertebra) wird in der Anatomie das knöcherne Element der Wirbelsäule bezeichnet. Jeder Wirbel besteht aus dem Wirbelkörper, dem Wirbelbogen, zwei Querfortsätzen (je einer rechts und links), dem Dornfortsatz und vier… …   Deutsch Wikipedia

  • Acetabulum (Anatomie) — Darstellung des Acetabulum im Beckenknochen Als Acetabulum, Hüftgelenk oder Beckenpfanne wird in der Anatomie der vom Becken gebildete knöcherne Anteil des Hüftgelenks bezeichnet. Der medizinische Fachbegriff leitet sich von seiner Ähnlichkeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Laimer-Band — (Synonym: Laimersche Membran) ist ein Trivialname für das Ligamentum phrenicooesophageale, benannt nach dem deutschen Anatom Eduard Laimer[1]. Es verbindet die Speiseröhre verschieblich mit dem Zwerchfell unter Überbrückung des… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”