Thalia (Sängerin)
Thalía (2006)

Thalía (eigentlich Ariadna Thalía Sodi Miranda; * 26. August 1971 in Mexiko-Stadt) ist eine mexikanische Schauspielerin und Pop-Sängerin.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

1984 wurde sie für die Hauptrolle in der Bühnenproduktion des MusicalsGrease“ in Mexiko-Stadt gecastet. Diese Produktion war fast vollständig mit Künstlern im Teenager-Alter besetzt, unter anderem mit den Mitgliedern der zu dieser Zeit in Mexiko äußerst populären Formation „Timbiriche“, der von 1982 bis 1991 auch Paulina Rubio angehörte. Von 1986 bis 1989 war Thalía Mitglied eben dieser Gruppe. Zu dieser Zeit begann sie auch ihre Fernsehkarriere mit Hauptrollen in Telenovelas, bevor sie 1989 nach Los Angeles zog, wo sie Gesangs- und Schauspielunterricht erhielt und an einer Karriere nach „Timbiriche“ zu arbeiten begann.

Seit Dezember 2000 ist sie mit dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden von Sony Music Entertainment, Tommy Mottola, verheiratet, mit welchem sie seit Oktober 2007 eine gemeinsame Tochter namens Sabrina hat. Sie lebt gegenwärtig in New York City und hat die US-amerikanische Staatsbürgerschaft angenommen.

Schauspielkarriere

Telenovelas:

  • 1987 - Pobre Señorita Limantour
  • 1988 - Quinceañera
  • 1989 - Luz y sombra
  • 1992 - María Mercedes
  • 1994 - Marimar
  • 1995 - María la del barrio
  • 1999 - Rosalinda

Mit ihren Telenovelas war sie sehr erfolgreich in Indonesien, wo diese immer noch ausgestrahlt werden. Ihren Durchbruch dort schaffte sie mit Maria Mercedes.

Film:

  • 1999 - Mambo Café

Musikgeschäft

Der Einstieg in eine Solokarriere erfolgte aus Los Angeles heraus mit dem Produzenten Alfredo Díaz Ordaz. Doch erst die Zusammenarbeit mit Emilio Estefan brachte den endgültigen Aufstieg zum Superstar des Latino-Pop, mit dem ersten über Mexiko hinaus bekannten Hit „Piel morena“ sowie schließlich dem Album „Amor a la Mexicana“.

Seit dieser Zeit ist Thalía eine feste Größe in den Latin Pop Charts. Seit 1990 hat sie über ein Dutzend Alben aufgenommen und mehr als sieben Millionen Alben verkauft. Das 2002 veröffentlichte spanischsprachige Album „Thalía“ stand wochenlang an der Spitze der Latin Charts.

Seit 2003 veröffentlicht Thalía ihre CDs zweisprachig spanisch und englisch und folgt damit dem Beispiel anderer Latino-Popmusiker (Paulina Rubio, Shakira). Die Musik- und Sprachgrenzen verwischen - Thalía lebt seit über 15 Jahren in den USA und hatte auch zuvor schon einige ältere Songs auf Englisch zur Veröffentlichung in Ostasien aufgenommen, während gebürtige US-Amerikanerinnen (Jennifer López, Christina Aguilera) ihre spanischen Wurzeln entdecken.

Diskografie

  • 1990 - Thalía
  • 1991 - Mundo De Cristal
  • 1992 - Love
  • 1994 - Marimar
  • 1995 - En Éxtasis (mit dem Hit Piel morena)
  • 1997 - Amor A La Mexicana (mit den Hits Amor a la mexicanaund Mujer latina)
  • 1998 - Mis Mejores Momentos
  • 1999 - Serie Millennium 21
  • 2000 - Serie Sensacional
  • 2000 - Arrasando (mit den Hits Entre el mar y una estrella, Regresa a mi und Arrasando)
  • 2001 - Banda Thalía: Grandes Exitos
  • 2002 - Thalía
  • 2003 - Tú Y Yo (mit den Hits Tú y yo und No me enseñaste)
  • 2003 - I Want You (mit dem Hit I want you - Duo mit Fat Joe)
  • 2003 - Thalía's Hits Remixed
  • 2003 - Baby, I'm In Love/Alguien real
  • 2003 - Thalía (mit dem Hit Closer to you (Cerca de ti))
  • 2005 - El Sexto Sentido (mit dem Hit Amar sin ser amada)
  • 2006 - El Sexto Sentido Reloaded (mit dem Hit No, No, No)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thalia (Vorname) — Thalia (griechisch Θάλια) ist ein weiblicher Vorname, abgeleitet vom Name der Muse des Theaters bzw. der Grazie der Festfreude. Bekannte Namensträger: Thalia Zedek (* 1961), amerikanische Sängerin und Gitarristin Ariadna Thalía Sodi Miranda… …   Deutsch Wikipedia

  • Thalia — (lat. dt. [taˈliːa]; altgriechisch Θάλεια [ˈtʰaleːa], vom griechischen thallō ‚blühen‘) bezeichnet in der griechischen Mythologie: Thalia (Muse), Muse der komischen Dichtung und der Unterhaltung Thalia (Charis), eine der drei Chariten… …   Deutsch Wikipedia

  • Thalía — (2006) Chartplatzierungen (vorläufig) Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung Erklärung der Daten Alben …   Deutsch Wikipedia

  • Ariadna Thalía Sodi Miranda — Thalía (2006) Thalía (eigentlich Ariadna Thalía Sodi Miranda; * 26. August 1971 in Mexiko Stadt) ist eine mexikanische Schauspielerin und Pop Sängerin. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie …   Deutsch Wikipedia

  • Estados Unidos Mexicanos — Vereinigte Mexikanische Staaten …   Deutsch Wikipedia

  • Mexikaner — Estados Unidos Mexicanos Vereinigte Mexikanische Staaten …   Deutsch Wikipedia

  • Vereinigte Mexikanische Staaten — Estados Unidos Mexicanos Vereinigte Mexikanische Staaten …   Deutsch Wikipedia

  • Thaleia — Thalia (lat. dt. [taˈliːa]; altgr. Θάλεια [ˈtʰaleːa]) bezeichnet: eine der Musen in der griechischen Mythologie, siehe Thalia (Mythologie) ein Asteroid, siehe Thalia (Asteroid) eine Zeitschrift, die Friedrich Schiller von 1787 bis 1791 herausgab …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburger Persönlichkeiten — Hamburger Persönlichkeiten, die wichtig für Hamburg und seine Geschichte sind, die also hier maßgeblich gewirkt haben oder deren Person eng mit dem Namen »Hamburg« verbunden wird, sind nachfolgend aufgeführt. Am Ende der Liste sind weitere… …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter der Stadt Hamburg — Hamburger Persönlichkeiten, die wichtig für Hamburg und seine Geschichte sind, die also hier maßgeblich gewirkt haben oder deren Person eng mit dem Namen »Hamburg« verbunden wird, sind nachfolgend aufgeführt. Am Ende der Liste sind weitere… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”