Bandirma
Bandırma
Wappen von Bandırma
Bandırma (Türkei)
DEC
Basisdaten
Provinz (il): Balıkesir
Landkreis (ilçe): Bandırma
Koordinaten: 40° 21′ N, 27° 58′ O40.35416666666727.97257Koordinaten: 40° 21′ 15″ N, 27° 58′ 21″ O
Fläche: 690 km²
Einwohner: 109.667 (2006)
Bevölkerungsdichte: 159 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+90) 266
Postleitzahl: 102xx
Kfz-Kennzeichen: 10
Struktur und Verwaltung (Stand: 2009)
Bürgermeister: Sedat Pekel (CHP)
Webpräsenz (Stadtverwaltung):
Kaymakam: Salih Keser

Bandırma (Bandirma, Banderma, Panderma, Panormos) ist eine türkische Hafenstadt am südlichen Rand des Marmarameeres in der Provinz Balıkesir. Die Stadt hieß in der Antike Panormos (Πάνορμος). Bandırma liegt auf der Strecke zwischen Izmir und Istanbul. Sie ist eine Bezirksstadt mit 109.667 Einwohnern (Stand 1. Januar 2006) und liegt in der Bucht von Bandırma. Von Istanbul kann die Stadt mit der Fähre in etwa einer Stunde und 45 Minuten erreicht werden. Am Rande der Bezirksstadt befindet sich ein Militärflughafen. Die Gegend um Bandırma ist für Ausflüge und Naturfreunde sehr reizvoll.

Inhaltsverzeichnis

Stadtteile

Levent

Der Stadtteil Levent liegt am höchsten Punkt der Stadt. In Levent werden hauptsächlich Hochhäuser und Wohnblöcke errichtet. Sie wurden zur einer Art Wahrzeichen von Bandirma, da man sie schon von weit außerhalb der Stadt sieht.

Livatya

Livatya liegt am Fuß des Bergs auf dem sich Levent befindet. Livatya ist die östliche Küste von Bandırma. In dieser Gegend gibt es eine savannenähnliche Landschaft mit wenigen Häusern. Ein pinkes Gebäude steht in der Mitte von Livatya, es wurde errichtet, um dort Hochzeiten und andere Feste zu feiern. Der Fußballplatz lockt im Sommer viele Menschen an.

100.Yıl

Der Name des Stadtteils 100.Yıl bedeutet wörtlich übersetzt das hundertste Jahr. Er grenzt an Kayacik, einen weiteren Stadtteil von Bandırma. Am Opferfest (Bayram) findet dort der Opfertier-Markt statt. Der Friedhof befindet sich am Ende der Hauptstraße, die aus Bandırma herausführt.

Flora & Fauna

Zum Stadtbild gehören vor allem Palmen. Sonst prägen Feigenbäume und savannenartige Flächen die Landschaft.

Für die Tierwelt bildet wohl der Manyas Kuş Gölü, der Manyas-Vogel-See, den wichtigsten Standort. Er wird von vielen Vögeln als Winterquartier oder als Ruheplatz für nach Nordafrika ziehende Vögel verwendet. Hier findet man viele Vogelarten, von Greifvögeln und Singvögeln bis hin zu Flamingos. Im Sommer kann man an den Küsten Kormorane beobachten. Auch Echsen, Schlangen und Schildkröten sind hier verbreitet, sie leben vor allem in der steinigen Landschaft von Livatya und Levent. Im Sommer kann man an den Küsten auch Delfin-Schulen beobachten.

Wirtschaft

Die Stadt hat zahlreiche Industrieansiedlungen. Über das Maramarameer wird hauptsächlich Bor aus Kırka exportiert. Sehr bekannt sind die vielen Hühnerfarmen und die Firma Banvit, die den gleichnamigen örtlichen Sportverein sponsert.

Sehenswürdigkeiten

  • Antike Siedlung Panormos
  • Altes Kastell (Bandırma Kale)
  • Kirche Hagia Trias von 1906
  • Archäologisches Museum mit Ausstellungsstücken aus Daskyleion und Kyzikos
  • See von Manyas
  • Thermalbäder von Gönen
  • Kapıdağ (Halbinsel von Erdek)
  • Kazdağ (Berg Ida), 1.500 m
  • Kuşcenneti Naturpark, Vogelparadies
  • Der Hafen von Bandirma

Bekannte Persönlichkeiten

  • Firdewsi, türkischer Dichter und Universalgelehrter

Städtepartnerschaft

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bandırma — Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Bandırma — Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis Bandırma …   Deutsch Wikipedia

  • Bandırma — This article is about the Balıkesir Province district of Bandırma. For the Turkish ship of the same name, see SS Bandırma. Infobox Settlement settlement type = Town subdivision type = Country subdivision name = TUR timezone=EET utc offset=+2 map… …   Wikipedia

  • Bandırma — ▪ Turkey formerly  Panderma , ancient  Panormos        port and town, northwestern Turkey, on the Sea of Marmara. It was used in the 13th century by the Latin crusaders as a base of operation against the Greeks of Asia Minor and was taken by the… …   Universalium

  • Bandirma — Original name in latin Bandrma Name in other language Banderma, Bandirma, Bandyrma, Bandrma, Panderma, Panormos, Panormus, Бандырма State code TR Continent/City Europe/Istanbul longitude 40.35222 latitude 27.97667 altitude 40 Population 107631… …   Cities with a population over 1000 database

  • Bandirma — Admin ASC 2 Code Orig. name Bandırma Country and Admin Code TR.10.7732201 TR …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Bandirma — ► C. del NO de Turquía, en Anatolia, prov. de Balikesir, en la costa del mar de Mármara; 77 200 h …   Enciclopedia Universal

  • Bandirma — Bạndirma,   Hafen und Industriestadt in der Provinz Balɪkesir, Türkei, am Marmarameer, 77 200 Einwohner;   Wirtschaft:   chemische Industrie (Herstellung von Schwefelsäure, Borax, Düngemitteln), Landmaschi …   Universal-Lexikon

  • bandırma — is. 1) Bandırmak işi 2) İpe dizilmiş ceviz, badem vb.nin, nişasta ile kaynatılmış üzüm suyuna veya başka bir tatlıya batırılmasıyla yapılan sucuk 3) Kurutulacak üzümün güneşe serilmeden önce içine batırıldığı potaslı suyun konulduğu kap …   Çağatay Osmanlı Sözlük

  • Bandırma — is., öz. Balıkesir iline bağlı ilçelerden biri …   Çağatay Osmanlı Sözlük

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”