Bangweulusee
Bangweulusee

Photo-request.svg

Bild gesucht 

BW

Geographische Lage im Nordosten Sambias
Zuflüsse Chambeshi
Abfluss Luapula
Daten
Koordinaten 11° 12′ 1″ S, 29° 44′ 18″ O-11.20027777777829.7383333333331140Koordinaten: 11° 12′ 1″ S, 29° 44′ 18″ O
Bangweulusee (Sambia)
Bangweulusee
Höhe über Meeresspiegel 1.140 m
Fläche 4.500 - 10.000 km²dep1f5
Maximale Tiefe 4 mdep1f10
Besonderheiten

verlandet durch Sedimentanspülungen der Zuflüsse

Der Bangweulusee (Bantusprache für Großes Wasser, auch Bangweolosee) ist ein See im Nordosten Sambias. Er liegt an der tiefsten Stelle des Bangweulubassins. Bangweulu heißt Ort, wo das Wasser den Himmel trifft.

Der Süßwassersee, der in einem 1.140 m hoch gelegenen Becken liegt, erstreckt sich in der Trockenzeit 80 km in Nord-Süd und 40 km in Ost-West-Richtung und wird durch die Sedimentanspülungen der Zuflüsse zunehmend sumpfig, wodurch die Bangweulusümpfe immer größer werden und, weshalb je nach Wasserstand die Seegröße 4.500 bis über 10.000 km² beträgt. Dem nur 4 m tiefen See, der von 17 Zuflüssen, darunter von einem Seitenarm des Chambeshis gespeist wird, entfließt der Luapula, der über den in den Mwerusee mündet und an ihn anschließenden Luvua ein Nebenfluss des Kongos ist. See und Sümpfe sind fischreich, was nicht nur die Fischer, sondern auch die Krokodile nährt.

Er wurde 1868 von David Livingstone entdeckt, der 1873 dort starb.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bangweolo — Bangweulusee Geographische Lage: im Nordosten Sambias Zuflüsse: Chambeshi Abflüsse: Luapula Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Samfya — Geographische Lage von Samfya Samfya ist ein Ort mit 21.000 Einwohnern (Schätzung 2006) am Südwestende des Bangweulusee in der Provinz Luapula in Sambia. Er liegt 1.154 Meter über dem Meeresspiegel und ist Sitz der Verwaltung des gleichnamigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Albert-Nil — Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltKoordinaten fehlen! Hilf mit.Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Nil Der …   Deutsch Wikipedia

  • BaBemba — Bemba, auch BaBemba, ist eine der größten und dominierenden Ethnien in Sambia in dessen Nord , Ost und Nordwestprovinz. Die Bemba führen ihre Ursprünge auf die historischen Königreiche der Luba und Lunda im oberen Kongobassin zurück, dem heutigen …   Deutsch Wikipedia

  • Chitimukulu — Bemba, auch BaBemba, ist eine der größten und dominierenden Ethnien in Sambia in dessen Nord , Ost und Nordwestprovinz. Die Bemba führen ihre Ursprünge auf die historischen Königreiche der Luba und Lunda im oberen Kongobassin zurück, dem heutigen …   Deutsch Wikipedia

  • Hydrocynus vittatus — Dieser Artikel erläutert den Tigersalmler. Die Bezeichnung Tigerfisch wird auch für die Tigerforelle und eine Familie asiatischer Barsche benutzt, die völlig andere Arten und Gattungen sind. Tigersalmler Systematik Teilklasse: Echte Knochenfische …   Deutsch Wikipedia

  • Kagera-Nil — Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltKoordinaten fehlen! Hilf mit.Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Nil Der …   Deutsch Wikipedia

  • Kobus leche — Letschwe Roter Lechwe (Kobus leche leche) Systematik Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla) U …   Deutsch Wikipedia

  • Lechwe — Letschwe Roter Lechwe (Kobus leche leche) Systematik Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla) U …   Deutsch Wikipedia

  • Letschwe-Antilope — Letschwe Roter Lechwe (Kobus leche leche) Systematik Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla) U …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”