Bandy-Weltmeisterschaft 1985

Die 14. Bandy-Weltmeisterschaft wurde vom 3. Februar bis 10. Februar 1985 in Norwegen ausgetragen. Die Sowjetunion gewann im Finale mit 5:4 nach Verlängerung gegen den Titelverteidiger Schweden und sicherte sich damit den zwölften Titelgewinn. Erstmals nahm die USA am Turnier teil. Die Nordamerikaner konnten jedoch keinen Punkten holen und wurden mit einem Torverhältnis von 3:31 abgeschlagener Letzter.

Es wurde eine einfache Runde ausgespielt womit jede Mannschaft vier Spiele zu bestreiten hatte. Der Gruppenerste und -zweite qualifizierte sich für das Endspiel. Der Dritte und der Vierte der Hauptrunde spielten um Bronze. Der Fünfte trug kein Platzierungsspiel aus.

Inhaltsverzeichnis

Austragungsorte

Es wurde in mehreren Städten gespielt: Neben Drammen (2 Spiele), Mjøndalen (1 Spiel), Solbergelva (2 Spiele), Ullern (1 Spiel), Stabekk (1 Spiel) und Røa (1 Spiel) war auch die Hauptstadt Norwegens, Oslo (4 Spiele), Spielort. Hier fanden unter anderem auch die Spiele um die Bronze- und Goldmedaille am letzten Tag statt.

Teilnehmer

Am Turnier nahmen folgende fünf Mannschaften teil:

4 aus Europa Flag of Sweden.svg
Schweden
(Titelverteidiger)
Flag of Finland.svg
Finnland
Flag of the Soviet Union.svg
Sowjetunion
Flag of Norway.svg
Norwegen
(Gastgeber)
1 aus Nordamerika Flag of the United States.svg
USA

Spielrunde

Hauptrunde

3. Februar 1985 Flag of the Soviet Union.svg Sowjetunion
6:2 Flag of Finland.svg Finnland
Drammen
3. Februar 1985 Flag of Norway.svg Norwegen
5:1 Flag of the United States.svg USA
Drammen
4. Februar 1985 Flag of Finland.svg Finnland
4:4 Flag of Norway.svg Norwegen
Mjøndalen
4. Februar 1985 Flag of Sweden.svg Schweden
1:1 Flag of the Soviet Union.svg Sowjetunion
Oslo
5. Februar 1985 Flag of the United States.svg USA
1:12 Flag of Sweden.svg Schweden
Oslo
6. Februar 1985 Flag of the Soviet Union.svg Sowjetunion
3:1 Flag of Norway.svg Norwegen
Solbergelva
7. Februar 1985 Flag of Finland.svg Finnland
6:1 Flag of the United States.svg USA
Ullern
7. Februar 1985 Flag of Norway.svg Norwegen
0:12 Flag of Sweden.svg Schweden
Stabekk
8. Februar 1985 Flag of the United States.svg USA
0:8 Flag of the Soviet Union.svg Sowjetunion
Røa
8. Februar 1985 Flag of Sweden.svg Schweden
3:3 Flag of Finland.svg Finnland
Solbergelva

Abschlusstabelle der Hauptrunde

Pl. Sp S U N Tore Diff Punkte
1. Flag of the Soviet Union.svg Sowjetunion 4 3 1 0 18:4 +14 7
2. Flag of Sweden.svg Schweden 4 2 2 0 28:5 +23 6
3. Flag of Finland.svg Finnland 4 1 2 1 15:14 +1 4
4. Flag of Norway.svg Norwegen 4 1 1 2 10:20 -10 3
5. Flag of the United States.svg USA 4 0 0 4 3:31 -28 0

Platzierungsspiele

Spiel um Platz 3

10. Februar 1985 Flag of Finland.svg Finnland
6:2 Flag of Norway.svg Norwegen
Oslo

Finale

10. Februar 1985 Flag of the Soviet Union.svg Sowjetunion
3:3, 5:4 n.V. Flag of Sweden.svg Schweden
Oslo

Abschlussplatzierungen

Platz Land Athleten

1

Flag of the Soviet Union.svg
URS
Alexander Gospodtschikow
Witali Anufrienko
Wladimir Baranow
Irik Faschutdinow
Andrei Jefremow
Sergei Lasarew
Nikolai Afanasenko
Waleri Botschkow
Leonid Lobatschew
Sergei Lomanow
Sergei Najumow
Alexander Rytschagow
Wiktor Stschakalin
Nikolai Pasdnikow
Wladimir Plawunow
Juri Perstschin
Aleksander Tsyganow

