Bangkok Robbery
Filmdaten
Deutscher Titel: Bangkok Robbery 102
Originaltitel: 102 ปิดกรุงเทพปล้น
Produktionsland: Thailand
Erscheinungsjahr: 2004
Länge: 89 Minuten
Originalsprache: Thai
Altersfreigabe: FSK 16
Stab
Regie: Tanit Jitnukul
Drehbuch: Tiger Team
Kamera: Teerawat Rujintham
Schnitt: Uruphong Raksasad
Besetzung
  • Amphol Lampoon: Nawin
  • Chatchai Plengpanich: Oberst Pakorn
  • Sothon Rungrueng: General Anusund
  • Kowit Wattanakul: Jack Rapong

Bangkok Robbery 102, auch Bangkok Robbery (Thai: 102 ปิดกุรงเทพปล้น, 102 Pit Krungthep Plon) ist ein thailändischer Actionfilm des Regisseurs Tanit Jitnukul aus dem Jahr 2004.

Handlung

Nawin ist Befehlshaber einer thailändischen Spezialeinheit, die im Regierungsauftrag heikle Operationen ausführt. Eine jener Missionen führt den loyalen Elitesoldaten mit seiner Einheit ins abgelegene Grenzgebiet, wo er allerdings unerwartet auf heftige Gegenwehr stößt. Ohne jegliche personelle Verstärkung oder gar militärische Unterstützung – die politischen Lage des Landes hat sich zwischenzeitlich radikal geändert; General Anusund muss notgedrungen die Truppen zurückziehen – wird die Sondereinheit mehr oder weniger ihrem Schicksal überlassen. Nawin und seine Männer werden von hochgerüsteten Drogenschmugglern bedrängt und aufgerieben, wenigen Überlebenden gelingt ein Rückzug, darunter auch Nawin. In seinem Heimatland gilt er – wie auch seine Kampfgefährten – seitdem als tot.

Derweil spitzt sich die Situation in Thailand zu. Der neue Regierungschef plant wegen der anhaltenden Finanzkrise einen rigorosen Sparkurs, um binnen zwei Jahren die Auslandsschulden des Landes beim Internationalen Währungsfond (IWF) zu tilgen. Diese unpopuläre Maßnahme soll langfristig die Volkswirtschaft ankurbeln. Landesweite Proteste und Demonstrationen sind die Folge. Eine Gruppe mächtiger Wirtschaftslobbyisten und Militärs ist ebenfalls gegen die Begleichung der Schulden und formiert eine geheime Verschwörung mit äußerst fragwürdigen Absichten. Dem einflussreichen Geheimbund gelingt es General Anusund, den ehemaligen Kommandanten Nawins, für ihre „Zwecke“ zu aktivieren. Der erfahrene Taktiker und Offizier wird zum Spielball der Wirtschaftsgrößen, die skrupellos den Sturz des Regierungschefs planen.

Nawin und seine überlebenden Weggefährten fristen währenddessen ein eher trostloses Leben. Die für tot erklärten Soldaten sind verarmt, arbeits- und perspektivlos. Sie geraten auf die schiefe Bahn. Nach einem misslungenen Bankraub, der in einer Geiselnahme endet, sterben drei der tatbeteiligten Männer bei einem Schusswechsel mit alarmierten Polizeieinheiten. Lediglich Nawin überlebt. Er gerät kurzzeitig in Gewahrsam, wird allerdings von Anusunds Leuten befreit und für eine Terrorzelle angeheuert, die aus verbliebenen Männern seiner Einheit sowie mehrheitlich aus brutalen Kriminellen besteht. Seine zusammengewürfelte Bande installiert daraufhin in vier zentralen Einrichtungen Bangkoks Bomben, setzt die Behörden davon in Kenntnis, um die anstehende feierliche Schuldentilgung zu sabotieren. Zusätzlich bereitet man den Raub von Thailands Goldreserven vor.

Der informierte Oberst Pakorn, Leiter des Anti-Terror-Einsatzkommandos, und Jack Rapong, Agent der Anti-Terroreinheit für internationale Angelegenheiten, müssen innerhalb von 102 Minuten die Bomben, es sind in Wirklichkeit nur Attrappen, finden und sie entschärfen. Pakorn bemerkt geistesgegenwärtig, dass die vier Sprengsätze ein geschicktes Ablenkungsmanöver sind, die von der Zentralbank ablenken sollen. Dennoch kann er die Katastrophe nicht verhindern. Nachdem das Edelmetall geraubt und auf einem LKW verladen wurde, überschlagen sich die Ereignisse; die Motive der „nationalen Verschwörung“ werden nun erkennbar. General Anusund und Nawin sollten Druck auf die Regierung ausüben, während man in erster Linie an den Goldreserven des Landes interessiert war. Die „Marionetten“ Anusund, Nawin sowie seine übrigen Ex-Elitesoldaten sind nun nutzlos, man versucht sich ihrer zu entledigen. Der General wird ermordet, Nawins langjährige Weggefährten dezimiert. Der tapfere Elitesoldat erkennt nun, dass er hintergangen und getäuscht wurde. Die Existenz einer weiteren Bombe wird bekannt, die das Regierungsviertel auslöschen soll.

Auf der Flucht vor der Polizei, die ihn als manipulierten Terrorist verfolgt, versucht Nawin mit den letzten verbliebenen Männern den unbekannten Mann zu finden, der mittels Fernzündung eine Detonation auslösen kann. Die Polizei stellt aber die Terroristen. Sämtliche Gefolgsleute Nawins sterben im Kugelhagel, er selbst wird von Pakorn erschossen. Zuvor gelang es ihm, den Unbekannten mit dem Bombenzünder tödlich zu verletzten – es war Jack Rapong. Am Ende des Films begleicht Thailand sämtliche Auslandsschulden; die kriminellen Verschwörer werden verhaftet.

Weblinks

Einzelnachweise


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bangkok Robbery 102 — Filmdaten Deutscher Titel Bangkok Robbery 102 Originaltitel 102 ปิดกรุงเทพปล้น …   Deutsch Wikipedia

  • Bangkok — Infobox Settlement name = Bangkok official name = Krung Thep Maha Nakhon native name = กรุงเทพมหานคร nickname = motto = image size = 800 × 533 pixels image caption = Bangkok flag size = image seal size = mapsize = 178px map caption = Location… …   Wikipedia

  • Norrmalmstorg robbery — The former Kreditbanken building at Norrmalmstorg 2005. The Norrmalmstorg robbery was a bank robbery and hostage crisis best known as the origin of the term Stockholm syndrome. It occurred at the Norrmalmstorg square in Stockholm, Swe …   Wikipedia

  • 102 piit krungthep plon — Filmdaten Deutscher Titel: Bangkok Robbery 102 Originaltitel: 102 ปิดกรุงเทพปล้น Produktionsland: Thailand Erscheinungsjahr: 2004 Länge: 89 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Tanit Jitnukul — Infobox actor name = Tanit Jitnukul imagesize = 150px caption = Tanit Jitnukul in September 2007. birthname = birthdate = 1956 birthplace = Songkhla Province, Thailand deathdate = deathplace = restingplace = restingplacecoordinates = othername =… …   Wikipedia

  • Tanit Jitnukul — Thanit Jitnukun Thanit Jitnukun (alternative Schreibweise Tanit Jitnukul oder Thanit Chitnukun; Thai: ธนิตย์ จิตนุกูล; * 24. November 1956 in der Provinz Songkhla, Thailand) ist ein thailändischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent …   Deutsch Wikipedia

  • Thanit Chitnukun — Thanit Jitnukun Thanit Jitnukun (alternative Schreibweise Tanit Jitnukul oder Thanit Chitnukun; Thai: ธนิตย์ จิตนุกูล; * 24. November 1956 in der Provinz Songkhla, Thailand) ist ein thailändischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent …   Deutsch Wikipedia

  • Thanit Jintanukul — Thanit Jitnukun Thanit Jitnukun (alternative Schreibweise Tanit Jitnukul oder Thanit Chitnukun; Thai: ธนิตย์ จิตนุกูล; * 24. November 1956 in der Provinz Songkhla, Thailand) ist ein thailändischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent …   Deutsch Wikipedia

  • Amphol Lampoon — Infobox actor name = Amphol Lumpoon imagesize = caption = Amphol performing at the 2007 Pattaya International Music Festival. birthname = birthdate = birth date and age|1963|7|20 birthplace = Rayong Province, Thailand deathdate = deathplace =… …   Wikipedia

  • Thanit Jitnukun — (alternative Schreibweise Tanit Jitnukul oder Thanit Chitnukun; Thai: ธนิตย์ จิตนุกูล; * 24. November 1956 in der Provinz Songkhla, Thailand) ist ein thailändischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”