2
0

Flag of Sweden.svg
SWE

3
0

Flag of Finland.svg
FIN

4
0

Flag of Norway.svg
NOR

5
0

Flag of the United States.svg
USA

Ewiger Medaillenspiegel

Medaillenspiegel (nach 14 Weltmeisterschaften)
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 SowjetunionUdSSR Sowjetunion 12 2 0 14
2 SchwedenSchweden Schweden 2 8 4 14
3 FinnlandFinnland Finnland 0 3 10 13
4 NorwegenNorwegen Norwegen 0 1 0 1

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bandy-Weltmeisterschaft 2010 — WM 2010 Russland Gold Schweden Silber Russland Bronze …   Deutsch Wikipedia

  • Bandy-Weltmeisterschaft 1961 — Die 2. Bandy Weltmeisterschaft wurde vom 22. Februar bis 26. Februar 1961 in Norwegen ausgetragen. Gastgeber Norwegen startete erstmals bei einer Bandy Weltmeisterschaft. Zudem spielten Finnland, Schweden und der Titelverteidiger Sowjetunion um… …   Deutsch Wikipedia

  • Bandy-Weltmeisterschaft 1967 — Die 5. Bandy Weltmeisterschaft wurde vom 14. Februar bis 19. Februar 1967 in Finnland ausgetragen. Die Entscheidung fiel knapp aus: Schweden, die Sowjetunion und Finnland hatten die gleiche Punktzahl, am Ende entschied das bessere Torverhältnis… …   Deutsch Wikipedia

  • Bandy-Weltmeisterschaft 2011 — WM 2011 Russland Gold Russland Silber Finnland Bronze …   Deutsch Wikipedia

  • Bandy-Weltmeisterschaft 1971 — Die 7. Bandy Weltmeisterschaft wurde vom 3. März bis 14. März 1971 in Schweden ausgetragen. Der Sowjetunion gelang zum siebenten Mal in Folge, die Weltmeisterschaft zu gewinnen und blieb auch 1971 ohne Niederlage. Nachdem Norwegen die… …   Deutsch Wikipedia

  • Bandy-Weltmeisterschaft 1969 — Die 6. Bandy Weltmeisterschaft wurde vom 8. Februar bis 16. Februar 1969 in Schweden ausgetragen. Die Sowjetunion wurde ungeschlagen Weltmeister. Nach 1963 trug Schweden die Weltmeisterschaft bereits das zweite Mal aus. Die norwegische Mannschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Bandy-Weltmeisterschaft 1973 — Die 8. Bandy Weltmeisterschaft wurde vom 17. Februar bis 24. Februar 1973 in der Sowjetunion ausgetragen. Auch die achte Weltmeisterschaft konnte die Sowjetunion für sich entscheiden. Alle sechs Spiele konnten gewonnen werden. Bemerkenswert dabei …   Deutsch Wikipedia

  • Bandy-Weltmeisterschaft 1987 — Die 15. Bandy Weltmeisterschaft wurde vom 31. Januar bis 8. Februar 1987 in Schweden ausgetragen. Schweden gelang der dritte Triumph bei einer Weltmeisterschaft. In Finale besiegte der Gastgeber Finnland mit 7:2. Titelverteidiger Sowjetunion… …   Deutsch Wikipedia

  • Bandy-Weltmeisterschaft 1965 — Die 4. Bandy Weltmeisterschaft wurde vom 21. Februar bis 27. Februar 1965 in der Sowjetunion ausgetragen. Den Gastgebern gelang der vierte Titelgewinn bei der vierten Weltmeisterschaft. Die Silbermedaille ging überraschend an Norwegen. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Bandy-Weltmeisterschaft 1995 — WM 1995 USA Gold Schweden Silber Russland Bronze …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”